• Hallo Libe Imkergemeinde,
    ich habe mir jetzt über das Förderprogramm von Sachsen-Anhalt 10 Heroldbeuten bei Vogtlandwerkstätten gekauft.
    Die Beuten sind schon Lasiert geliefert meine Frage ist jetzt reicht dieser Schutzanstrich oder ist es besser nochmal alles zu pinseln? Nach wie viel Jahren streicht ihr eure Beuten neu?
    Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten.


    Mit freundlichen grüßen
    Matthias

  • Ich nehme Acryl-Lack auf Wasserbasis, zugelassen für Kinderspielzeug.
    Anstrich 1x, dann nie wieder.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Leinöl ist super: Günstig und sieht gut aus. Mische das Leinöl mit etwas Erdpigment, für eine schöne Farbe.


    Altert auch fantastisch, sieht schon nach kürzester Zeit liebevoll gebraucht aus. Rate ich jedem von ab, bzw, jedem dazu, erstmal nur eine Zarge so zu behandeln und die dann mal ein paar Tage/Wochen bewittern zu lassen.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Das Leinöl taugt nix für draußen. Nichts gegen Ölfirnis, aber kein reines Leinöl. Aber mach mal, Du hast ja im Gegensatz zu mir ja keine Gewährleistungsprobleme zu beachten. Und eine Ausbildung wird auch überbewertet, bestimmt.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo!


    Wie immer stellt sich mir die Frage nach der Sinnhaftigkeit von Leinölanstrich.


    Warum nicht wirklich gute Lasur, die speziell für Bienenbeuten entwickelt wurde?


    Siehe hier: http://www.farbnatur.de/Starts…osophie/Beutenschutzfarbe


    Und um es gleich noch einmal zu betonen: Ich habe die Entwicklung dieser Farbe angestoßen und es sind Bilder von meinen Bienenkästen, die in der Werbung gezeigt werden. Und nein, ich erhalte keine Tandiemen oder Umsatzbeteiligungen für diesen gut gemeinten Tipp.


    Ich empfehle diese Farbe, weil ich wirklich seit Jahren diese Farbe anwende und absolut überzeugt bin.
    Auch wenn diese etwas mehr kostet als der 0815 Kram aus dem Sonderangebot des Baumarktes.


    Auch der Beutenschutzlack ist nach meiner Meinung das beste, was man seinen Styroporbeuten oder Fluglöchern antun kann.
    Phänomenale Deckkraft!


    Und bei Holz eben die Beutenschutzlasur.


    Früher habe ich immer die Farbe "Kiefer" genommen, inzwischen gefällt mir persönlich "Tannengrün" am besten.


    Ich kann es wirklich nur empfehlen!


    Mit Biozertifikat!
    :u_idea_bulb02:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ich verwende den Lack von Pigrol. Seit Jahren. Einmalige Spitze. :daumen: (Tantiemen bekomme ich auch nicht.)