Stille Umweiselung vs. Schwarmtrieb

  • Guten Morgen,


    mal angenommen der Bien ist unzufrieden mit seiner Königin und beschließt still umzuweiseln. Weiter angenommen das passiert im Mai, dann entdeckt der Imker die Weiselzellen, denkt das Volk ist schwarmtriebig, und bricht diese. Das wäre ja kontraproduktiv.


    Gibt es eine Möglichkeit zu erkennen, ob ein Volk umweiseln oder schwärmen möchten?



    Danke & einen schönen Tag


    Johannes

  • Moin allerseits,


    Schwarmzellen sind häufig etliche, wenn nicht gar reichliche da. Stimmt alles, dann sind sie am Rand, bevorzugt am unteren Rand der Wabe, des Rähmchens etc. Wurden sie gebrochen, erst recht mehrfach, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie auch sonstwo hängen.
    Stille Umweiselung, das ist oft eine oder sehr wenige Zellen, die Aussehen können wie Nachschaffung, jedoch nicht aus einem Zellenboden hervorgenen, sondern schön tief und rund sind. Bevorzugt findet man diese Juwelen im oder am Brutnestrand.
    Des weiteren ist das Volk nicht schwarmtriebig! Kein Verhonigen, kein Rumgammeln, kein Pollenglanz etc und die Alte legt im normalen Brutnest weiter (es sei denn, die hat schon nen deutlichen Knacks weg.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • ja, wurde es ;-)...


    Ja, absoluter Konsens, aber die Antwort der Marion wird auch keinem Anfänger weiterhelfen.
    Der Drohn ist selbst mit Meistern vor Völkern gestanden und die haben es nicht erkannt!


    Das Geheimnis liegt in der Aufladung der Flugbienen.


    aber was soll es.


    apropos: gerade am Wochenende erlebt dass Imker mit über fünfzig Jahren Bienenerfahrung sich dann wundern, dass angeblich die Bienen schwärmen nach dem doch alle "Schwarmzellen" gebrochen wurden und die Bienen dann anfangen "Schwarmzellen" zu verstecken...:eek:


    Es ist sehr schwierig diesen Unterschied verbal oder schriftlich zu erklären, es hilft nur Praxis, beobachten und sich erinnern können.
    Selbst ein Seminar ist dafür bedingt tauglich.
    Der Gesamtverlauf der Entwicklung eines Volkes muss als Einheit gesehen werden, um wirklich treffende Aussagen zu machen.


    dD