Welchen Imkeranzug

  • Hallo,


    ich habe gerade mit einem Imkerkurs begonnen, da ich (erst einmal) im kleinen mit dem Imkern anfangen möchte.
    Nun muss ich mir (und möchte ich auch) Schutzkleidung kaufen.


    Ich möchte mir gleich etwas vernünftiges besorgen, das nicht unbedingt preiswert sein muss, da ich es als Langfristinvestition betrachte. Wichtig wäre mir dabei vor allem auch, dass der Anzug (oder die Jacke) möglichst wenig oder keine Stiche durchlässt. Ich bin da etwas feige, möchte aber trotzdem imkern.


    Ich habe gelesen, dass die Kleidung von Sherriff gut sein soll.


    Meine Fragen:


    - wenn ja, gibt es ein bestimmtes Produkt von Sherrif, dass man empfehlen kann bzw. welche Erfahrungen habt ihr mit den Sherriff-Produkten gemacht?


    - Hat jemand mit einer anderen Firma in Sachen Stichfestigkeit gute Erfahrungen gemacht?


    Über Antworten würde ich mich freuen.


    Elke

  • Hi Elke,
    glaub mir: das Stimmen muss nicht länger dauern als das ganze Konzert!:wink: Kauf Dir ne Jacke mit Gummizügen und einen Imkerhut, der sich durch ein Zugsystem um den Kragen der Jacke schließt. Fertig ist der Lack! Bilde Dir nicht ein, dass sich die Bienen von Sherrif-Klamotten beeindrucken lassen! Die stechen trotzdem, wenn Du die Kleidung nicht richtig anlegst! Besorge Dir friedliche Bienen! LG Schäfchen

  • Sherrif ist halt der Mercedes unter den Klamotten!
    Ich hab schon seit Jahren nix anderes mehr, in der Saison zieh ich den aber auch fast nur zum Schlafen aus.
    Ich finde der ist in Sachen Komfort und Haltbarkeit sehr gut. Durchstechen tun die, wenn überhaupt, eigentlich nur wenn man ohne Ende schwitzt und der Stoff am Körper anpappt.
    VG

  • Hallo Elke,
    wichtig ist der Hut mit dichtem Schleier und Gummi unten. Ansonsten genügt eine Jacke aus stärkerer Baumwolle. Die Bündchen sollten verschließbar sein (z.B. Gummizug). Wenn du anfangs noch ein wenig unsicher bist, kauf dir ein Paar Handschuhe aus Ziegenleder undlangen Stulpen mit Gummizug. Mit zunehmender Sicherheit lässt du später eins ums andere weg. Viel Spaß Erfolg.
    Frank

    :Biene: Geduld ist sehr bitter, aber ihre Früchte sind süß. (Jean-Jacques Rousseau)

  • Ich wollte keine Gummizug, Wulst, Hut oder sonstwas Kombination mehr...


    Beim mir ist die Honey Rustler Jacke in Benutzung.
    Leichter Stoff und trotzdem optimaler Stichschutz. Die Haube bleibt wo sie soll und ich sehe trotzdem alles.
    Absolut überzeugt von der Jacke. Würde das Geld jederzeit wieder ausgeben.


    Gruß David

    Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel.

  • Hallo David, mach ma Link...


    @ Elke: Egal welchen Anzug, unbedingt darauf achten, daß Du beim hochgucken nicht gegen die Hutränder blickst.
    Ist echt ein Problem, wenn über Dir der Schwarm sitzt.
    Tip aus meiner Praxis: Habe die vordere Hutkrämpe durch ein Gitter ersetzt.



    Edit: Habe nach Sheriff gegooglet. Die ist natürlich ideal, mit Rundum-Blick.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Die Sherrif-Anzüge bitte nicht als einziges tragen, auch wenn's im Sommer noch so heiß ist - wenn der Stoff auf der Haut aufliegt/vor Schweiß klebt, ist er eben nicht durchstichsicher....


    Für Allergiker mit großer Beutenzahl ist dann der Mannlake Beesuit besser - ein schweres Teil, aber erfreulich luftig und gut zu tragen, man kriegt jeden Windhauch mit, weil 3lagig, und sogar dicht bei afrikanisierten Bienen.:daumen:
    Für Hobbyimker eher Overkill, aber es gibt nichts besseres.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Die Sherrif-Anzüge bitte nicht als einziges tragen, auch wenn's im Sommer noch so heiß ist - wenn der Stoff auf der Haut aufliegt/vor Schweiß klebt, ist er eben nicht durchstichsicher....


    Es sei denn, man hat die neue, besonders stichsichere Variante gewählt. Die aber recht teuer, aber aufgrund der hohen Nachfrage nicht lieferbar ist: http://www.bjsherriff.co.uk/product/maxpro-white-nylon/

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Dass die Biene unter bestimmten Umständen stechen kann, ist unbestritten. Eine vernünftige Schutzausrüstung ist derher zu empfehlen. Ich habe festgestellt, dass die Bienen auch vor einer Jeans z. B. keinen Halt machen und durchstechen. Ist mir schon bei verschiedensten Fabrikaten passiert. Ist dann an manchen Stellen auch nicht gerade angenehm.
    Daher finde ich, dass es empfehlenswert ist, sich nicht nur um Kopf/Oberkörper Gedanken zu machen. Diese oben genannten High-End Jacken kenne ich nicht, kann aber sagen, dass eien stink-normale Jacke mit Schleier sehr gut seinen Dienst tut. Wichtig sind halt nur die eingenähten Ringe, die den Gesichtsabstand des Schleiers gewähren und die "Dichtungen" an den Armen und am Bündchen. Diese sollten manuell verschließbar sein.
    Ob dieses nun dadurch erreicht wird, dass man eine 0815-Jacke mit integriertem Schleier und Handschuhen mit langen Stulpen nutzt, oder sich so nen High-End-Teil zulegt ist Geschmackssache. Auch wenn das eine Teil als stichsicher angepriesen wird, ich würde trotzdem immer was drunter tragen, damit der Frack nicht jede Woche gewaschen werden muss, die Bienen sollen ja angeblich auf Gerüche reagieren.
    Und bei der Hose kann man auch gucken. Es gibt ja auch Ganzkörper-Anzüge.


    5 Imker - 6 Antworten....


    Einfach ausprobieren!

  • Wenn man Bienen hat, wird man eben auch mal gestochen. Sofern man kein Allergiker ist, ist es doch sogar eher förderlich für die Gesundheit (Rheuma etc.).
    Daher verstehe ich noch, wenn man sich einen Schleier überwirft und wegen Propolis und Wachs dünne Handschuhe anhat, aber ein ganz Körper Kondom gibts bei mir nur wenn irgendwo ein Volk etwas am Rad dreht und trotz ruhigem Arbeiten keine Ruhe gibt. Dann wird auch umgeweiselt und schon ist wieder Ruhe.
    Meist reicht ein 0815 Schleier und dünne Handschuhe aus um dem Imker die nötige Sicherheit zu geben damit er ruhig bleibt und somit hat er im Normalfall auch ruhige Bienen.
    Also nicht so ängstlich sein, ein Stich tut nunmal etwas weh und je nach gestochener Stelle kann man danach etwas komisch aussehen, daher hilft ein einfacher Schleier. Arme, Beine, Rücken fallen nicht so sehr auf wenn sie geschwollen sind.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit