• wie wenige Honigkunden wissen was sie im Supermarkt oder beim Disocunter kaufen.


    Deshalb gehören sie darüber aufgeklärt. Wie Radix schon sagt, die meisten Kunden wissen dann die Qualität zu schätzen.


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Da lief vor ein paar Monaten im TV ein Bericht über Honigimport aus China, wo mit versteckter Kamera ein "Verkaufsgespräch" aufgezeichnet wurde. Da kam so aus meiner Erinnerung rüber: "Deutsche wollen immer nur billig! Wir können zu jedem Preis liefern, je billiger, desto mehr Sirup mischen wir zu. Aber die gute Qualität bleibt hier."
    Außerdem wurde noch gezeigt, wie der heiße, dampfende!:cry: Honig aus rostigen Blechfässern mit allerlei Zeugs drinnen ausgegossen wurde.
    War ziemlich abstoßend und eklig! Wenn man das den potentiellen Honigkunden zeigt, die mit den Billigpreisen aus dem Supermarkt kommen, dürfte das auch den letzten Zweifler überzeugen!
    Ich hab es aber leider nicht aufgezeichnet... :-?


    Gruß
    Michael

  • Hallo Zusammen,
    bitte diskutiert doch bitte über angemessene/unangemessene Honigpreise in einem anderen Forum.
    Hier geht es um Infos zu aktuellen Beiträgen über Imkerei in den Medien.
    Gruß Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • Wow, und so etwas wird bei Euch in der Kategorie Honig aufgeführt!


    Wer ja auch nicht mehr als 2,50 € für 500 g ausgeben will, der muss auch akzeptieren, dass man ihm Mist verkauft. Das man überhaupt Geld dafür ausgibt, einen solchen Dreck zu testen, ist schon erstaunlich.


    Ach so, Missverständnis, ich dachte, Du bist ursprünglich eigentlich Deutscher?
    Honig ist das offiziell leider schon.


    Die hiesigen Aldikunden haben nun Dank der Untersuchungen immerhin theoretisch die Chance, informiert zu sein und was zu ändern.
    Die fanzösischen Kunden kaufen den gleichen BilligMist weiter ungetestet?

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Genau! Das meinte ich! Vielen Dank für den Link. Hab eben noch mal reingesehen.


    Bin ja leider kein PC-Spezialist...
    Kann man den Film irgendwie auf dem PC speichern?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Also ich weiß nicht recht...
    Mein Schwester meinte auf den link nur "wieder der übliche Schrott..." - vermutlich weil der NDR-Bericht im Prinzip genauso isoliert ist, wie der Sat1 Bericht, der oben verlinkt ist. Daher scheint die Aussage oder meinetwegen "Kaufempfehlung PRO echter deutscher Honig vom Imker um die Ecke" nicht richtig rüberzukommen, weil irgendwie der Zusammenhang fehlt. Den Sat1 Bericht habe ich ihr auch als "Referenz" genannt, allerdings ohne den link, den hatte ich nicht greifbar, den Bericht hatte ich aber schon gesehen.


    Das unlustige ist, dass meine Schwester letztes Jahr sehr interessiert am Thema war und sogar darüber nachdachte, mit ihrem LAG in einer Kieler Schrebergartenparzelle selbst einen Standplatz für einen lokalen Imker anzubieten... Naja, wie das immer so ist mit den "kleinen" Schwestern...


    e:
    Sie hat es als Missverständnis klargestellt und siehe da, eine kleine Falle hat sich aufgetan. Der Bericht ist zwar gut, aber es wird für den normalen Verbraucher offenbar nicht deutlich genug herausgestellt, dass es einmal um den Geschmack und andererseits um die inneren Werte des Honigs geht. So geht eine wesentliche Aussage unter.


    Gruß Andreas