Mini Plus Anschlussmaße

  • Durch dieses Forum hab ich mir meine Kistchen so verwirklicht wie ich sie will und kann sie bestimmt im Gebrauch noch an dem einen oder anderen Punkt verbessern. An dieser Stelle deswegen nochmal ein dickes Danke ans Forum!


    Und ich danke dir, lieber Ralf, für deine ausdauernden Erfahrungsberichte über dein "Mini-Plus-Projekt"!
    Ganz sicher werden davon einige User hier im Forum profitieren können.


    Herzliche Grüße - und bitte weiter so!
    DOMMY

  • Hallo zusammen,


    Irgendwann werden die großen Anbieter auch noch "MiniPlus nach RaSe" im Angebot haben.

    Ich belebe mal einen etwas älteren Faden. Gibt es mittlerweile einen Anbieter für vernünftige bzw. maßlich korrekte Minis?


    rase Du bist nicht zufällig mit deinen Kistchen "in Serie" gegangen? ;)

  • Nee, aber die tun es wirklich gut. Grade 11 Völkchen verkauft, die zweizargig überwintert haben. Und insgesamt kein einziger Ausfall über den Winter. Kein Futterabriß, kein Schimmel, alle happy. Der Abstand von Wabenober- zu Wabenunterkante muß dazu halt stimmen.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Guten Morgen, ich habe jetzt nicht den ganzen Faden gelesen aber zu Miniplus meine Erfahrung. Habe die Styropor von Holtrermann und das Überwinterungsmagazin aus Holz. Die Überwinterung in Styropor klappt dreizargig prima mit einer guten Frühjahrsentwicklung. Derzeit auf 6 Zargen (entspricht 9 DD). Das Überwienterungsmagazin in Holz habe ich wegen der Kompalibutät zum Bienoablegermagazin. Hiermit kannn ich sehr gut die Begattungseinheiten (Miniplus Styropor) auf alle übliche Maße (Zander, DNM, DD) umzwitschen indem ich eine Minipluszarge des Überwinterungsmagazins mit 12 Miniplusrähmche auf einen Bienoablegerkasten mit MW im gewünschten Maß aufsetze. Futterteig drauf und fertig. Bei mir passt das alles problemlos zueinander, mangelhafter Bee Space ist mir nicht aufgefallen. VG