Kann Honig schimmeln?

  • 836-cd848a7d9f1caf413eb36a11ce35d669fc431609.jpg RalfK schrieb: „naturbelassen" (meint ungerührt) abzugeben

    Das wieder finde ich ok, ich mag auch keinen gerührten Honig :)


    Mache ich ausschließlich so.

    Durchgelaufen, über Nacht / noch ein paar Stunden stehen lassen, Abfüllung ins Glas.

    Fertig und gut.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Jetzt muss ich doch einmal nachfragen.

    Northlicht

    wie kommst Du zu der Aussage: Der Honig ist nicht mehr genießbar. Er war mind. 2019-Ernte.

    Was war er denn dann maximal.?

    Gruß Eisvogel

    der Kunde hatte gemeint, dass es diesjähriger gewesen ist, so hatte er ihn im guten Glauben gekauft. Vor 4 Wochen war aber die Heide noch nicht am blühen..... und Honig mit Schimmel würde ich nicht mehr als essbar einstufen, wie die Lebensmittelüberwachung sicher auch!

  • Hallo Northlicht,

    das eine ist die Aussage des Käufers neue Ernte erhalten zu haben.

    Das zweite ist die Frage nach dem Schimmel und ob Du auch sofort die Lebensmittelüberwachung informiert hast über Deinen Verdacht. Und gibt es schon ein amtliches Ergebnis?

    Gruß Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • zur Eingangsfrage, kann Honig schimmeln? Ich kanns mir nich vorstellen.

    Die Bienen machen den meines Wissens so das er das nich kann, also schimmeln.

    Wie kommt also "Schimmel?" ins Glas?

    Ich hab einen 5Kg Blecheimer Waldhonig von meinem Großvater als Erinnerung an ihn zu stehen.

    Der ist 50 Jahre alt!, da schimmelt nix........ und er ist noch genießbar:) (klar hat der sich geringfügig verändert)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Hallo Northlicht,

    das eine ist die Aussage des Käufers neue Ernte erhalten zu haben.

    Das zweite ist die Frage nach dem Schimmel und ob Du auch sofort die Lebensmittelüberwachung informiert hast über Deinen Verdacht. Und gibt es schon ein amtliches Ergebnis?

    Gruß Eisvogel

    Warum sollte ICH die Lebensmittelüberwachung einschalten? Das obliegt dem Kunden und nicht meiner Person - zumal es auch nicht mein Honig war. Der Kunde wollte den Imker kontaktieren, ich habe nur kund getan, dass es möglich ist, dass Schimmel im Honig sein kann, nicht mehr und nicht weniger!

  • Schimmel kann nur wachsen wenn der Wassergehalt sehr hoch ist. Auch deutlich höher als bei Heidehonig zugelassen ist. Bevor Schimmel wächst machen sich osmotolerante Hefen an die Arbeit. Ob ein Mikroorganismus wachsen kann ist von den frei verfügbaren Wasser abhängig (aw-Wert).