Imkerverein auf dem Stadtfest , Pflanzenmarkt, Aktionen gesucht

  • Hallo zusammen,


    habt Ihr schon mit dem Imkerverein
    bei einem Stadtfest
    oder
    Pflanzenmarkt mitgemacht ??


    Was kann man da machen um Interesse für Bienen, Imkerei,
    insekten- und bienenfreundliche Pflanzen zu wecken?

  • Hallo Sonne,
    wir haben mal Kinder die Königin in einer Schaubeute suchen lassen. Wer sie gefunden hat bekam ein kleines Glas Honig. Dazu haben wir Crêpes mit Honig verkauft.
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Unser Imkerverein organisiert jedes Jahr zusammen mit einer Baumschule einen Pflanzen- und Sträucherverkauf, bei dem überwiegen Trachtpflanzen, -sträucher, -bäume verkauft werden.
    Für die Kunden gibt es die sehr günstig (fängt bei 50 ct pro Heckenrose an und geht bis max 1,50/2 € für die edleren Sachen; vieles muss dann aber auch im 10er Bund abgenommen werden), sozusagen fast zu Spottpreisen im Vergleich zu Baumärkten u.ä..
    Der Erlös wird 50/50 mit der Baumschule geteilt.
    Die Leute rennen uns jedes Jahr die Bude ein. Vieles wird schon verkauft, wenn wir noch beim Abladen und Auspacken sind und ne Stunde vor eigentlichem Schluss ist oft nichts mehr zu bekommen.
    Es sind alle zufrieden - die Leute, weil's so schön günstig war und viele freuen sich, was für die Bienen tun zu können (die mediale Aufmerksamkeit trägt Früchte), die Baumschule, weil trotz der niedrigen Preise und des Teilen des Umsatzes wohl genug hängen bleibt und wir Imker, weil sich die Vereinskasse füllt, wir was für die Trachtverbesserung in der Umgebung getan haben und viele gute Gespräche führen konnten.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • Hallo Freunde,
    auch eine Verkostung wäre eine kleine Attraktion. Einige der Besucher werden sich wundern, dass es unterschiedliche Farben und Geschmäcker gibt.
    Und für die Leute, die gerne kochen, könnte man eine kleine Schauvorführung machen, wie man welchen Honig für welches Gericht anwendet. Und die Häppchen ( Brotunterlage mit Ziegenfrischkäse, Honig und Kräuter der Provence ) kann man gleich verkosten, die Vinaigrette und die BBQ-Soße kann man gleich in kleinen Gläsern fürs Abendessen einkaufen.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass man vorbereitende Geschichten macht, die den Erfolg auf dem Stadtfest beflügeln. So könnte man für Kinder einen Malwettbewerb ausschreiben ( Blüten, Bienen, Beuten oder der Imker ), sie beim Stadtfest ausstellen und Prämieren. Eine Klasse der Hauswirtschaftsschule könnte man beauftragen 8 Vollschutzanzüge zu gestalten, zu pimpen. Mit Straßsteinen einen Adler auf den Rücken und lange Fransen an die Ärmel, das Modell Elvis, z.B.. Auf dem Fest gibt es dann eine Modenschau und die Prämierung. Beide Aktionen sorgen für Aufmerksamkeit in der Presse, Werbung für den Stand auf dem Fest und natürlich bringen die Beteiligten auch die ganze Familie mit, also Besucherandrang. Damit könnt ihr 3 Wochen lang in der Presse sein, und dann noch das Fest.
    Und natürlich verkauft ihr Honig und vielleicht auch Samenmischungen.
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.