Bewerbung zum 2. Vors. des Landesverband Sächsischer Imker e.V.

  • Hallo,
    nein keine Angst, ich möchte mich hier nicht zum 2. Vorsitzenden des Landesverbandes Sächsischer Imker bewerben.


    Ausschreibung Punkt 2
    http://www.sachsenimker.de/dow…chreiben/RS%2003-2014.pdf


    Ich möchte nur einfach mal wissen, oben es den schon Kandidaten ( Bewerbungen) für den Posten gibt. Das heißt wen sollen wir den wählen. Leider ist von der GF nichts zu erfahren, die melden sich einfach nicht zurück bzw. sind tel. nicht erreichbar. Also hat da jemand schon Information zu ?


    VG
    Hendrik

  • Hallo Hendrik,
    ich glaube man sucht noch nach jemanden, der dieses Amt übernehmen will. Namen sind da wohl kaum zu erwarten, denn der Andrang ist sicher "riesig"...
    Wählen tun dann ohnehin meiner Ansicht nach die Delegierten der Vereine.
    LG
    Andreas

  • Hallo Hendrik,
    ich glaube man sucht noch nach jemanden, der dieses Amt übernehmen will. Namen sind da wohl kaum zu erwarten, denn der Andrang ist sicher "riesig"...
    Wählen tun dann ohnehin meiner Ansicht nach die Delegierten der Vereine.LG Andreas


    Und sind froh, das es sie nicht erwischt hat. Und bei allem sitzen sie mit gesenkten Häuptern dabei und schauen unter die Tische. Wichtig ist, nicht auffallen, wer sich zurst bewegt hat den Posten.
    Ist wohl bei fast allen Vereinen gleich. - Am Tage von Wahlen ist die Beteiligung reduziert; denn wer nicht vor Ort ist, kann auch nicht gewählt werden.
    Einen schönen Sonntag mit reichlich frischer Luft (Windbewegung).
    Wolfgang

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Hallo Jungs und Mädels,
    die, die jammern über die jetzigen Verhältnisse gleich mal einen Schritt nach vorne. Das ist die Gelegenheit es anders und besser zu machen. Tretet an, evtl. gleich mit der Prämisse, es nur zwei Jahre lang zu machen. Dann ist der nächste dran. Ziert Euch nicht, es gibt kaum eine Organisation außer Elternrat im Kindergarten, wo man so leicht an einen Posten kommt, den man natürlicher Weise viel besser ausüben könnte als der Vorgänger. Wenn wir aus dem Imkerforum diese Jobs nicht machen, wer macht sie dann?
    Also tut Euch ( Herzprobleme gibt es nur bei den Fehlern anderer, die eigenen regen einem nicht so auf ),
    der Organisation ( man könnte ja wenigstens versuchen etwas anders zu machen, was z.B. mit dem Rotationsprinzip anfängt ),
    uns ( kompetente Ansprechpartner in der Oberorganisation die dank Internet am Puls der zeit sind ),
    den Bienen ( kann für sie nur nützlich sein )
    und der Umwelt ( wer was für die Bienen tut, macht auch was für die Umwelt )
    was gutes, überwindet die kritische Letargie und meldet Euch als Kandidat. Die erste Änderung, ja Revolution wäre ja wohl, wenn es mehr als einen, vielleicht 5 oder 8 Kandidaten gäbe. Und wie sagte der große Philosoph Marco Ramius so richtig: " Ab und zu eine kleine Revolution kann doch nicht schaden ".
    Also Sachsen und Saarländer, einen Schritt nach vorne.
    Viele Grüße
    Wolfgang, der aus schwachsinnigem Spaß heraus noch zufügt, dass hier zwar die männliche Endung benutzt wurde, es aber genauso für ein weibliches Ende stehen kann, oder so :-)

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.


  • ...dass hier zwar die männliche Endung benutzt wurde, es aber genauso für ein weibliches Ende stehen kann, oder so :-)


    Danke Wolfgang! Stimmt alles, auch die Frauenquote! Ich finde deinen Beitrag Klasse!


    :daumen:


    Und noch besser finde ich, dass ja alle selbst ran können, die Kritik üben an der Arbeit in irgendeinem Ehrenamt. Meckern ist leicht, mitarbeiten schon schwieriger, gestalten und nach vorne kommen kann man nur wenn man den Willen dazu hat. Und den Mut zu konstruktiver Arbeit, zur Mitarbeit und zur Zusammenarbeit.


    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ich gebe Euch mal einen Text von Wilhelm Busch zum Besten, den ich in Vereinen, in denen ich Verantwortung targe, geheim halte:


    Nur kein Ehrenamt


    Willst Du froh und glücklich leben,
    laß kein Ehrenamt dir geben!
    Willst du nicht zu früh ins Grab
    lehne jedes Amt gleich ab!


    Wieviel Mühen, Sorgen, Plagen
    wieviel Ärger mußt Du tragen;
    gibst viel Geld aus, opferst Zeit -
    und der Lohn? Undankbarkeit!


    Ohne Amt lebst Du so friedlich
    und so ruhig und so gemütlich,
    Du sparst Kraft und Geld und Zeit,
    wirst geachtet weit und breit.


    So ein Amt bringt niemals Ehre,
    denn der Klatschsucht scharfe Schere
    schneidet boshaft Dir, schnipp-schnapp,
    Deine Ehre vielfach ab.


    Willst du froh und glücklich leben,
    laß kein Ehrenamt dir geben!
    Willst du nicht zu früh ins Grab
    lehne jedes Amt gleich ab!


    Selbst Dein Ruf geht Dir verloren,
    wirst beschmutzt vor Tür und Toren,
    und es macht ihn oberfaul
    jedes ungewaschne Maul!


    Drum, so rat ich Dir im Treuen:
    willst Du Weib (Mann) und Kind erfreuen,
    soll Dein Kopf Dir nicht mehr brummen,
    laß das Amt doch and'ren Dummen


    von Wilhelm Busch


    Das ist keine Anregung für Eure Einstellung. Nur wer sich einbringt, kann etwas ändern. Und nun mutig ran!


    MbG
     
    Wolfgang, der dieses Thema seit 1959 kennt.

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Hallo,
    was gibt es da zu rätseln, es gibt nur einen in Sachsen der der Sache gewachsen ist:
    HENRY an die Front! :daumen:
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk