• N`Abend, liebe Mitimkers!


    War eben am Bienenstand zur OS-Behandlung der lieben Kleinen und möchte euch die von meinem "Assistenten" geschossenen Fotos, zumindest einige, nicht vorenthalten:


    Resümee des Ganzen:
    Das Gros der Völker steht mäßig bis stark da und sitzt ordentlich, mehr oder minder eng, in der Wintertraube.
    Ausreisser in beide Richtungen gibt es, erfreulicherweise überwiegen die, die ins Positive ausreissen.
    Und die Schwächeren sollten, wochenlange Starkfröste mal aussen vor, ebenfalls realistische Chancen haben, bis zum Frühjahr durchzukommen.
    Folgend eine kleine Auswahl:



    Winterliche Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Junge Junge! Du traust Dich was! :roll: ohne Handschuhe!!!


    oh, der Eckensitzer sieht ja nicht so pralle aus...hast den aus der Ecke gerückt, oder so gelassen?


    Wieviel Grad waren es?


    Das heißt, alle leben?


    Ebenso winterliche Grüße
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Folgend jetzt noch eine Bilderserie von meinem *toi, toi, toi* einzigen Verlust:



    Die tote Biene in meinen Fingern war doppelt varroabesetzt, eine der Milben sollte auf dem Foto noch erkennbar sein, sie sitzt auf einem der vorderen Beine, in Seitenansicht, also nur recht flach erkennbar.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • N`Abend zusammen!


    @ Jule: Ja, ohne...
    Meinst du den Eckensitzer auf dem letzten Foto in Blau? Der sieht in der Realität besser aus als auf dem Foto, es sitzen im Verhältnis nur wenige Bienen auf den OT. Dennoch nicht der Knaller, aber okay.
    Und NEIEN, ich versetze Völker nur in absoluten Ausnahmefällen und wenn es um Futterabriss gehen könnte, wobei ich das dann auch sicherlich nicht bei den derzeitigen Temperaturen täte.
    Es waren knapp nter 0°C und nein, es leben all bis auf das abgebildete Volk in Gelb.


    @ Sanni: Danke!
    Wenn es bei dem Verlust bleibt ist das völlig im Rahmen, wenngleich für mich nicht wirklich logisch nachvollziehbar.
    OT: Zur meinen Beinkleidern: Ja! :wink: Ich trage privat, sprich auch bei den Bienen, wenn möglich und nicht aus arbeitsschutzmäßigen oder sonstigen Gründen anderweitig erforderlich, seit mittlerweile Jahren kurze Hose. Selbige trug ich heute auch beim anschließenden Sonntagsspaziergang. Immer wieder unterhaltsam, wie aufwühlend meine Beine doch auf andere Spaziergänger zu wirken scheinen :cool:.


    Gruß
    Patrick...der mit den schönen Beinen :wink:

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Nun...ob sie schön sind kann ich nicht beurteilen und im Sommer spricht - auch bei den Bienen - nichts dagegen.


    Hast dir in Erkelenz bestimmt dadurch schon einen Namen gemacht :daumen:
    Wir haben hier auch einen Opa...bei Wind und Wetter im T-Shirt...ist halt der "T-Shirt-Opa".

  • Hallo Patrick


    schöne Bilder, im Großen und Ganzen kann man dich beglückwünschen, deine Völker sind iO, aber ich frage mich immer wieder, wie kommt es dazu, das ein Volk sich kahl fliegt. Die sind doch alle gleich behandelt. Beim Bild mit dem Brutnest, das kenne ich auch, bei diesen Völkern kommen keine gesunden Jungbienen mehr dazu. Warum auch immer und ich glaube nicht das es an PSM liegt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Na ja, vom Opi ist der Patrick weit entfernt.
    Und wegen der Beine sind die Spziergänger bestimmt nicht entsetzt gewesen :wink:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Patrick, bei dir sitzen viele Bienen im Futterloch, behandelst du die nicht ? Wenn bei mir viele im Deckel saßen habe ich die auch beträufelt. Gott sei Dank werden die Deckel mit Futterloch weniger.
    Beim Dotore L und seinem Jünger wird auch nicht die Traube im 2. Brutraum beträufel. Da waren es aber Videos.....
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Moin zusammen!


    @ Sanni: Na danke...:cool:. Aber ja, man kennt mich, mindestens vom Sehen.


    @ Drobi: Dankesehr! Ich bin im Großen und Ganzen auch ziemlich zufrieden. Weshalb der eine Kandidat sich derart geleert hat, ich weiß es eben auch nicht.


    @ Marion: :liebe002:


    @ Markus: Klar sitzen viele Bienen im Futterloch und natürlich werden die mitbeträufelt. Weshalb auch nicht? Weil sie nicht in den Wabengassen sitzen? :wink:
    Zweizarger mit zweizargig sitzender Traube würden bei mir allerdings auch definitiv vorsichtig getrennt, beträufelt und wieder zusammengesetzt. Wenn`s geht, was spricht denn dagegen? Nüschde!
    Ahja, Deckel mit Futterloch sind nicht zwingend verkehrt! Ich weiss es mittlerweile zu schätzen und nutzen.


    Verschneite Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Patrick, dagegen spricht eigentlich recht viel, wenn 30% der Bienen im zweiten Brutraum sitzen und nicht beträufelt werden, dann wirkt die Behandlung auch höchstens zu 70 %.
    So etwas wird aber bei den Youtubefilmchen gerne unter den Tisch fallen gelassen.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Hey Marcus!


    Ich glaube, wir schrieben aneinander vorbei...

    Zitat

    Zweizarger mit zweizargig sitzender Traube würden bei mir allerdings auch definitiv vorsichtig getrennt, beträufelt und wieder zusammengesetzt. Wenn`s geht, was spricht denn dagegen? Nüschde!


    soll heißen, ich würde Zweizarger eben aus der von dir angesprochenen Thematik heraus auch im unteren BR behandeln.


    Tauende Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!