Blechdeckel für 10er Dadant

  • Zum Thema Selbstbau von Beuten habe ich einige Beiträge gelesen und möchte auf keinen Fall eine Diskussion über den Sinn und den Unsinn eines solchen Vorhabens lostreten. Für mich steht fest: es kann sich lohnen, vor allem bei einer größeren Stückzahl.


    Die Ersparnis wird erheblich von den Preisen für Blechdeckel o.ä. geschmälert (ab ca. 15,-- EUR aufwärts). In den USA z.B. wird meist auf einen Deckel dieser Art verzichtet und die Beute einfach mit einem Holzdeckel abgedeckt , an den an der Stirn- und Rückseite zwei Leisten als Halt gegen verrutschen angeschraubt sind. Bei einer Völkerzahl von z.B. 5.000 Stück kann man sich den vermutlichen Hauptgrund hierfür schnell selbst ausrechnen.


    Wieso geht das eigentlich nicht bei uns? Hat jemand Erfahrungen hiermit? Welche Alternativen zu den Blechdeckeln kennt Ihr?

  • Hallo!


    Holzbeuten sollte man schon irgendwie gegen Nässe schützen. Das hat erheblichen Einfluss auf die Haltbarkeit und damit auch auf die Wirtschaftlichkeit. Anders formuliert: wenn die Beute schnell vergammelt und man bald eine neue braucht, kostet es wahrscheinlich mehr, als ein Blechdeckel gekostet hätte.


    Da mir die Blechdeckel auch zu teuer sind, habe ich mich für Stülpdeckel entschieden, die ich in ein Stück Plane eingeschlagen habe. Die Plane habe ich ähnlich wie Geschenkpapier um den Stülpdeckel gefaltet und festgetackert. Anfangs hatte ich Billig-Abdeck-Plane aus dem Baumarkt, die hat nicht gut gehalten und wurde schnell undicht. Ich habe mir dann festere Plane besorgt, wie sie bei LKWs verwendet wird. Die ist jetzt schon seit einigen Jahren auf den Holzdeckeln und ich bin zufrieden damit. Man darf nur nicht den heißen Smoker auf die Deckelplane des geschlossenen Nachbarvolks stellen. :oops:


    Von Blechdeckeln sagt man übrigens, dass der Regen darauf trommelt und dieses Geräusch die Völker beunruhigt. Das kann zu Problemen bei der Überwinterung führen, weil sie mehr zehren, wenn sie unruhig sind. Bei Sonne spiegeln manche Blechdeckel das Licht, was Bienen im Anflug oder beim Einfliegen verwirren kann. Ich will damit nur sagen, dass ich mich nicht nur wegen dem hohen Preis gegen Blechdeckel entschieden hab, sondern ich kann es mir noch mit anderen Gründen schönreden. :wink:


    Gruß vom Sammler

  • Darum meine Betondeckel mit umgekehrten Satteldach, ja sind schwer 10 Kg, aber dafür brauche ich keine Beschwerung,
    oder sonstige Befestigung

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Wenn der umlaufende Rand des Blechdeckels 10 cm hoch ist, kannst Du auch auf jegliche Beschwerung und Befestigung verzichten. Und Du mußt auch keine Betondeckel heben. :wink: Der Deckel muß einfach hoch genug sein, dann kann kein Wind und Sturm dem Deckel etwas anhaben. Ganz ohne Ziegelsteine, Spanngurte oder sonstwas.


    Wenn Du fünftausend Blechdeckel kaufst, dann kosten die auch keine 15 Euro pro Stück mehr. Ich habe gerade ein paar mehr Deckel gekauft und 6,67 Euro pro Deckel (10,5 cm hoch) gezahlt. (Selbermachen lohnt gerade bei hoher Stückzahl eben nicht.) Was besseres als Blechdeckel gibt es nicht. Die Amis haben diese Pappdeckel nur, damit sie viele Völker übereinander stapeln können. Außerdem haben sie ein ganz anderes Klima als wir hier. Wir haben mehr Regen und brauchen ein gutes Dach. Dann hast Du auch lange Freude an deiner Beute.


    Gruß
    Bernhard

  • Zu meinen Betondeckel, muss ich noch sagen, das ich 4 Monate 800 km weg bin, und deshalb muss ich sicher sein das nichts geschehen kann


    Und nicht jeder kann tausende Deckel bestellen nur damit der Preis stimmt

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Ich mache einen einfachen Holzdeckel aus Spanpl. weiß mit Leisten drunter.
    Da drauf kommen Aluminiumbleche (mit der Schere schneidbar), die ich mir gegen Honig als gebrauchte Klischees von einer Offsetdruckerei hole.
    Maße ca. 0,8 x 1m.


