Aprilwetter 2015 - statt Märzwetter 2015

  • Ja echt, wa. Total durchschnittlich dies Jahr :roll:
    Letztes Jahr keimte in mir Hoffnung auf italienische Verhältnisse und vorletztes Jahr auf sibirische Sommererträge...da hilft nur mehr Fleisch essen und nen Hummer fahren ! Oder umgekehrt.

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Der Vorteil des kühlen Frühlings ist, jedenfalls hier, dass die Blüten länger halten. In unserem Garten blühen noch einige Krokusse, gleichzeitig aber auch schon die Osterglocken. Unter den Schneeheideblüten werden zwar bereits die ersten braun, aber insgesamt ist es noch recht ansehnlich. Die Blutpflaume wird wohl pünktlich zum Ostersonntag aufblühen, falls es da sonnig ist.
    In der Stadt blühen z.T. die Kornelkirschen und die Forsythien gleichzeitig, was sonst eher nicht der Fall ist. (schon klar, die Forsythien sind für die Bienen wertlos.)
    Im Garten waren in den letzten kühlen Tagen Scheinhasel, Maibeere und Lungenkraut Anflugpunkte für die relativ zahlreichen Hummelköniginnen. Neben der Schneeheide, natürlich.
    Ach ja: die Mahonien sind auch kurz vor dem Aufblühen. In der Innenstadt sind sie z.T. schon offen. Das dürfte für nektar- und pollensammelnde Hautflügler auch recht attraktiv sein.


    Grüße,
    Robert

  • Nächste Woche so es endlich besser werden...kriege auch bald Depris ohne :Biene:


    Nee, komm. Auch die schwachen Völker haben jetzt noch mehr als 5kg Futter drin. Die halten noch die 2...3 Wochen mit "schlechtem" Wetter halten die noch durch.


    Gruß Jörg, think positivly

  • Hallo Wetterfrösche :)


    ich höre auf Jörg und denke nur positives... nur der gute hundert Jahre Efeu... :) ach was soll's Sannis Weiden bekommen nun mehr Platz ;-)


    Was selbst ich nicht gedacht habe, mein selbstgebastelter Bienenständer hat durch gehalten, jeppieee


    LG Salsero, der Ostern gerne grabend im Garten verbringt

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Moin zusammen!


    Hier blühen noch die letzten unverregneten, weil bis dato verschlossenen Salweiden. Krokus und Schneeglöckchen sind längst durch und fruchten schon. Die Kornelkirsche blüht fleissig weiter, die Schlehen fangen in geschützten Lagen an aufzublühen und auch Spitzahorn und Kirsche drücken fleißigst.
    Gestern herrschte dann nach dem "wunderschönen" Wetter der vergangenen Tage endlich wieder äußerst reger Flugverkehr, sodass der ganze Garten nur so summte. Es wurde Weiden- und sonstiger Pollen in rauhen Mengen eingetragen - wunderschön! :-D


    Regenerische :roll: Grüße
    Patrick, der heute noch zur alljährlichen Radtour aufbrechen wird

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • So wie es derzeit aussieht,


    schlägt das Wetter nun ab nächster Woche wieder ins andere Extrem um, vom gefühlt unendlichen Spätwinter mit Kälte, Sturm, Regen, Schneeschauern und wenig Sonne bisher zu Sonnig bis sommerlich warm, fast schon heiß.


    Die Bienen brüten derzeit vermutlich auf Sparflamme weil es bisher so kalt war, zumindest die Carnicas. Und jetzt wird es so schnell so warm, dass die Pflanzen und Blüten wahrscheinlich explodieren, die Bienen aber nicht schnell genug reagieren können.


    Ich werde trotzdem die Honigräume nächste Woche aufsetzen, vermutlich Mittwochs. Wenn dieser Sturm und die harsche Abkühlung der letzten Tage nicht vorhergesagt worden wären, hätte ich sie sowieso schon seit mehr als einer Woche drauf gehabt.


    Gruß
    hornet

  • Hallo!


    Der Vorteil dieses eher kühlen Frühjahrs ist, dass die etwas schwächer ausgewinterten Völker inzwischen mächtig in der Entwicklung aufgeholt haben.
    Zum etwas späteren Blühbeginn sind die Völker schon gut gewachsen und kräftig in Brut.
    Genau rechtzeitig fit für die erste Obst :p_flower01: blüte.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)