TSK Lehrgang Samstag mit Prüfung

  • Moin,


    diesen Samstag findet die in der Leistungssatzung der sächs. TSK aufgeführte Fortbildung der BSV statt. Meine Einladung dazu habe ich vor 5 Tagen erhalten. Erstmals endet die Veranstaltung mit einer Prüfung und erstmals dürfen nur BSV mit einem neuen grünen Ausweis teilnehmen. Ich frage mich nun ernsthaft, was die Mitarbeiter der TSK zu solchem Tun veranlaßt hat. War es vielleicht die Massenflucht, die letztes Jahr in der Mittagspause einsetzte, als nach ermüdendem Gelaber über Zulassungen und Wirkungen von Varroamedikamenten klar war, daß es nach der Pause mit Bestandsbuch und Arzneimittelrecht weitergehen würde? (Im Vortrag eines Amtstierarztes kam es zu Beschwerden, daß nicht nur der immer wieder genannte "Nassenheimer" tatsächlich "Nassenheider" heißt, sondern auch, daß die Folien der Vorträge sich überschnitten und mit Allgemeinplätzen übersäht waren)


    Ich fürchte nun, daß die Prüfung dazu dienen soll, die peinlich leeren Reihen am Veranstaltungsende zu verhindern. Nur was wird passieren, wenn sich die BSV trotz Prüfungsfrohung verpissen? Werden dan die Vet-Ämter deren Job übernehmen und beispielsweise meine 3.450 km Außendienst runterrei(s)sen?


    Wer sieht sich am Samstag die Veranstaltung an? Sollten wir vielleicht darauf hinweisen, in wessen Interesse die TSK wessen Geld ausgibt?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich werd am Samstag da sein.
    Und wir, Henry, es werden sicher noch mehr Bekannte kommen, werden abwägen was zur Sprache kommen soll.
    Ich muß mich zudem in die rechtlichen Sachen einarbeiten, denn ich war schon vor langer Zeit BSS und bin nun wieder mit im Boot.
    Gruß Peter


    Oder sollte ich es mir reichlich überlegen?

  • Danke Henry,
    ich war vergangnes Jahr auch dabei und wollte voller Tatendrang BSV im Miriquidi Land werden.
    Nach der, im vergangenen Jahr, desaströsen Veranstaltung habe ich mich mit dem Ausbildungsnachweis bei meinem
    Vet-Arzt gemeldet. Die Antwort war.... Sie hätten keine Bedarf....


    So und dieses Jahr, gab es zu dieser Veranstaltung nicht mal eine Einladung.


    Ich versteh nicht wie man in Sachsen solch (k)eine BSV Ausbildung durchziehen kann.


    unverständliche Grüße
    Hendrik.

  • Aus dem LK Leipzig Land durften 6 BSV delegiert werden. Juhu! Einer davon bin ich. Die andern müssen ihren Samstag mit der Familie verbringen oder mit ihren Schafen oder gar am Bienenstande selbigen in selbigen setzen. Ich darf den Zustand der A14 ergründen. 8:30 Uhr düsich los. Vielleicht bin ich dann 16:30 Uhr wieder zu Hause. Da brauch ich ja nicht mal Sonnencreme.


    Hammer und für den BSV besonders wichtig: Punkt 14:00 Uhr informiert die TSK über "Neues zur Meldung und Beitragserhebung bei der TSK" Schon wegen dieses Vortrages und wegen der "rechtl. Grundlagen und Medikamente" bin ich gern mal einen Tag raus aus dem Trott. :evil: Ich glaube fast der für Bienen nicht vorhandene Beirat versucht hier sportlich die letzten BSV zu vergraulen, während sich die Vet.-Ämter im Falle eines Falle echt Mühe geben und Gedanken machen ... Etwas läuft da gründlich chif für unser Beitragsgeld.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Jetzt muß ich mal blöd fragen....
    Wo ist denn der BSV angesiedelt ? Beim LSI oder bei der TSK ? Wer ist den für die Ausbildung zuständig ?

    Der BSV wird vom LÜVA bestellt, aber in der Leistungssatzung der TSK ist seine Fortbildung geregelt. Tierseuchenbekämpfung ist Landessache und die TSK ist eine Landeseinrichtung ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Also ich komm auch. Wurde angefragt, als ein Auserwählter nicht konnte/wollte.
    Die Begründung für die schriftliche Prüfung hatte ich mir auch so gedacht. - Na ja.


    Bin gespannt, ob man diesmal mehr mitnehmen kann. Grad als Neuling habe ich mich nach der letzten Schulung mit nachfolgender "Berufung" nicht wirklich für die Aufgaben eines BSV ausgerüstet gesehen.


    Schaun mer mal.


    MfG André

  • Aber Du weißt ja jetzt, was in Behandlungsbücher einzutragen ist ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Je mehr in falschem Gehorsam vorauseilen, um so eher wird der Gesetzgeber oder/und Administrator animiert, noch mehr festzuschreiben. Vielleicht sollen die Geschulten die Herde dahin treiben? Eintragungspflichtig sind nach wie vor nur apothekenpflichtige TAM, nicht mehr - auch wenn bestimmte Beamte und Behörden das anders sehen sollten. Das dürfte in ganz Deutschland gelten, auch in Freistaaten wie in Sachsen:
    http://www.gesetze-im-internet.de/anthv/BJNR345300006.html
    Beetic hat völlig recht (#70):
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=43457&page=5
    Wie sieht das nun die sächsische TSK?


    Gottfried