Brutnestposition bei Ablegerbildung

  • Ich habe in mehreren Videos im Internet gesehen, dass manche Imker bei der Ablegerbildung in einer 10-Waben Zanderzarge den Ableger an die Wand schieben.


    Welchen Vorteil soll das haben im Vergleich zur Bildung des Ablegers von der Mitte der Zarge aus? Ich bezweifle mal das es wärmetschnisch erhebliche Vorteile bringen sollte.

  • Ich habe in mehreren Videos im Internet gesehen, dass manche Imker bei der Ablegerbildung in einer 10-Waben Zanderzarge den Ableger an die Wand schieben.


    Wenn man einen Schwarm beobachtet: Wo beginnt er mit dem Anlegen des Brutnestes? Wie dehnt sich das Brutnest aus?
    Wenn man bei der Ablegerbildung "naturgemäß" sein will, dann richtet man das Brutnest so ein, dass es am Flugloch - natürlich eine Pollenwabe direkt ans Flugloch - sitzt.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Wenn man einen Schwarm beobachtet: Wo beginnt er mit dem Anlegen des Brutnestes? Wie dehnt sich das Brutnest aus?
    Wenn man bei der Ablegerbildung "naturgemäß" sein will, dann richtet man das Brutnest so ein, dass es am Flugloch - natürlich eine Pollenwabe direkt ans Flugloch - sitzt.


    Da musst aber nun auch Warm- und Kaltbau unterscheiden, Bei Zander in 10 Wabenzargen geh ich stark von Kaltbau aus und da kannst dann keine Pollenwabe ans Flugloch hängen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Da musst aber nun auch Warm- und Kaltbau unterscheiden, ....


    o.k. richtig.
    Aber auch bei Kaltbau beginnt das Brutnest an einer Seite und die Randwabe ist meist brutleer aber voller Pollen und Futter.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Wichtig ist, dass die Verteidigung einfacher fällt und an der Wand ist die Verteidigung deutlich einfacher als in der Mitte, wo die Waben in aller Richtungen eine Angriffsfläche anbieten.
    Aber auch wärmemäßig ist am Rand günstiger, denn Holz isoliert besser als bewegliche Luft und die Luft in einer Beute ist bei offenem Flugloch und großem Leerraum viel in Bewegung. Stille Luft wie im Doppelglasfenster würde vielleicht besser isolieren als Holz, aber diese Situation haben wir nicht in der Beute.

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant