Rähmchenbreite bei Dickwaben

  • Habe jetzt eine menge durchgesucht und nichts passendes gefunden....
    Da ich auf Dadant umsteige und im HR Dickwaben möchte frage ich mich wie breit ich die Rähmchen machen soll.
    Im BR sind sie 25mm, toll wäre es wenn ich die gleichen Leisten auch für die HR Rähmchen nehmen könnte.


    Bruder Adam gibt glaube ich 29mm bei den Dickwaben an, habe aber auch schon welche mit 30mm gesehen.


    Meine Frage richtet sich an Imker mit Dickwaben, was ist hier am besten, welche soll ich herstellen.....



    Grüße

  • Moin,


    HR-Rähmchen in Dadant benötigen keinen breiteren OT. Warum solltest Du die 25er nicht oben auch haben können?


    Guck doch bei den klassischen Imkereibedarfshändlern, was Usus ist, dann ist Deine Frage doch schon beantwortet.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ja das hört sich gut an.
    Also ist es den Bienen Wurscht wenn das Rähmchen 25mm und nicht 35mm hat (wichtig ist nur der Achsabstand von 45mm)
    Für Verwirrung sorgen manche Bilder wo die Rähmchen von Dickwaben deutlich mehr als 25mm haben.

  • Hallo, ich kenne Dickwaben auch nur vom Reden, aber sollte die Rähmchenbreite nicht so breit sein, dass sie beim Entdeckeln als Führung für das Messer dient ? Also nur ein bisschen schmäler als die ausgebaute Wabe ?
    Viele grüße vom dicken Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Also meine Rähmchen im BR haben 25mm.
    Es sind 10US Dadant von Janisch und der gibt an: "Die Standard Abmessungen im Querschnitt der Rähmchen Leisten beträgt 25x10mm"


    Die Bretter die ich verwende haben 30mm, ich könnte sie auch auf 28mm aushobeln.....

  • Ich würde die Hrrahmen genauso breit machen wie die Brr. läßt sich dann alles in einem Rutsch hobeln und zuschneiden. Als Abstandshalter würd ich, wenn überhaupt Metallschlaufen nehmen (damit mein ich die Dinger mit denen man Draht an Zaunpfähle rannagelt).
    Als Auflage würd ich nur nen einfachen Holzpfalz nehmen da so die Waben etwas festgekittet werden und Du die Hr zum Leerpusten senkrecht stellen kannst ohne das Waben rausfallen.

  • Hallo


    Ich habe gerade im Buch der Dickwabenimker von Kurt Welker gelesen.
    Der schreibt das auf 11 Waben im BR, 9 Dickwaben im HR kommen. Ich habe mal versucht die Breite zu berechnen, Fehler möglich, da komme ich auf ein Breite von 32 mm der Rähmchen. Ich habe originale Sperrholzrahmen für die Heidehoniggewinnung da, (Scheibenhonig) die sind 38mm breit. Wenn ich an meine erste Beute denke, die hatte auch einen Dickwabenhonigraum mit solchen Rähmchen, dann schätze ich die Breite der Dickwaben auf 35 mm, was der Wahrheit sehr nahe kommen muß. Die Rähmchen hatten eine Abmessung von etwa 0,5 DNM.
    In die Dickwaben wurden ausgebaute wenig bebrütet eingeschnitten, nach heutigen Erkenntnissen unbebrütet und bei Tracht dann zügig von den Bienen festgebaut und ausgezogen. Wurde bei Läppertracht kein ASG benutzt, konnte es passieren das die Bienen die Zellen abgeschrotet haben und die Königin ein kleines Brutnest erichtet hat. Es wird ein ASG empfohlen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo jogibär,


    Siehe hier : http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCMQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.buckfastnrw.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2013%2F04%2Fbetrw.pdf&ei=zFGIVJXzMMjIPMPfgZgJ&usg=AFQjCNHNRoEJr9Vpg0zdxfO5Y1cfjRvUrA&bvm=bv.81456516,d.ZWU


    gruß Finvara


    Der Vorteil derr Honigrähmchen liegt bei Dickwaben ja gerade darin das die Waben von den Bienen über die Holzbreite hinaus ausgezogen werden. Denn nur so ist ein sauberes und schnelles entdeckeln zB. mit einem Scharfen Messer kein Problem. ( Natürlich dürfen keine hinderlichen Abstandshalter verwendet werden.)
    Die Rähmchen im Brutraum sind bei Dadant-US aber auch 29mm breit, es werden dafür aber nur Polsterstifte ( 7mm ) als Abstandshalter verwendet !

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Hallo,
    ... komisch.


    Aber gieb mal bei TAnte Googel folgendes ein : " Buckfastbiene und Betriebsweise ".


    Dann müsstest du gleich oben den Link zur PDF angezeigt bekommen.
    gruß Finvara

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.