4. Belegstelle Buckfast Bayern / Hinterriß

  • Aber Gott sei Dank,
    kann man einfach nach Farbe aussortieren :-).
    Das finden die richtigen Züchter jetzt vielleicht nicht lustig, sorry.
    Klar, mein maps zeigt nicht die direkteste und kürzeste Entfernung an, aber die Straße ist schon fast gerade, jedenfalls macht sie keine großen Bogen.
    Bei der Aussage von gleichen Tal bin ich nicht so sicher. Wäre ich eine Vertreterin der dunklen Seite, würde mich das quer verlaufende Isartal eher reizen, als aufi aufn Berg und der Watzmann noch so weit.
    Dieses Jahr wirds wohl zeigen und durch das Kanienchen in den Flügeln lässt es sich ja auch errechnen. Buckies und Dunkle sind da ja ziemlich weit voneinander entfernt.
    Wartet doch erst mal das erste Jahr ab und wenns nicht klappt, vielleicht tauscht ihr ja im nächsten Jahr.
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.


  • ...Aber Gott sei Dank, kann man einfach nach Farbe aussortieren :-)...


    ...Wartet doch erst mal das erste Jahr ab und wenns nicht klappt, vielleicht tauscht ihr ja im nächsten Jahr...


    Hallo Wolfgang!


    Das ist sicherlich ein guter Vorschlag. Man merkt gleich: Du bist ein begnadeter Züchter... :lol:


    Aber Scherz beiseite:


    Es ist immer schwierig, es jedem Recht machen zu wollen. Das wird man heutzutage nicht schaffen.
    Nach meinem Kenntnisstand ist die Belegstelle der Dunklen bei Vorderriß. Das ist mehr als 14 km entfernt.
    Sollte eigentlich keine Probleme geben.


    Gesetzliche Schutzradien sind in Bayern bei maximal 10 km, die meisten haben nur 7,5 km.
    Und am Hausberg ist eine Carnikabelegstelle deutlich näher dran.


    Also würde ich mir da keine zu große Sorgen machen.


    In Deutschland ist es inzwischen äußerst schwierig eine geeignete Stelle zu finden und nicht irgendjemanden auf den Schlips dabei zu treten.


    Nur Carnikabelegstellen haben in Bayern gesetzlichen Schutz.


    Für Dunkle und Buckfast ist da offiziell kein Platz mehr!
    :wink:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo Marcus,


    auf ihrer Webseite bringt Jovita aber deutlich zum Ausdruck, dass sie keinen Belegstellenbetrieb durchführt und daher, keine fremden Königinnen zur Aufstellung kommen können.


    Ich weis vom Imkerverein Paderborn, dass er die Landbelegstelle Glashütte betreibt. Diese liegt bei Bleiwäsche an der Aabachtalsperre.


    Gruß
    Ludger

  • Die Belegstelle für die dunkle kannst in einigen Jahren sicher vergessen, schade das man da nicht anders vorgeht
    Da wird es bei den B sicher eine grosse Drohnendichte geben, und dann wandern diese zwangsläufig weiter als die wenigen KM, und es geht ja nur in eine Richtung, eben Tal auswärts, und die dunklen Kö`s werden wie ein Magnet wirken


  • Nur Carnikabelegstellen haben in Bayern gesetzlichen Schutz.


    Für Dunkle und Buckfast ist da offiziell kein Platz mehr!
    :wink:


    Ist das ein, mal wieder, bayrischer Sonderweg?
    Denn durch die Entstehung der DB-Belegstelle auf der Hallig in der Nordsee weiß ich (bin mit dem Betreiber bekannt der eine Zeitlang (bis ich beruflich umziehen musste) mein Pate war) das generell jede Belegstelle geschützt wird egal ob Carnica, Buckfast oder eben DB.


    Mich würde sehr stark eine Stellungnahme von den Betreibern der alten und der neuen Belegstelle in diesem Tal da interessieren. Scheint aber niemand von den Betreibern hier zu sein oder zu mindestens nicht so weit das er zu den gestellten Fragen etwas sagen möchte.

  • edlBeeFit ,


    wieso denkst du das von der Buckieseite der Drohnendruck höher sein soll wie andersrum?
    Ein Merkmal der Dunklen soll doch die Flugkraft sein.


    Und immerhin 14km, plus örtliche Gegebenheiten, das ist mehr als die allermeisten in Deutschland haben.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Es zeigt wieder ma, das Imker auch nur an eigene Vortile denken und gegenüber anderen rücksictslos sind. (Siehe dänische Insel L.) Wir sind viele und haben die Macht, was scheren uns die anderen. Das die Buckfast regelmäßig Auffrischung durch die DB bedarf, interessiert doch heute nicht.


    Wer befreit uns vom egoistischen Denken?
    MbG
    Wolfgang, der dieses Verhalten nicht verstehen kann.


    PS.: Und dies von einer Gruppe, die früher selbst diese Probleme mit den C-Züchtern durchleben mußte.

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Leider muß ich dem edlBeeFit recht geben.
    Und nochmal hier an der stelle von der Oswaldshütte bis nach Hinterriss sind es gerade 5 km die nach angaben des Mexikaners 4 zusätzlich ergibt keine 14 und das in einem Tal( rechts und Links berge) der gerade dazu führt,dass sich die DSP überschneiden können.

  • Ist das ein, mal wieder, bayrischer Sonderweg?
    Denn durch die Entstehung der DB-Belegstelle auf der Hallig in der Nordsee weiß ich (bin mit dem Betreiber bekannt der eine Zeitlang (bis ich beruflich umziehen musste) mein Pate war) das generell jede Belegstelle geschützt wird egal ob Carnica, Buckfast oder eben DB.


    Mich würde sehr stark eine Stellungnahme von den Betreibern der alten und der neuen Belegstelle in diesem Tal da interessieren. Scheint aber niemand von den Betreibern hier zu sein oder zu mindestens nicht so weit das er zu den gestellten Fragen etwas sagen möchte.


    Hallo Marakain,
    die Belegstelle auf der Hallig ist nicht neu entstanden sondern von dem LV SH übergeben worden mit bestehendem Schutz, die Belegstelle in Rißtal war gerade dabei sich ihren schutz zu erkämpfen, würde hier ein Gesätzlicher Schutz bestehen würde es ja e nichts nutzen da die Buckfast Imkerkolegen ja eine Belegstelle im Österreich errichten was nicht den Deutschen Belegstellengesetzen unterliegt.