Angepasster Brutraum in Warmbau

  • Moinsen zusammen!


    Ich hätte da auch mal ne Frage. Ich würde das gerne im nächsten Frühjahr mal bei einem oder zwei Völker testen. Kann ich die Kisten einfach z. B. beim Schieden drehen oder spricht hier etwas dagegen? Den Drohnenrahmen würde ich dann weg vom Flugloch plazieren.


    P. S. Zum Drohnenrahmen. Den hat Wagner seit der Homepageumstellung nun auch offiziell auf die Seite gesetzt: https://www.imkertechnik-wagne…hmchen/drohnenrahmen.html Der Oberträger ist breiter. Dadurch passt der Abstand immer!


    Gruß
    Frank

  • Danke für die Antworten


    Moinsen zusammen!


    Ich hätte da auch mal ne Frage. Ich würde das gerne im nächsten Frühjahr mal bei einem oder zwei Völker testen. Kann ich die Kisten einfach z. B. beim Schieden drehen oder spricht hier etwas dagegen? Den Drohnenrahmen würde ich dann weg vom Flugloch plazieren.


    Da spricht nichts dagegen, den DR würde ich an 2.Stelle hinter dem Schied platzieren

  • Hallo


    ich musste erst 2 Mal, die Frage lesen, um sie zu verstehen. Ich finde, das theoretisch unbesetzte Flugloch und die möglicher Weise, schlechtere Durchlüftung des Brutnestes, bringen keine Vorteile. Wo sollen sich die Flugbienen ansetzen, der Wildbau ist vom ersten Tag an vorprogrammiert.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Also die Antwort Nummer 16 bezieht sich auf meine Frage - ob und wann ich am besten vom Kaltbau auf Warmbau wechseln kann. Alles andere passt nicht so ganz zu meiner Frage und muss sich somit auf die Frage vorher beziehen.


    Gruß
    Frank

  • Ich habe so etwas bereits gemacht, sowohl bei DNM 1,5 als auch bei DNM. Probleme waren nicht erkennbar, auch Wildbau gab es nicht. Im Bienenlehrgarten des Vereins arbeite ich mit DNM einzargig in Einfachbeuten, die als Schaubeuten mit Fenster hinten und an der Seite ausgestattet sind. Wenn ich das Schied hinten platzieren würde, wäre der Blick durch's Fenster ziemlich langweilig. Deshalb sitzt bei diesen Beuten das Schied grundsätzlich vorn. Kleine Ableger außerhalb der Tracht kann man so aber nicht führen, das gibt Räuberei.


    Gruß Ralph

  • Hallo


    ich musste erst 2 Mal, die Frage lesen, um sie zu verstehen. Ich finde, das theoretisch unbesetzte Flugloch und die möglicher Weise, schlechtere Durchlüftung des Brutnestes, bringen keine Vorteile. Wo sollen sich die Flugbienen ansetzen, der Wildbau ist vom ersten Tag an vorprogrammiert.


    Wildbau ist sicher nicht das Problem, ist ja nichts anders als beim hohen Boden, ich hab dafür nur den flachen Boden, aber sicher genug Luft übers Bodengitter fürs Volk


    Und dann habe ich ein Flugloch in der BR Zarge usw,


    Im Prinzip ist nichts anders als wäre vorne eine Veranda



    und dann sind da auch noch Leerwaben oder Futterwaben

  • Ich habe so etwas bereits gemacht, sowohl bei DNM 1,5 als auch bei DNM. Probleme waren nicht erkennbar, auch Wildbau gab es nicht. Im Bienenlehrgarten des Vereins arbeite ich mit DNM einzargig in Einfachbeuten, die als Schaubeuten mit Fenster hinten und an der Seite ausgestattet sind. Wenn ich das Schied hinten platzieren würde, wäre der Blick durch's Fenster ziemlich langweilig. Deshalb sitzt bei diesen Beuten das Schied grundsätzlich vorn.
    Gruß Ralph


    Danke Ralph, das wollte ich hören, nicht Vermutungen oder Warum, sondern Praxis Berichte, ob es geht oder eben nicht


    Ich werde es auf alle Fälle, im Frühjahr mal an 3 Beuten an einen Aussenstand testen und berichten

  • Ja wenn da vorn noch Waben sind, dann ist das schon in Ordnung. Bin aber trotzdem der Meinung das, das Brutnest am Flugloch sein sollte.


    Nur nebenbei, ich habe dieses Jahr einen Schwarm in eine 1,5 DNM BR eingeschlagen, da hatte ich hinter das Schied noch 2 MW eingehangen um keinen Leerraum zu haben. Dort hatte die Königin ihr Brutnest errichtet, warum auch immer. Als ich es merkte hab ich es natürlich ans Fugloch gehangen. Aber es zeigt auch, das es gegenüber dem Flugloch funktioniert.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ja wenn da vorn noch Waben sind, dann ist das schon in Ordnung. Bin aber trotzdem der Meinung das, das Brutnest am Flugloch sein sollte.


    Ist ja eh klar, ist ja wenn es umgekehrt ist auch so, das dort Futterwaben MW Leerwaben usw. vorhanden sind

  • J
    ... ich habe dieses Jahr einen Schwarm in eine 1,5 DNM BR eingeschlagen, da hatte ich hinter das Schied noch 2 MW eingehangen um keinen Leerraum zu haben. Dort hatte die Königin ihr Brutnest errichtet, warum auch immer.


    Offensichtlich war der Wärmehaushalt in diesem kleineren Kompartiment (2 MW DNM 1,5) des großen Kastens besser als im größeren Teil (8 MW DNM 1,5), wenn ich es richtig verstanden habe...


    Rainer

  • Hallo,


    ich arbeite mit der Segeb. Beute, 11 Waben DNM, 1 Brutraum und das ganze im Warmbau. Der BR bildet die letzte Wabe wenn ich hinter
    der Beute sitze (auf einer hochkannt gestellten Leerzarge). Habe früher mit zwei Bruträumen gearbeitet und die Umstellung nicht
    bereut. Der Arbeitsaufwand ist deutlich geringer geworden, Schwarmkontrollen führe iich gar nicht mehr durch.


    LG
    Frank

  • Schwarmkontrollen führe iich gar nicht mehr durch.


    LG
    Frank


    Tze tze tze,
    als ich vor 14 Tagen einen Außenstehenden erzählt habe das meine Bienen nicht schwärmen hat er mich ungläubig angekuckt und der Herr Osterloh kommt nun mit sowas um die Ecke ;).
    Anders als Du muss ich um das Restrisiko zu minimieren allerdings konsequent Schwarmkontrolle betreiben und trotz 5 schwarmfreien Jahren gibts liebe Mitmenschen die einen anschwärzen.... Ist allerdings ein anderes Thema