Leere Beuten im Herbst nach den Wintereinfütterung

  • Hallo zusammen,
    ich habe vor kurzem ein Bienenhaus von einem Altimker übernommen.
    Er hat im letzten Herbst einen Totalverlust seiner zehn Völker erlitten.
    Nach dem Einfüttern im September war alles noch in Ordnung,
    doch zwei Wochen später waren alle seine Bienen aus den Beuten
    spurlos verschwunden, auch keine toten Bienen waren mehr da.


    Ich kann seine Beuten übernehmen, habe jetzt jedoch Bedenken,
    dass da evtl. Krankheitskeime drinnen sind.


    Was raten hier die Exprten?


    Vielen Dank für eine rasche Antwort.

  • Nach dem Einfüttern im September war alles noch in Ordnung,
    doch zwei Wochen später waren alle seine Bienen aus den Beuten
    spurlos verschwunden, auch keine toten Bienen waren mehr da.


    Varroa. Die ist nicht ansteckend. Alle schön saubermachen (Natronlauge) und loslegen. Aber willst Du das wirklich, ein Bienenhaus?


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Vielen Dank für eure Antworten,
    auf Varoa hab ich auch getippt. Aber wo sind die Bienen hin? die müssen doch irgendwo geblieben sein.


    Und wenn nicht Varoa, was dann?


    VG Salina