Mitte März, Ein Volk noch immer ohne Brut, keine Stifte. Was nun?

  • Hallo zusammen,


    also ich habe 10 Völker (1 davon gerade mal mit 3-4 Wabengassen, die anderen so 5-7), diese haben alle ein Brutnest, so auf 2-3 Waben, jeweils handteller - handflächen groß. Selbst das kleinste Volk hat schon verdeckelte Brutzellen. Nur 1 Volk, welches auf 5 Waben sitzt, hat noch komplett leere Zellen.
    Leider sind die Biester auch irgendwie stinkig. Sobald ich eine Wabe entnehme, fliegen einige (so 5-10) Bienen sofort auf und in Richtung Schleier.


    Darum habe ich bisher noch nicht die Gelegenheit genutzt, nach einer Königin (ungezeichnet) zu suchen. Sonst ist das bei mir kein Problem, aber hier macht es keinen Spass.


    Was sollte ich nun tun? Weiter warten? Weiselprobe? oder gleich mit dem kleinen Volk vereinigen?


    Stefan

  • Hallo Stefan


    Es ist auch möglich das die Bienen eine Königin haben und deshalb sind sie ruhig, aber die ist unbegattet. Du würdest dann aber spätestens im April Drohnenbrut in Arbeiterzellen haben. Ich würde bei entsprechendem Wetternochmal genau nachschauen und notfalls hinter ein anderes Volk hängen. So lange es kalt ist funktioniert das prima, zumindest bei mir.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Drops
    Du bist seit 6 Jahren hier registriert, hast fast 2000 Beiträge, zählst zu den "erfahrenen Benutzern" und stellst dann solche Fragen?
    Da wird mir flau ...

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Dann hast Du ja alle Völker auseinandergenommen und geguckt! Hm. So was trau ich mir jetzt nicht. Nur im E-Fall (Ernstfall), also mit begründetem Verdacht... Mensch, Du kannst ja eh nicht viel machen! Bei uns ist es jetzt wieder saukalt geworden, da lass ich die Bienen definitiv in Ruhe. Warte doch ab, bis es wärmer wird und schau genau nach, wenn ES EINEN GRUNG DAZU GIBT! Ansonsten nicht. Bienen, die im Frühjahr aufgeregt sind, gibt es immer. Dafür würde ich noch kein Volk auseinanderreißen.
    LG Schäfchen

  • Hallo zusammen!


    seit 6 Jahren hier registriert, hast fast 2000 Beiträge, zählst zu den "erfahrenen Benutzern" und stellst dann solche Fragen?


    Tja, dieses Volk macht mich ratlos. Wusste aber nicht, dass man keine Fragen mehr stellen darf, wenn man hier mehr als 2000 Beiträge hat! Sachen gibts!
    Schade, dass dein Beitrag mir nicht wirklich weitergeholfen hat.



    Dann hast Du ja alle Völker auseinandergenommen und geguckt!


    Naja in der Mittagszeit, bei T-Shirt Wetter, da trau ich mich das schon, mal 2 Waben zu ziehen um nach Futter und Brut zu sehen.


    ohne Futter brüten sie nicht und sind aggressiv. Wie sieht es mit dem Futter aus in diesem Volk?


    Eigentlich noch gut, mehr als 3 Dadantwaben Futter sind drin, auf mehreren Waben verteilt. Daran kann es eigentlich nicht liegen.


    Es ist auch möglich das die Bienen eine Königin haben und deshalb sind sie ruhig, aber die ist unbegattet. Du würdest dann aber spätestens im April Drohnenbrut in Arbeiterzellen haben. Ich würde bei entsprechendem Wetternochmal genau nachschauen und notfalls hinter ein anderes Volk hängen. So lange es kalt ist funktioniert das prima, zumindest bei mir.


    Dann müssten die im Okt-Dez umgeweiselt haben, im Spätsommer war ja noch alles in Ordnung.
    Hmm, eine unbegattete Königin, würde doch trotzdem stiften, halt gleich Drohnenbrut. Was meinst du mit "hinter ein anderes Volk hängen"? Vereinigen? Geht bei mir aber nur seitlich, weil Kaltbau :-P.


    Wäre halt schade wenn ich das Volk abfegen müsste, eben weil drohnenbrütig in 4 Wochen. Ich habe heute doch eine Wabe aus einem anderen Volk (mit junger Brut und Stiften) umgehängt als Weiselprobe. Mal sehen, was die anstellen. Ich denke, dass die Entnahme der Wabe aus dem anderen Volk dies nicht zurückwerfen sollte. Ist halt doof, wenn man sowas bei der Frühjahrsdurchsicht entdeckt und das Richtige tun will ohne einen Fehler zu machen. Wenn die weisellos (oder eine Königin haben, die nicht stiftet) hätte ich halt auch ein Volk verloren. Und vor der Weiselprobe war ich besorgt, ob die Entnahme der Wabe das andere Volk nicht zu sehr schwächt. Habe aber jetzt eine Randwabe aus dem kleinsten Volk entnommen, da ist meiner Meinung nach die Bienenmasse die Grenze für den Brutumfang, die fehlenden Stifte sollte die Königin in 2 Tagen wieder ausgeglichen haben.


    Sollten die Weiselzellen ansetzen, werde ich vereinigen, nützt ja nichts anderes. Leider habe ich keine Ersatzkönigin im Tiefkühler :-P


    Stefan

  • Drops, nächste Woche wirds schön, Dir bleibt nix übrig, als dann in Vollschutz das Volk mal genauer unter die Lupe zu nehmen.
    Habe übrigens auch eines, bei dem ich noch keine Eier entdeckte, aber die Königin.
    Aus welchem Jahr ist Deine betroffene?

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Moin!


    Drops, ich kapier das jetzt auch nicht, warum Du so rumeierst :wink:
    Haust doch sonst gute Ratschläge raus, wenn's nicht die eigenen Völker sind! Denkblockade:cool:


    Statt ein anderes Volk jetzt so früh im Brutnestaufbau so massiv zu stören, und wo Du die Wabe doch eh zuhängen musstest,
    da hättest Du auch eine sorgfältige Königinnensuche machen können.
    Zur Komplettabsicherung wäre Aufsetzen auf ein anderes über AG ne Alternative gewesen.
    Wenn sie runtergehen, ist oben keine Königin, und sie haben sich schon mal selbst vereinigt.


    Aber jetzt isses ja schon passiert das Tobuwabohu...:roll:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Moin Marion,


    mein Großvater war Arzt und stand auf dem Standpunkt: Bei Krankheiten, zumal ernsten Leiden naher Angehöriger kommt ein Kollege... Da fehlt die kühle Sachlichkeit, und nahe Angehörigkeit und Arzt - Patient sind zwei verschiedene Vertrauensverhältnisse, sortentechnisch betrachtet.


    Gruß Clas, dessen brutfreies Volk handzahm war und zu klein und keinerlei Pollen mehr hatte...

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...