• Die haben die Wabe ja noch gar nicht ausgezogen, allenfalls die Mittelwand nach unten zum Unterträger verlängert.
    Beim Ausbau werden die schon (fast) alle Löcher schließen. Jedenfalls bei meinen Honigwaben (mit Anfangsstreifen, Rest Naturbau) sind kaum mehr Löcher drin.


    Bienen sind halt auch nur Menschen: warum um den Unterträger rumklettern, wenn man ein Durchgangsloch freilassen kann. ;)


    Von einem "Schadbild" würde ich hier nicht sprechen, denn hier ist alles in Ordnung. Entweder bauen die Bienen ein Störobjekt (= Rähmchenträger) innerhalb der Wabe komplett ein, oder sie lassen eben genau einen Beespace frei, damit man drüber/drunter/daneben noch vorbeischlüpfen kann.


    Stefan

  • Hallo, ich sehe auch nichts ungewöhnliches.
    Aber ich kann wieder mal was von früher zum Besten geben: Also da hat man,besonders beim Querbau (Warmbau) in der Mitte der Wabe, mit dem Bleistift oder ähnlichem ein Loch reingemacht, damit die Bienen nicht über den Ober oder Unterrahmen die Wabengasse wechseln musste. In sehr kalten Jahren, die es Heute kaum noch gibt, hat das vielen Völkern geholfen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Deswegen hab ich mich so lange gegen Dadantwaben gesträubt, weil bei meinen zwei Bruträumen DM gab es bei insgesamt etwas mehr Wabenfläche im Winter zusätzlich die Möglichkeit, in der Mitte der Wabengasse (vertikal gesehen) horizontal zur nächsten seitlichen Wagengasse zu gelangen. Fand ich eine gute Option, wenn der Abriß vom Futter drohte. Kurze Wege und so.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem regnerischen wunderschönen guten Morgen :-)


    Ralf,
    das ist eine Honigwabe :roll:


    Es hat nur zum Teil was mit zuviel Platz zu tun.
    Das Volk hatte keine Tracht und hat somit die Wabe nicht ganz ausgebaut.
    Die Löcher unten sind ein Zeichen dafür.
    Die werden nächstes Jahr bei Tracht und genügend Volkstärke ausgebaut.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike