Honigschleuder mit Schrägauslauf

  • Hallo,
    Ich habe in MV einen Antrag auf Förderung für die Anschaffung einer Honigschleuder gestellt und diesen auch bewilligt bekommen. *freu:-D


    Kaufen möchte ich die Schleuder bei der Imkerzentrale Görlitz. Soweit so gut. Jedoch kann das große Modell für 10 Waben nicht als spaltfreies Gefäß geliefert werden. Das Blech von der Trommel und vom Boden ist verlötet (würde ich jetzt mal so behaupten). Letztens auf dem sächsischen Imkertag hat mir einer erzählt, dass solche Schleudern bald nicht mehr zugelassen sein werden. Jetzt bin ich total verunsichert. Ich mein wenn ich als junger Mensch mal eben 1000€ ausgebe, dann muss schon echt alles passen. Ihr könnt das denke ich nachvollziehen.


    Gruß Magazinimker.

  • Das Blech von der Trommel und vom Boden ist verlötet (würde ich jetzt mal so behaupten).


    Also ich würde behaupten, dass die Edelstahlbleche miteinander verschweißt werden. Warum sollte man diese verlöten?
    Und Schweißnähte kann man seit langer Zeit auch lebensmittelecht durchführen. Wie sollten sonst Weinfässer aus Edelstahl in der Größe eines Einfamilienhauses herstellbar sein.



    Was würdet ihr machen die Schleuder so kaufen wie sie ist, oder ecuh nach Alternativen umsehen?


    Also ich würde mich an http://www.imkerzentrale.de/kontakt.htm wenden und dort nachfragen. Zumindest steht dort, dass man sich für Fragen oder weitere Informationen dort per Mail, Telefon oder sogar per FAX melden kann. Dort kannst du erfahren, ob der Hersteller die Schweißnähte auch lebensmittelecht herstellt.


    Letztens auf dem sächsischen Imkertag hat mir einer erzählt, dass solche Schleudern bald nicht mehr zugelassen sein werden. Jetzt bin ich total verunsichert.


    Letztens hat mir eine Wahrsagerin auf dem Rummel etwas von einem Lottogewinn erzählt. Wann und wo kann ich den jetzt abholen?


    Stefan

  • Frage dort nach mit Deinen Bedenken, die Imkerzentrale hat den Ruf, auskunftsfreudig und kundenfreundlich zu sein.
    Wenn wirklich "Zulassungsänderungen" im Busch sind, wissen die Firmen das meist eher und besser als der Buschfunk unter Imkern.

  • ... und was heißt überhaupt "Zulassung" bei einer Honigschleuder? Demnächst brauchen wohl auch Rähmchennägel Zertifikate und das Räuchermaterial ne grüne Plakette?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo, soweit ich weiß, darf sogar noch in Wißblechschleudern Honig geerntet werden. Solange man persönlich alles sauber hält ist es gut. Lieber Honig aus einer gepflegten Weißblechschleuder, wie aus der gammel V8A Edelstahlschleuder, die aus dem Vollen gedreht worden ist.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)