Futtervorrat

  • Hallo liebe Gemeinde,


    ich hätte da wieder eine Frage in eigener Sache. :-D


    Ich wiege meine Beuten um den restlichen Futtervorrat abschätzen zu können.
    So dann auch wieder gestern. Nun stellt sich mir aber die Frage was ich denn da nun genau wiege?


    Vom 11.3. bis 30.3 haben meine Völker rechnerisch Futter verbraucht:
    Volk 1: 1,7 kg
    Volk 2: 0,4 kg
    Volk 3: 0,5 kg


    Müssten jetzt noch Vorrat haben:
    Volk 1: 9,3 kg
    Volk 2: 7,5 kg
    Volk 3: 10,3 kg


    Wenn ich mir nun den Verbrauch eines Volkes in meiner Nähe (ca. 20 km entfernt) via TrachtNet ansehe komme ich ins Zweifeln ob das so alles bei mir passt.
    Das Volk des Kollegen scheint im Mittel runde 400 bis 500gr Abnahme täglich zu haben.


    Verbrauchen meine Bienen kein/kaum Futter weil sie draussen genug gefunden haben?
    Verbrauchen sie Futter und gleichen das Gewicht mit Brut und neuen Bienen aus?
    Oder lese ich die Gewichtsänderungen im TrachtNet falsch?


    Wie sieht der Futterverbrauch bei euch aus?


    Gruß
    Markus

    Seit 16.4.2014 aktiver Imkerneuling. :daumen: 8 Völker auf Dadant. :)

  • Hallo Holzbock,


    niemand von uns kennt die volksspezifischen Unterschiede und die Unterschiede in der Trachtsituation zwischen Deinen Völkern und denen aus dem Trachtnet.
    Falls Du Sorge hast, dass Deine Völker zu wenig Futter haben musst Du reingucken. Das beruhigt meistens.
    Der Rat von irgendwem aus der nordeutschen Tiefebene, dass schon alles gut sein wird beruhigt vielleicht auch, nützt aber nix wenn sie dir trotzdem verhungern.
    Einen Satz von Guido Eich hab ich verinnerlicht. "Viele Völker sind verhungert, aber vom reinsehen erfroren ist noch keins!"


    Gruß
    Holger

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Hallo Markus,


    alle Völker sind da unterschiedlich. Derzeit wiege ich meine Völker jede Woche. Ein Volk wird pro Woche fast ein Kilo leichter und brütet wie verrückt, wärend sich beim anderen Volk wenig tut. Auf jeden Fall habe ich ein paar Futterwaben Reserve.
    Ansonsten lieber nachgucken, ob noch Futter da ist. 5kg erachte ich als unbedingt notwendige Reserve.
    Wiegst Du von beiden Seiten? Es kann sein, dass Futter nur auf einer Seite der Beute verbraucht wird. Gewicht einer Seite x 2= Gesamtgewicht stimmt dann nicht.


    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Hallo Markus,


    20 km ist schon einiges. Es kann z.B. sein, dass die Rheinauen deutlich weiter im Jahresverlauf ist als bei Dir.


    München ist deutlich weiter in der Natur als nördliches Oberfranken (meist 2-3 Wochen voraus)


    und ja, diese Klimaverschiebungen kannst deutlich sehen. Meist liegt das mit Gewässer zusammen und ja, es kann sein dass innerhalb von 20 km fast 3 Wochen differenz in der Vegetation liegen können.


    Ich würde Dir den Rat geben, versuche mal deine Referenzquelle aufzusuchen und das mehrmals - würde sagen so ca. alle 2 Wochen und vergleiche die Pflanzen.


    Des weiteren gibt es dann noch die Möglichkeit, dass die Versorgung der Völker nicht gleich ist, sprich bei Dir ist eine durchgehende Tracht, während 20 km weiter es Lücken gibt.


    Das würde ich Dir als Rat für die Zukunft geben, vorausgesetzt Du möchtest die Referenzquelle weiterhin nutzen.


    Gruß GM

  • Ich hatte gestern schon einen Anlauf gewagt in die Beuten zu sehen.
    Habe das aber nach dem Anheben des Deckels wieder verworfen.
    Es stürmt bei uns recht stark, dazu dann nur 10 Grad schauerweise mit Regen versetzt.
    Das eine Volk war nicht begeistert. Daher habe ich den Deckel wieder drauf gemacht.


    Sobald es nicht mehr so stürmisch ist werde ich einen Blick wagen.
    Rechnerisch müsste ja noch Futter vorhanden sein.
    Ich wiege meine Beuten von 2 Seiten mit einer Kofferwaage. Daher sollte der Wert recht genau sein.


    Mich hat einfach der Vergleich etwas stutzig gemacht.
    Aber es stimmt, die Waage im TrachtNet müsste etwas höher liegen.
    Das habe ich nicht bedacht. :oops:


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Gruß
    Markus

    Seit 16.4.2014 aktiver Imkerneuling. :daumen: 8 Völker auf Dadant. :)