Einhand Königin Zeichenfänger

  • Hallo kleine Frage an die Profis
    Bin dabei mir Zeichenmaterial zu besorgen.
    Was haltet ihr von diesem neuen Zeichengerät (zu sehen bei Holtermann Artikel 4772).
    Kann das Funktionieren? Oder bin ich als Anfänger doch besser mit Abfangglas und Zeichenkolben/glas bedient?
    Danke für eure Antworten
    Manuel

  • Guten Morgen Manuel,


    ich habe das Teil heute zum ersten mal gesehen, aber ich finde, es sieht ganz praktisch aus!
    Das einzige was ich etwas zu groß finde ist die fangfläche, es werden mit Sicherheit einige Bienen mit hinein gelangen...
    muss man testen

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hi,
    das sieht gut aus. Wenn Du die Kö auf einer Wabe siehst, bugsierst Du sie in das Röhrchen und drückst mit dem Daumen den Schiebe-Deckel zu.
    Geht aber auch mit den anderen Methoden.
    Du kannst doch die Kö in den Zeichenkolben laufen lassen und dann den Schaumstoffpropfen drauf tun. So schnell rennt die nicht weg.
    Aber neuer Schnickschnack lockt natürlich den Imker...
    Grüße
    apirita

  • Hihi,
    "neuer Schnickschnack" War ein gutes Stichwort.


    Wobei "bugsieren" und "rein laufen lassen" auch nicht schlecht sind.


    Es gibt Drohnen. Damit kann man üben, üben, üben.


    Mein Schnickschnack landete dann in ner Kiste.
    Abfangen mitti Fingers geht am besten. Bei mir persönlich jetzt.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich habe die Zeichengeräte alle ins Museum der nicht benötigten Imkerutensilien gestellt. Mit Drohnen üben und am besten mit deinen Fingern die Königin fangen und halten.


    So geht es:


  • Mit den Fingern an Drohnen üben - ok. Dann an die Königin - immerhin vorstellbar. Aber das Ganze inmitten der anderen Bienen? Oder wie im Film gezeigt die Arbeiterinnen mit den bloßen Fingern einsammeln? Wie oft wird man da gestochen?


    Ich finde den Stich selber nicht so schlimm, aber die Tage danach brauche ich nicht öfter als notwendig! Ich habe nicht so eine dicke Elefantenhaut an den Fingern und meine Finger werden nach einem Stich zu unbeweglichen und schmerzhaften Klumpen. Ich bekenne mich daher zum anfängerängstlichen Handschuhimkertum, womit die oben genannten Fingerübungen trotz relativ feinfühliger Handschuhe wohl erst mal flach fallen.


    Vielleicht werde ich ja noch mutiger? Was wäre denn bis dahin die zweitbeste Methode (außer Kö nicht zeichnen)?


    Gruß
    Kikibee

    With lots of room for improvement.

  • Mit Vinylhandschuhen oder Latex - geht auch noch.
    Aber dan auch damit vorher geübt haben!


    (Sagt eine, die ohne lernte und daher auch meist immer noch ohne arbeitet:-?)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • ...inmitten der anderen Bienen? Oder wie im Film gezeigt die Arbeiterinnen mit den bloßen Fingern einsammeln? Wie oft wird man da gestochen?...


    Keine Bange! Das geht sehr gut! Die Bienen, die auf so einer Wabe neben der Königin herumlaufen sind nicht die fiesen Wächterbienen, sondern i.d.R. blutjunge Dinger, die Dich gar nicht stechen wollen. Und wenn man sie vorsichtig an den Flügeln aufsammelt, dann können sie auch gar nicht stechen.


    Das geht, wie so vieles im Leben, natürlich nicht mit Handschuhen...


    Gruß Jörg

  • Mit den Fingern an Drohnen üben - ok. Dann an die Königin - immerhin vorstellbar. Aber das Ganze inmitten der anderen Bienen? Oder wie im Film gezeigt die Arbeiterinnen mit den bloßen Fingern einsammeln? Wie oft wird man da gestochen?


    Ich finde den Stich selber nicht so schlimm, aber die Tage danach brauche ich nicht öfter als notwendig! Ich habe nicht so eine dicke Elefantenhaut an den Fingern und meine Finger werden nach einem Stich zu unbeweglichen und schmerzhaften Klumpen. Ich bekenne mich daher zum anfängerängstlichen Handschuhimkertum, womit die oben genannten Fingerübungen trotz relativ feinfühliger Handschuhe wohl erst mal flach fallen.


    Vielleicht werde ich ja noch mutiger? Was wäre denn bis dahin die zweitbeste Methode (außer Kö nicht zeichnen)?



    So ein Uns....!
    Bin noch nie dabei gestochen worden!
    Aber in dem Video riskiert der Meister, das die so mir nichts dir nichts abschwirrt!!
    Mir sit das schon....! (sind aber wieder heimgekehrt)
    Je fitter (jünger) desdo schneller schwirr! (Die im Video war sehr jung)
    Da wird eine Barriere aufgebaut die es so nicht gibt. Zeichnen ist nicht schwer!!
    Was bitte soll den da schief gehen?
    Nur Mut, die Finger sind immer besser als jeder Schnickschnack
    db