The Flow Hive

  • Wess Brot ich ess, dessen Lied ich sing...


    einer der abgeklopftesten Sprüche die der Drohn kennt.


    Die Zeiten haben sich geändert, sehr gutes, Fachpersonal ist schwer zu bekommen.
    Wenige sind da die den Strang erkannt haben,
    und ziehen und lösen.


    Eins kann der Drohn hier Allen verkünden:


    Der Drohn wird sich nicht verstellen und "gut reden".
    Der Drohn wird Drohn bleiben und der Markus Bärmann Imkermeister.
    Untertänig, wenn überhaupt, nur dem Bien!


    Und der Bien ist ständigem Wandel unterworfen:liebe002:


    und äh...


    dD


  • Hallo!


    Dem Drohn trau ich es zu, dass er sich nicht ändert. KAnn er ja gar nicht.
    Drohn bleibt Drohn!


    Aber der Markus Bärmann Imkermeister in angestellter Tätigkeit wird - wie das im richtigen Leben normalerweise so ist - auch ab und an nicht nur Schönwettertage haben...


    Versprochen!
    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Zitat


    Zitat Zitat von Remstalimker Beitrag anzeigen


    Wess Brot ich ess, dessen Lied ich sing...
    einer der abgeklopftesten Sprüche die der Drohn kennt.


    Warum sollen arme Forumsimker dem Landesverband MäcPom ein Spielzeug schenken?:roll: Warum darf es niemand anderes sein? Der Spruch ist steinalt und benötigt im Keller eine Bartwickelmaschine, aber wahr ist er trotzdem.:daumen::lol:

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Warum sollen arme Forumsimker dem Landesverband MäcPom ein Spielzeug schenken...


    Weil hier eine qualifizierte Fachkraft ist die das beurteilen kann,
    in welchem Maß die Flow Hive ein Spielzeug ist,
    da ist ein Schritt hin,
    zu den Menschen,
    die Bienen pflegen wollen?


    dD
    der genügend Prahlerei(Urkunden, Zertifikate, etc..), und Nebenbuhler, in seinem Büro und Jagdhütte, an den Wänden hängen hat!

    Einmal editiert, zuletzt von gast058 () aus folgendem Grund: langsam, alles langsam...gewöhn mich dran;-)

  • Schnäppchen oder?



    "Eine professionelle Schleuder, in die sich Waben einspannen lassen, kann zwar die Honigentnahme und -filterung übernehmen, doch gerade Hobby-Imker wollen sich das mitunter teure Gerät oft nicht leisten."


    Aber: Voraussichtliche Lieferung: AUGUST 2016


    mal sehen ob sich die zwei Dummen finden, die das zahlen.


    cu

  • Die Flow Hive erinnert mich an eine Episode mit meinem damals 6-jährigen Sohn, als ich mit dem Imkern anfing. Er zeigt sich begeistert von der Idee, Bienen zu haben, und meinte, dann könne man ja jeden Morgen frischen Honig direkt von den Bienen holen.
    Ich schätze mal, für das Flow-Hive-Konzept werden sich all die begeistern, die ungefähr die gleiche Vorstellung vom Imkern haben wie mein Sohn damals.
    Alle anderen werden glaube ich einsehen, dass das ein ungeheuerer Unfug ist.



    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hallo Zusammen,
    heute kam die Aprilausgabe der "Schweizerischen Bienen-Zeitung" ins Haus mit einem, so meine ich, fundierten Artikel zum "Honig direkt aus dem Zapfhahn".
    Ich kann und werden natürlich diesen Artikel hier nicht veröffentlichen, aber ein Zitat gestatte ich mir:


    Artikel 9 der zehn Nachteile (aus Sicht der europäischen Fachleute) lautet:
    "Die von den Bienen erstellten Waben aus Bienenwachs übertrage feinste Schwingungen, welche die Bienen zur Kommunikation nutzen )nach Prof. Tautz). Diese Kommunikation kann über den masiven Kunststoff des "Flow Hive" nicht mehr funtionieren."


    Es gibt in diesem Arikel auch zehn Vorteile (aus Sicht der Erfinder).


    Ich hoffe, dass viele die mit dieser Erfindung liebäugeln, diesen Artikel lesen.
    Gruß Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • Und wieviele dieser "Experten" hatte schon die Möglichkeit die Flow Hive in der Praxis zu testen?
    Ich persönlich zähle mich zur Fraktion der gespannt abwartenden. Ich bin gespannt was die Praxis der Tester in den nächsten Jahren so ans Tageslicht führt. Wenns funktioniert, schön. Wenn nicht, dann halt nicht.
    Es ist halt ein Nischenprodukt. Aber warum soll man diese Nische nicht bedienen.

  • Artikel 9 der zehn Nachteile (aus Sicht der europäischen Fachleute) lautet:
    "Die von den Bienen erstellten Waben aus Bienenwachs übertrage feinste Schwingungen, welche die Bienen zur Kommunikation nutzen )nach Prof. Tautz).


    Tautz meinte Naturbau.


    Propagieren die europäischen Fachleute auch Naturbau? Ich glaube kaum.


    Die Fahne in den Wind hängen nennt man so was, glaub ich

  • Hallo Zusammen,
    ich habe mir schon gedacht, dass ich möglicher weise das "falsche" Gegenargument ausgewählt habe.


    Wenn sich die "Experten" aus diesem Forum sich den "Flow Hive" aber an ihrem eigenen Bienenstand zur Erntezeit vorstellen bin ich davon überzeugt, dass sie auf
    die übrigen Nachteile dieser Vorrichtung kommen, und die Zahl Zehn ganz locker überschreiten werden.
    Gruß Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • Ihr seid auch keine bessere Theoretiker als der Fux!
    Schade!
    irgendwie erinnert mich diese Dissi hier an damals, als es darum ging von HB auf Magazin umzusteigen und andere hatten schon längst Dadant.
    Oder an Dissis,
    Flachzarge, DN, DD, Zander, etc...


    Wenn die Flow Hive, eine Daseinsberechtigung hat, dann wird das der Markt zeigen.
    Der Drohn denkt aber, dass kein Berufsimker, wegen dieser Trendbienenwohnung, seine Betriebsweise überdenken wird:cool:
    Da muss dann andere Überzeugungsarbeit geleistet werden.
    Da müssen dann nachvollziehbare Zahlen kommen.:roll:


    dD

  • Hallo !



    ... Aprilausgabe der "Schweizerischen Bienen-Zeitung" .... zum "Honig direkt aus dem Zapfhahn"....


    ... Ich hoffe, dass viele die mit dieser Erfindung liebäugeln, diesen Artikel lesen.


    Darf Ich einfach mal davon ausgehen, das dies hier: LINK
    der entsprechende Bericht ist.


    Dann mag sich damit jeder sein eigenes Bild machen.



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.