Jetzt schwaches Volk auf starkes setzen ?

  • An meinem Haus ca. 260m ü NN in Wuppertal habe ich in Dadant ein starkes Volk, das etwa 7 Wabengassen besetzt, und ein schwaches Volk, das etwa 3 Wabengassen besetzt. Ich habe gelesen, dass es sinnvoll sein könnte, das schwache Volk, über Absperrgitter getrennt, für etwa 4 Wochen auf das starke Volk zu setzen. Welche Risiken/Erfahungen könnt Ihr mir ddazu nennen? Wäre der nächste Tag mit Flugwetter der richtige Zeitpunkt? Wenn ja, sollte ich das mit der ersten Durchsicht kombinieren und bei dieser ggf. 1 bis 2 Futterwaben vom schwächeren, aber schwereren Volk in das stärkere, das im Winter mehr Futter verbraucht hat, rüber hängen? Ich freue mich auf konstruktive Ratschläge.
    Karl

    Etwa 10 Völker auf Dadant an etwa 3 Standorten. "Bienenrasse":roll:: was sich bei Nachbarimkern so bewährt hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von DerBergische ()

  • Ein Volk in 3 Wabengassen Dadant wird sich im Frühjahr gut entwickeln. Es besteht daher kein Anlass für derart geplantes Vorgehen. Außerdem ist so etwas mit dem Risiko des Königinnenverlusts verbunden. Also: Einfach Hände weg von beiden Völkern, jetzt jedenfalls.


    Gruß Ralph

  • Hallo Karl


    Ich habe an 26.02.15 bei einem Volk in einer 1,5 Segeberger festgestellt das sie knapp auf noch drei Waben in der Mitte sitzen. Habe dann alle unbesetzten Waben entfernt, außer der Stirnwabe insgesamt 4 Waben und habe das Volk mit Königin und ohne Brut vorgerückt. Den nächsten Tag habe ich das Reserve volk daneben gestellt, bei etwa 7 °C ganz leicht Rauch. Dann habe ich eine leicht aufgerissene Futterwabe an die Bienen in der Segeberger gehangen und anschließend das Reservevolk mit Königin und Brutansatz in richtiger Reihenfolge 5 Waben an die aufgerissene Futterwabe und dann noch eine Futterwabe. die restlichen Bienen aus der Beute auf die Waben gekehrt und den Deckel zu. Nach einer Stund habe ich den Deckel kurz angehoben, da waren beide Völker über die Futterwabe vereinigt, ohne Stecherei. Bis jetzt lag noch keine Königin draußen.


    Bei dir würde ich das kleine Volk, einfach in meiner Art, an das große Volk hängen. Wenn du es aufsetzt werden sich die oberen Bienen alle nach unten ziehen, wir haben noch nicht Ende März oder April. Wegen der Königin würde ich mir keine großen Sorgen machen die Bienen richten das schon. Ich werde bei mir in 14 Tagen mal sehen ob ich 2 Brutnester habe oder nur eins. Natürlich gehe ich auch gucken, ob eine Königin draußen liegt. Wenn du einen Schwarm zuläßt hast du bald dein 2.Volk wieder.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Dem Drohn würde ich auch zustimmen.


    Bin außerdem der Meinung das es noch ziemlich zeitig im Jahr ist und das solche Eingriffe meines Erachtens nach jetzt einfach zu viel Unruhe stiften.


    MfG

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Hallo,


    auf Anraten habe ich das letztes Frühjahr praktiziert, mit dem Ergebnis, dass die oberen Bienen nach unten gezogen sind und die obere KÖ spurlos verschwunden ist. Ich mache das nicht mehr und kann es auch nicht empfehlen.


    viele Grüße
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo,


    kann passieren, dann war oben Murks und die haben sich ganz schnell für das beste entschieden.
    Frauen machen nicht immer das, was der Mann hinter der Kiste wünscht :lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Na ja, das beste kann auch bedeuten, dass man nach unten zieht, weil`s muckliger ist und Madame mitnimmt :wink:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Danke an alle für die Ratschläge. Habe heute mit einem erfahrenen Imker in die Völker geschaut. Wir haben beschlossen, dass beide getrennt bleiben, da auch das kleinere wohl groß genug für eine gute Überlebenschance ist..
    Karl

    Etwa 10 Völker auf Dadant an etwa 3 Standorten. "Bienenrasse":roll:: was sich bei Nachbarimkern so bewährt hat.

  • Habe heute bei dem vereinigten Volk mal reingeschaut, ich habe nur kurz geschaut, auf wenigsten 5 Waben verdeckelte Brut. Das Volk sehr harmonisch und ich nehme an das beide Königinnen legen, die FW die beide Völker getrennt hat, hatte auch schon eine verdeckelte Brutfläche.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)