    Spanpl. weiß deshalb: Auf der Innenseite ist Platz für Beschriftungen, wettergeschützt.:wink:


    Habe meinen ganzen Kaninchenstall vor Jahren mit den Klischees abgedeckt. Hält ewig...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Und nicht jeder kann tausende Deckel bestellen nur damit der Preis stimmt


    Aber jeder mit zehn Völkern kann sich zehn Deckel zu einem normalen Preis leisten. :)


    Falls nicht, muß er eine Einkaufsgemeinschaft bilden und zusammen mit anderen Imkern eine Bestellung aufgeben. Wenn ich zehn Deckel zu 15 € kaufe, dann sind es 150 € insgesamt. Wenn er die Deckel jetzt für 10 € pro Stück bekäme, dann hat er 5 € pro Deckel und 50 € insgesamt "gespart". Ich weiß nicht, aber für diesen Betrag würde ich weder eine Einkaufsgemeinschaft organisieren noch ein großes Aufsehen machen.


    Wer schon seine Schwierigkeiten hat, zehn Deckel zu finanzieren, der sollte bedenken, daß jedes Volk pro Jahr mindestens 50 € laufende Kosten mit sich bringt. Plus Gemeinkosten, die auch noch oben drauf kommen.


    Wer sparen will oder muß, sollte sich die größten Posten ansehen und nicht die geringeren. Zu den größten Posten gehören sicher Fahrt- und Transportkosten (ja, auch in der Hobbyimkerei), die Futtermittel und die Beschaffung von Wachs in Form von Mittelwänden. Hier lassen sich erhebliche Beträge sparen.


    Viele Grüße


    Bernhard

  • Hallo Leute,
    ich habe mir Blechdeckel machen lassen bei einem örtlichen Handwerker.
    Für 10 Euro/Stück habe ich Stülpdeckel aus Zinkblech mit 10cm Rand erhalten, umgebördelt (wegen Verletzungsgefahr) und verlötet.
    Da sie auf die vorhanden Aussendeckel aus Holz geklebt sind, brauche ich mir keine Gedanken mehr über wegfliegende Dächer oder ähnliches machen.
    Für meine Mini-Plusse habe ich die gleichen Deckel anfertigen lassen. Wer Fotos möchte, melde sich.
    Das waren mir meine Beuten wert.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Michael
    Das ist aber ein sportlicher Preis für Handarbeit.
    EK für 0,36 m² Zinkblech (angenommener Zuschnitt 60*60cm) momentan 7,46€ inkl MwSt.
    Oder meinst du verzinktes Blech? Das ist aber auch auch nicht viel günstiger. Damit habe ich mir das mal durchgerechnet und bin zum Schluss gekommen, dass ich mich für die paar Kröten nicht stundenlang an die Kantbank stelle.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • Stimmt, Michi,
    ich habe lange gesucht, bis ich überhaupt einen fand, der mir sowas herstellen wollte.
    Dies ist ein kleiner Betrieb, und da gibt es den "Seniorchef", der ist 70 und hütet normalerweise nur die Werkstatt.
    Der war froh, etwas zu tun zu bekommen.
    Wie er das mit dem Finanzamt geregelt hat, habe ich ihn nicht gefragt ....:oops:

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Zitat

    Welche Alternativen zu den Blechdeckeln kennt Ihr?


    Ich nehm' einfach Dachpappe (nicht die gesandete, die reisst zu leicht). Steht an jeder Seite 10 cm über und passt sich an, wenn die Sonne drauf scheint. Ecken der Holzdeckel/Rahmen drunter ein bisschen abrunden. Stein drauf. Hält im Schnitt 2 Jahre. 3€/qm.


    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)

  • Was genau für Alu ist das "Klischees"


    Klischees (Mehrzahl) sind Negativ-Druckvorlagen, ähnlich Linolschnitt (Schulzeit! ;-)), nur viel dünner.
    Welche Mischung oder ob Reinalu - keine Ahnung.
    Ist auch unwichtig. Kommt ja nicht mit Honig in Kontakt.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Kommt ja nicht mit Honig in Kontakt.


    Aber mit Luft und Regen. Mit dem Regen kommt das Leichtmetall in den Boden und in unser Wasser. Und es macht gesundheitliche Probleme.
    http://www.zentrum-der-gesundh…-in-lebensmitteln-ia.html


    Die alten Römer fanden Wein besonders lecker, der mit Blei gewürzt war. Sie wußten um die gesundheitsschädliche Wirkung und haben es trotzdem gemacht. Das wird heute als ein Hauptfaktor für den Untergang ihres Imperiums eingestuft.


    Gruß, Sammler