Königin jetzt einweiseln geht das noch?

  • Vor zwei Wochen lag meine gezeichnete Kö. tot auf dem Anflugbrett, bis zu dem Zeitpunkt war alles OK. heute habe ich ca 100 tote Bienen auf dem Gitter gesehen. Das Volk besetzt 5-6 Gassen Kann ich zum jetzigen Zeitpunkt eine neue begatete KO einweiseln? Ich kenne jemand der das ganze Jahr Königinen hat. Oder was habe ich noch für möglichkeiten , außer zu warten bis ins Frühjahr, wäre schade wenn im Frühjahr das Volk Drohnenbrütig wäre.ich habe nur 3 Völker bin Anfänger im 1. Jahr und gleich so ein Problem. Vielen Dank im voraus für Antworten.

  • Hallo Siola


    Das Einweisel ist kein Problem, man braucht sie nur auf die Rähmchenoberleiste laufen lassen. Die Annahme ist bei einem weisellosen Volk sher sicher um diese Jahreszeit.Falls aber das Volk eine eigene Königin nachgezogen haben sollte, auch wenn sie unbegattet ist, dann hat die neu zugesetzte Königin keine Chance. Wenn du die Möglichkeit hast, setze die Königin zu und hoffe das beste, Rähmchen ziehen würde ich jetzt nicht mehr. Viel Glück.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • ...Falls aber das Volk eine eigene Königin nachgezogen haben sollte, auch wenn sie unbegattet ist, dann hat die neu zugesetzte Königin keine Chance. ...


    Hhm... ist es nicht wahrscheinlicher, daß sie still umgeweiselt und jetzt die Alte entsorgt haben? Wenn es anders ist und sie anfangen zu heulen (drohnenbrütig), dann gibt es noch die Chance sie irgendwo aufzusetzen. Am Übelsten wäre es, wenn sie eine unbegattete Königin drin haben.


    Gruß Jörg

  • Hallo Siola


    Das Einweisel ist kein Problem, man braucht sie nur auf die Rähmchenoberleiste laufen lassen. Die Annahme ist bei einem weisellosen Volk sher sicher um diese Jahreszeit.Falls aber das Volk eine eigene Königin nachgezogen haben sollte, auch wenn sie unbegattet ist, dann hat die neu zugesetzte Königin keine Chance. Wenn du die Möglichkeit hast, setze die Königin zu und hoffe das beste, Rähmchen ziehen würde ich jetzt nicht mehr. Viel Glück.


    Hallo Siola. Untersuche das Völk genau, Rähmchen ziehen ist daher Flicht, denn jetzt kannst du nix kaputt machen. Warum willst du das leben der neuen Königin durch nicht nachschauen gefärden ?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Siola,
    Habe gerade einmal bei Euch im Wetter nachgeschaut
    Bei uns sind es auch über Tag 2 -3° minus,
    bei Euch sind noch + Grade,
    Zähne zusammen beißen, oder Beten,
    Wie Reinhard schreibt, einfach reinlaufen lassen und Beten,
    oder Aufsetzen wie Jörg es geraten hat, und beides ,

    Zitat

    Zähne zusammen beißen, oder Beten,


    Aber keine Durchsicht mehr, alles was da von den Waben fällt, läuft, usw. ist verloren, und findet mit Sicherheit nicht zur inzwischen gebildeten Wintertraube zurück.
    Abwarten bis ins Frühjahr würde ich nicht.


    Gruß Jürgen

  • Hallo,


    ich plädiere ggf. auch für Versuch und Beten.
    Besser wäre, bei Finden der Alten schon geguckt zu haben.
    Sollte die andere Murks sein, weil zu spät und/oder unbegattet, dann wissen sie schon, welche sie lieber haben wollen.
    Über den Winter weisellos ist Mist, ein armseliger Haufen, kein Brutstart wie üblich,
    und dann fängt man bei ähnlichen Temperaturen wie jetzt an, zu überlegen und ggf. zu gucken.


    Im Frühjahr sollten sie aber zeitig mit Brüten gestartet haben;
    zu offiziell gestatteten Zeiten reinsehen, hieße dann aber,
    dass sie schon ne ganze Weile brutlos wären, die anderen Vorsprung haben.


    Kommt drauf an.
    Wenn viele Völker da sind, dann kann man sich getrost auch beherrschen und ggf. im Frühjahr noch vereinigen oder eben jetzt aufsetzen.


    Sind es nur zwei.... s.o.


    Gruß


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Möchte zu bedenken geben, dass es vor allem im Herbst immer wieder vorkommen kann, dass zwei Königinnen in den Völkern sind, die alte und eine neue. Im Frühjahr findet man in diesen Völkern aber immer nur eine von beiden vor.


    Jeder, der aufmerksam die Herbstdurchschau seiner Völker macht (die Herbstdurchschau ist für mich die wichtigste Durchschau der Völker im Laufe des Bienenjahres und unverzichtbar), erkennt die Völker mit zwei Königinnen. In der Regel lasse ich die Bienen entscheiden, welcher von beiden sie der Vorzug zu geben ist.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • ...immer wieder vorkommen kann, dass zwei Königinnen in den Völkern sind, die alte und eine neue. Im Frühjahr findet man in diesen Völkern aber immer nur eine von beiden vor...


    Ja, genau! Das hatte ich dieses Jahr in mehreren Völkern und von der Einwinterungsstärke sahen sie dann nicht schlecht aus. Mal sehen wie sie durch den Winter kommen.


    Und ich habe zwar noch keine sooo lange Erfahrung wie die alten Hasen hier, aber wenn ich Königinnenverluste hatte, dann eher im Frühjahr, wenn sie wieder voll loslegen müssen oder bei Problemen mit Durchfall...


    Gruß Jörg

  • Zumal man jetzt kaum noch eine Königin finden wird. Die Waben sitzen voller Bienen und diese sind meist mindestens 2 Schichtig besetzt.
    Man müsste die alle auseinandertreiben oder durch ein Absperrgitter sieben um überhaupt die Chance zu haben die Königin zu finden.


    Hier reicht es doch vollkommen aus zu schauen und hören, wie sich das Volk im Vergleich zu den anderen Verhält. Ist es viel unruhiger -was man am Ton und gekrabbel erkennen kann, dann rein mit der neuen. Ansonsten dürfte eine drinn sein und die neue wird auch bald vor dem Flugloch zu finden sein.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • ... sagst Du bzw. denken wir auch.
    Aber der Anfänger kann das normalerweise nun mal noch nicht ohne Sichtkontrolle mit Königin oder deren direkter Beweise im Volk beurteilen.


    Ist also vermutlich ein bißchen anders zu beurteilen. Ein erfahrener Imker vermutlich nicht zur Verfügung, sonst wäre die Frage wohl nicht hier aufgetaucht.


    Einweisen an sich geht ganz problemlos um diese Zeit, s.o.
    Volk beurteilen ohne Durchsicht ist im ersten Jahr mehr als knifflig

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper