Keine verluste im Wald

  • Keiner, aber auch keiner kann dir sagen warum und wenn noch so viel rumgerätselt wird.


    :daumen: ...wir haben die Biologie der Milbe und die Reaktion des Biens darauf nach wie vor überhaupt nicht begriffen.


    Daß mit Wald/Garten, sonnig/schattig, Spättracht/frühes Trachtende scheint - zumindest nach meinen Beobachtungen - keinerlei Rolle bei den Winterverlusten zu spielen. In einem Jahr gibts dieses Bild und im nächsten Jahr das gegenteilige Bild. Scheint also keinerlei Einfluß zu haben.

  • Erkläre doch mal, wie Brutfreiheit herrschen oder der Brutbeginn später sein kann, ohne dass die Brutkurve anders verläuft!


    Hallo Fuxinstall!


    Warum sollte die Brutkurve während der kritischen Zeit nicht anders verlaufen könnnen? Was hat die Brutfreiheit im Dezember, bzw. während der Restentmilbung mit der Brutkurve im August/Septeber zu tun. Eine handflächengroße verdeckelte Brutfläche zerstört zwar die Wirksamkeit der Restentmilbung, wirkt sich aber mit Sicherheit nicht auf die Brutkurve im Sommer aus.


    Ein später Brutbeginn heißt noch lange nicht, dass das Volk nicht auch stark werden kann. Es erreicht vielleicht seine Stärke erst, wenn andere Völker auf anderen Standorten schon in die depressive Phase übergegangen sind. Ganz typisch ist der Unterschied zwischen Altvölkern und Jungvölkern zu beobachten. Die Altvölker werden ab Juli nur noch schwächer, die Jungvölker können erst im September ihre größte Bienenzahl haben.


    Gut zu sehen auf der folgenden Grafik:
    http://www.bzv-asbach.de/typo3temp/pics/e0adb5fef6.png


    MfG
    Honigmaul

  • Hallo Fuxinstall! Warum sollte die Brutkurve während der kritischen Zeit nicht anders verlaufen könnnen?


    Ja was denn nun?
    Gestern wollteste mich doch noch widerlegen:

    Eine weitere, jedoch nicht all zu wahrscheinliche Variante wäre noch, dass dort die Brutkurve anders verlaufen ist


    Deine Grafik zeigt übrigens unzweifelhaft und eindeutig einen unbeschränkten Brutraum.
    Habe genug solcher und anderer Kurven gesehen und ausgewertet.