Flugbrett Beobachtungen im Februar

  • Hallo Leute


    heute war es bei uns im Schweizer Seeland leicht bewölkt, mit leichtem Sonnenschein und 7 Grad. Ich entschloss mich nach meinen Bienen zu schauen. Es hatte ein wenig Betrieb, vereinzelt sah ich, dass Tote aus der Beute getragen wurden und dies ist ein gutes Zeichen, kranke oder hungernde Bienen tragen keine Toten raus. Was ich mir nicht ganz erklären konnte, waren gelbliche, bräunliche Krümel auf dem Flugbrett. Kann mir jemand sagen was das sein könnte?


    freundlichst Trigona

    Auch wenn die Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger!

  • Hallo Trigona,
    wenn Deine Beuten keinen Gitterboden haben, was ich jetzt einmal annehme, tragen die Bienen braune Wachskrümel (Futter oder Brutzellendeckel) die sich im Laufe des Winter entlang ihres Zehrweges auf dem Boden angesammelt haben nach draußen.
    Sprich die Bude bzw. der Boden werden gereinigt. Für mich ein gutes Zeichen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Trigona,
    dann wrren die Wachskrümel auf dem Totenfall der herausgetragen wurde.
    Oder stell mal ein Bild ein.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Kommen die Völker aus Holzbeuten bei Euch eigentlich auch nur sehr zögerlich an die Luft, wenn gutes Wetter ist? Mir kommt es so vor, als lägen die Bienen darin ständig hinter den anderen in Kunststoff zurück. Ich habe Frankenbeute, Holzbeute und Segeberger direkt nebeneinander stehen, vllt. verfälscht das auch den Eindruck gerade jetzt, wo es langsam wieder losgeht.


    Hat hier sonst noch jemand zufällig Holz- und Kunststoffbeuten am Stand und kann so eine Beobachtung bestätigen?


    Gruß Andreas

  • Grüss dich Andreas


    bei uns waren die letzten zwei Tage richtige Frühlingstage. Die Nächte waren kalt -3 bis -5°C und am Nachmittag fast 11°C mit stahlblauem Himmel und Sonnenschein. Es herrschte reger Flugbetrieb, es wurden Tote ausgeräumt und was mich erstaunte, trugen vereinzelte zurückkehrende Ausflügler schon Pollen ein, dunkelgelb bis orange in der Farbe. Eine kam zurück mit weissem Pollen. Der gelbe Pollen ist möglicherweise von Schneeglöcken und/oder Winterlingen, Krokusse habe ich noch keine gesehen, aber es hat schon viel Haselsträucher, welche schon staubigen Pollen abgeben.


    Heute Sonntag schneit es wieder bei 2 bis 3°C --- verrückt!


    Zu deiner Frage - ich habe mit Kunststoffbeuten keine Erfahrung, kann mir aber vorstellen, dass die Innentemperatur bei Kunststoffbeuten im Allgemeinen wärmer ist als bei Holzbeuten und diese somit die Bienen früher aus der Beute treibt. Ich hoffe du bekommst hier noch plausieblere Antworten auf deine Frage.


    Gruss Trigona

    Auch wenn die Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger!

  • Hallo Andreas


    Ich kann dir bestätigen, das die Frühjahrsentwicklung in den Segebergern, zügiger von statten geht, als in Holzbeuten, auch der Wärmehaushalt ist besser. In den Segebergern gibt es keine Kunststoff-Waschküche, bei normal starken Völkern. Ich habe meine Holzmagazine, vergangenes Jahr erst mal ausgetauscht.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Die Frage ist für mich nicht dramatisch, aber ich habe nun mal keine eigenen, älteren Erfahrungen, darum beobachte ich so oft wie möglich. Ich kann zur Zeit nur zwischen zwei verschiedenen Kunststoff- und einer Holzbeute vergleichen. Das momentane Wetter ist auch noch alles andere als stabiler werdend, daher zusätzlich unsichere Beobachtungsergebnisse. Aber mit denen scheine ich recht gut zu liegen.
    Ich weiß ja mittlerweile, dass erfahrenere ImkerInnen meist nur ein Material (H oder K) verwenden - danke erst mal soweit :wink:


    Gruß Andreas

  • Hallo,


    Ich habe zwar nur Holzbeuten, kann aber trotzdem einen Unterschied feststellen. Ich habe auf einem Stand mit 3 Völkern eins auf 2 Magazinen sitzen und 2 auf jeweils einem Magazin. Bei dem momentanen Wetter habe ich festgestellt, dass das Volk mit den 2 Magazinen einen früheren und vor allem längeren Flugbetrieb abhält als die anderen beiden. Ich vermute das hängt einfach von der "Betriebstemperatur" ab :wink: und weniger ob es Styropor, Holz oder sonst irgend ein Material ist.


    Grüße

    Lerne zuhören - günstige Gelegenheiten klopfen manchmal sehr leise an deine Tür!

  • Hallo. Ich habe auch 3 holzbeuten und den Rest Segeberger. Bei mir konnte ich das auch die vergangenen Jahre beobachten das die Völker in Kunststoffbeuten eher und auch länger fliegen. Zudem konnte ich auch feststellen das die in den holzbeuten etwas mehr Futter verbrauchen.

  • Die Tabellen zur Wasserdampfdurchlässigkeit und auch die Messungen zur Luftfeuchtigkeit von dem Pseudoskorpion-Züchter sagen dazu aber was anderes.


    Hallo Fuxinstall


    und wenn das so ist, dann haben die Bienen in den Segebergern vielleicht mehr Wasser zur Verfügung um Brut aufzuziehnen und vielleicht deshalb auch die bessere Frühjahrsentwicklung. Aber bei mir fliegen die Bienen, bei jeder Gelegenheit nach Wasser aus.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)