Beutenhersteller wechseln - aber zu welchem? "Assheuer Dadant"

  • Hallo Imkerforum,


    Ich stehe, seitdem ich mitbekommen habe, dass die Assheuer-Beuten nicht mehr lieferbar sind, vor dem Problem das Beuten-System zu wechseln.
    Durch Recherchen bin ich zwar schon auf Hersteller gestoßen, die kompatible Beuten-Systeme anbieten (wollen), doch hier werden keine Rähmchen angeboten.
    Auch wenn ich bis jetzt eigentlich immer sehr mit der Qualität zufrieden gewesen bin, stören mich einige Punkte:


    - der Imker-Fachhandel meines Vertrauens hat die abgeänderte Rähmchengröße nicht im Sortiment, Mittelwände müssen immer geschnitten werden.
    - die in meiner Region schon nur spärlich vorkommenden Dadant-Imker bevorzugen Beuten, die nicht mit meinen Kompatibel sind (Brutraumrähmchen nach Bruder Adam ist zu breit)


    Hat jemanden vielleicht Erfahrung in diesem Bereich und kann mir sagen ob ich mit dem Wechsel zu einem anderen Beutenhersteller das von mir bis jetzt genutzte System weiterverwenden kann (z.b. durch geringe Veränderungen an der Beute)?
    Meine Beuten sind erst 3-5 Jahre alt, haben immer trocken gestanden und sind noch so gut wie neu. Ich fände es sehr schade, diese im schlimmsten Fall zu Brennholz verarbeiten zum müssen... :-(


    Vielen Dank!

  • Wenn das der Fall ist,

    (Brutraumrähmchen nach Bruder Adam ist zu breit)

    vermute ich du hast Dadant Blatt gekauft. Vielelicht hilft dir das weiter. Ansonsten poste doch mal die Abmessungen deiner Rähmchen. Es sollte doch möglich sein dir zu helfen.


    Oder liegt das Problem noch woanders? Unter http://shop.bienen-bayer.de/in…e--Beute-Dadantbeute.html wird die Beute ja nach wie vor angeboten (Nachfolger von Assheuer.


    Oder meinst du mit "zu breit" die tatsächliche Holzbreite?


    Gruß
    Reiner

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Immenreiner,


    meine Rähmchen haben folgende Abmessung:


    Oberträger: 46,8 cm lang, 1,5 cm hoch, mit Nut
    Größe der Mittelwand: 27 cm x 41 cm
    Breite: Holzstärke 2,5 cm + 2 mal Abstandshalter á 0,6 cm


    Der Brutraum ist 44,5 cm x 37,8 cm und 31,8 cm hoch und beinhaltet 10 Rähmchen.


    Wechseln möchte ich, weil ich wie oben beschrieben keine passenden Mittelwände bekommen kann und es durch die unterschiedliche Größe schwer ist Völker von / an andere Dadant-Imker aus meiner Region zu kaufen / verkaufen.


    Danke :wink:

  • Hallo HeggeImker!


    Mein Händler liefert mir auf Wunsch die Mittelwandmaße, die ich haben möchte......


    Gruß


    Günter


    Er bietet auch Versand an.....

  • Bin mir ziemlich sicher, dass du Dadant-Blatt hast. Falls du 10er Beuten hast, könnten die Beuten aus dem Kompatibeln System ein Ersatz sein. Du könntest vermutlich die Hongräume weiter benutzen. 5mm hin oder her sind egal. Vergleiche nach Aussenmaßen. Schaue ob der Beespace stimmt, bzw. gleich eingehalten wird, entweder bei beiden oben oder unten.


    Abstadshalter mit 6mm? Kann eigentlich nicht sein, ds sollten mind. 7mm sein.


    Gruß
    Reiner


    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Okay, danke!
    Die Abstandshalter des einen Rähmchens stoßen genau vor die des andere Rähmchens, sodass sich ein Abstand von 12mm ergibt :wink:
    Mit Beespace meinst du doch, dass der Abstand zwischen dem neuen Brutraum und dem alten Honigraum genau so groß ist, dass die Bienen durch passen aber auch nicht zu viel Platz haben und alles zu bauen, oder?
    Du verwendest doch auch 10ner Dadant, oder? Wo kaufst du denn deine Beuten?


    LG
    Michael

  • Das Problem ist, die Vermarkter sichern sich damit Marktanteile!
    Diese Problem bestehen solange,
    wie sich das Volk nicht,
    auf ein Maß Geeinigt hat!


    Wenigsten könnten wir uns doch mal auf die Ohrenbreite in einer Dadantbeute im HR einigen?
    Die Vermarkter ziehen mit. Garantiert:daumen:


    Oder?


    dD

  • Okay, danke!
    Die Abstandshalter des einen Rähmchens stoßen genau vor die des andere Rähmchens, sodass sich ein Abstand von 12mm ergibt :wink:

    Wenn du Hoffmannseitenteile ist das OK, würde mich bei DA-Blatt nicht wundern

    Zitat

    Mit Beespace meinst du doch, dass der Abstand zwischen dem neuen Brutraum und dem alten Honigraum genau so groß ist, dass die Bienen durch passen aber auch nicht zu viel Platz haben und alles zu bauen, oder?

    Der Besspace gilt überall im Volk. Bei manchen Systemen wird er oben zwischen den Magazinen gelassen, bei manchen unten, bei manchen 50:50

    Zitat

    Du verwendest doch auch 10ner Dadant, oder? Wo kaufst du denn deine Beuten?

    Wie oft glaubst du wirst du Beuten kaufen? Meine Erfahrungen sind sicher nicht mehr aktuell. Ansonsten guckst rein inforativ hier: http://wp.me/pO7Cl-u5
    Gruß
    Reiner

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • ... Beuten interessierten dich doch sonst keinen Splint weit ...


    Wer sagt Dir das?
    Habe einen anderen Eindruck von mir.


    Reiner ich habe die letzten zwei Wochen die Leichen von 2008 ausgeschmolzen!
    Glaub mir, ich beschäftige mich sehr intensiv mit der Beutenfrage!
    Sehr sogar!


    Du glaubst nicht was da alles auftaucht nur an verschieden Dadanträhmchen! Oder doch?


    Muss das sein?


    dD

  • Super, dann weiß ich jetzt Bescheid ;):daumen:


    Informiere mich bei meinem Händler nach 10 Dadant-Beuten in gängiger Abmessung die am besten vom Außenmaß mit meiner Beute nahezu übereinstimmt und den Beespace berücksichtigt. Das hätte ich bestimmt vergessen und dann wären die :Biene: nicht überall zwischen durch gekommen :/
    Vielen Dank nochmal :wink:

  • Hallo HeggeImker,


    die Assheuer sind Dadant - Blatt kompatibel. Ich habe auch ein Paar davon. Nicht ganz kompatibel sind die Brutraumrähmchen vom Assheuer. Diese sind 10mm zu hoch. Gehen aber auch in die anderen Dadant Blatt Zargen rein, weil unten genug Platz ist. Die Abstandshalter sind auch Mist... Aber schnell durch andere ersetz ;-)


    LG

    Erfolgreich Imkern seit 2006:Biene: 10er Dadant, Im Harz