Volksstärke...

  • Moin, moin,


    der Eine oder die Andere schätzt doch auch gelegentlich die Stärke der Völker? Auf was für Zahlen kommt Ihr da für den Höhepunkt der Entwicklung?


    Herr Dr Liebig schreibt in seinen neuesten Betrachtungen, normal wären etwa 30000 Bienen, er habe nur 2 Völker in all den Jahren mit in der Spitze annähernd 50 000 Bienen gehabt. Infolge dieser Beobachtungen geht er von einer Lebensdauer der Sommerbiene von unter 3 Wochen aus.


    Dies hält er für normal und die Angaben aus der Literatur, die etwa 5 bis 6 Wochen nennen, für Unsinn, genau wie die Volksstärkenangaben über 50000 Bienen.


    Das gebe es nicht.


    Nun gibt es ja 2 Möglichkeiten: Er schätzt zu niedrig, oder seine Völker haben wirklich diese Stärke oder Schwäche.


    Sowohl die Varroa, als auch Viren, als auch Nosema und sonstige Krankheiten, als auch PSM können natürlich bewirken, dass die durchschnittliche Lebensdauer einer Biene sich halbiert und die Völker kleiner werden.


    Womöglich ist der Befund zutreffend, aber die Deutung nicht.


    Zur Methode wüßte ich überdies gerne, wie man da die Flugbienen einbezieht?


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • 30.000 !
    Pipifaz!
    Aber stimmt, wir können ja weder richtig schätzen noch können wir die Varroabehandlung richtig.
    Und wenn man die Lebensdauer so braucht für die Begründungen für wiederum hintenherum den Hilfsgriff für die guten PSM von wegen Welternährung und die armen hungernden Kinder usw. etc. pp.
    dann werden auch die Bienen nicht alt, nö, und das ist voll normal.
    Schnell und reichlich sterben die, ganz, ganz natürlich.


    Flugbienen mit einbeziehen kann man entweder Pi mal berühmter Daumen oder indem man die Schätzung abends macht.


    Grüße


    Marion,


    die nicht nur meint, mehr in ein paar Beuten gehabt zu haben, deutlich. Die das aber nicht dokumentiert hat (wissend, dass für Liebefelder Methode die Bienen zusammengeschoben sein müssen gedanklich)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Zitat

    Zur Methode wüßte ich überdies gerne, wie man da die Flugbienen einbezieht?


    Man geht davon aus, dass der Trachtflug im Durchschnitt 15 min dauert. Du zählst eine Minute alle ausfliegenden Bienen und multiplizierst diese mit 15. Dann hast du ungefähr die Abwesenden erfasst.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Zitat

    Auf was für Zahlen kommt Ihr da für den Höhepunkt der Entwicklung?


    Legt die Kö. 1500 Eier je Tag in den nächsten 21 Tagen,
    die Bienen leben nur 3 Wochen, also 21 Tage, schlüpfen doch in 1500x 21 = 30150 Bienen also , Volkstärke 30150 Bienen,
    bei 2000 Eier am Tag, = 41000 Bienen, bei einer Lebensdauer von 3 Wochen,
    Bei 1500 Eier am Tag und einer Lebensdauer von 5 Wochen sind es 52500 Bienen
    Bei 2000 Eier am tag und einer Lebensdauer von 5 Wochen sind es 7000 Bienen im Stock
    Aber grau ist da jede Theorie.
    Remsie , beim Zählen musste aber schnell sein und sehr gute Augen haben,
    oder Völker von Dr. Liebig, da kommen dann nicht so viele rauß in einer minute


    Gruß Jürgen

  • Guten Abend,
    der hochgeschätzte Dr hat scheinbar auch noch nichts davon gehört das es, je nach Rasse und da auch Linie, lang- und kurzlebigere Herkünfte gibt.
    Mag bei seinen F19 auch alles mehr oder weniger hinkommen.
    ABER: es gibt zum Glück auch noch andere Bienen und andere Betriebsweisen!


    VG

  • ....beim Zählen musste aber schnell sein und sehr gute Augen haben,
    oder Völker von Dr. Liebig, da kommen dann nicht so viele rauß in einer minute...


    köstlich! :lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • [QUOTE=jürgie , beim Zählen musste aber schnell sein und sehr gute Augen haben,
    oder Völker von Dr. Liebig, da kommen dann nicht so viele rauß in einer minute[/QUOTE]


    Das kannste doch nich bringen, mir tut der Bauch weh und de Tränen stehen mir in de Ochen.:lol::lol::lol:


    Haste bei deiner letzten Rechnung noch schnell ein paar KS gemacht vorm Ergebnis?:daumen::lol:


    MfG Frank

  • Es zeigt sich wieder, es kommt auf den an, welcher hinter der Beute steht. Ich habe wohl jämmerliche Bienen, jämmerliche Ernten, jämmerliche Varroen. Das Elend glotzt aus allen Fluglöchern. Jürgie ist da fein raus. Er flüstert wie alt seine Bienen werden sollen und schwupps, weiß er die Volksstärke. Doch einen Trost habe ich Jürgies Bienen sind noch lumpiger
    >@Jürgie:Bei 2000 Eier am tag und einer Lebensdauer von 5 Wochen sind es 7000 Bienen im Stock<. Was ist aber, wenn die Königin 2000 Eier am Tag ein Jahr lang legt. Zwei Schwärme abgibt und einmal wegen Faulbrut saniert wird. Was macht da der DIB, würden jetzt zwei aus dem Forum argumentieren.


    Ich wollte da eigentlich sachlich diskutieren und weitere Daten offenlegen, aber geht nicht.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Bevor ihr gemeinschaftlich über Graf Zahl herzieht, postet doch mal Eure Schätzungen zum Entwicklungshöhepunkt.
    "Phantasiezahlen" sind aber mit Bildern zu belegen.


    Mal sehen, ob da immer noch alle lachen.


    Schreibt einer, von dessen Beuten und Bienen wir hier noch nie etwas Fotografisches gesehen haben.


    Wir lesen lediglich wiederholtes Gestänker.
    Alle doof, nur Mutti nicht....

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper