Schwarm unsd Jungvolk

  • Schwarm und Jungvolk


    Ich weiss es, von Schwärmen und Brutableger wurde schon viel geschrieben. Dieses Jahr möchte ich etwas probieren, das ich noch nie gemacht habe.
    Bald ist Schwarmzeit, ich freue mich darauf, denn 4 Völker haben den Winter nicht überlebt und die leeren Kasten möchte ich wieder bevölkern.
    Meine Überlegung? Der ausgezogene Schwarm wird gefasst. Die Brutwaben mit Weiselzellen werden auf die Jungvolkkästen verteilt. OK, nichts Neues.
    Der leere Kasten wird mit den übrigen Brutwaben und neuen Mittelwänden ohne Weiselzellen bestückt. Der Schwarm wird in den Kasten einlogiert aus dem der Schwarm ausflog. Ich habe diese Methode noch nie gemacht. Kann ich auf Erfolg hoffen. Gespannt warte ich auf deine Antwort.
    Mit Imkergruss
    Edmond

  • Neu ist daran nicht wirklich was ^^
    Warum willst du das Risiko eingehen und den Schwarm eventuell davon fliegen sehen?
    Wenn du keinen Wert auf Honig legst, dann mach doch einfach sobald du merkst, dass Schwarmstimmung aufkommt (oder besser schon etwas fürher) die gwünschte Anzahl an Ablegern. Ob du da nun das Volk komplett aufteilst oder es nur um einzelne Brutwaben erleichterst musst du selbst entscheiden.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Es funktioniert wahrscheinlich nicht. Ein Schwarm wird typischerweise in eine leere Kiste einlogiert, eine Wabe mit offener Brut kann als Bannwabe hinzugegeben werden. Wenn ein Schwarm in ein bestehendes Brutnest mit Futtervorräten gegeben wird, dann zieht er mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder aus. Ansonsten ist dein Vorgehen aber nicht schlecht:

    • Der Schwarm hängt im Baum.
    • Das Restvolk wird auf einen anderen Platz gestellt.
    • Auf den alten Platz kommt eine Beute mit Mittelwänden, in die der Schwarm eingeschlagen wird.
    • Das Restvolk kannst du nach Belieben aufteilen. Jeder so gebildete Ableger sollte mindestens eine verdeckelte (fertig gepflegte) Weiselzelle haben.


    Gruß Ralph