Welche Honigschleuder

  • Hallo bedenke aber auch, wenn du eine teure "Markenschleuder"(CFM, Siegerland, Graze usw.) kaufst, dann kannst du das Ding auch für gutes Geld wieder verkaufen, wenn du eine Größere willst.
    Bis bald
    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Ich habe nun mal drei Schleuder rausgesucht die im Preisbuget liegen würden, eigentlich sind es eher zwei. Die eine verdutzt mich nur etwas wg dem Preis.


    http://www.imkereibedarf-biene…eibedarf/Products/09156-1


    http://www.imkereibedarf-biene…ereibedarf/Products/09126


    und hier noch die Preisschleuder:
    http://www.swienty.com/shop/vare.asp?side=0&vareid=108289


    Bei der 4 Waben Tangentialschleuder würde ich 8 Rähmchen Dadant von der größe des Gitters reinbekommen.
    Ich frage mich nur ob die auch gut drin stehen bleiben und man arbeiten kann damit.... Nicht das die immer Umkippen oder was auch immer.
    Vielleicht hat ja einer schon Erfahrung mit der Schleuder gemacht.


    Mein Favorit noch die 9 Waben Radial Schleuder... nur meine Angst dabei, Wabenbruch und das die den Honig nicht gut aus den Waben holt
    -> habe ich mal irgendwo gelesen und das verunsichert mich jetzt ein wenig bzgl. der Radialschleudern = Unbegründet?


    Dankeschön

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN DU MITTEN DRIN AUFHÖRST!!!

  • Hallo Micha, ich schleudere die DN 2/3 (159 mm) in einer Radialschleuder, das geht bis jetzt prima. Habe aber auch einen Kesseldurchmesser von 66 cm. Da gibt es keinen Wabenbruch. Nur mit ungedrahteten Waben dürfte es eventuell Probleme geben.
    Bis bald
    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Nur mit ungedrahteten Waben dürfte es eventuell Probleme geben.
    Bis bald
    Marcus


    Meine HR Rähmchen sind ungedrahtet.... wäre nun wieder eine andere Schleuder zu bevorzugen?


    Ich will beim Schleudern natürlich auch keine Brüche haben, soll ja alles flüssig und sauber laufen.

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN DU MITTEN DRIN AUFHÖRST!!!

  • Hallo Micha80,


    Ein wesentlicher Unterschied, dürfte das Material des Schleuderkorbes sein. Bei der "budget" Version von Swienty ist dieser nur verchromt. Bei den Schleudern von Weber, ist auch der Schleuderkorb aus Edelstahl.


    Gruß
    Ludger

  • Hallo Micha,
    Deine Befürchtung ist unbegründet.
    Ich arbeite mit der neun Waben Radial von Bienenweber , ( Meine Honigwaben: Dadant US / 14,1 cm hoch, ausschließlich Naturbau / ungedrahtet !!! ) Da bricht nichts wenn langsam angeschleudert wird. ( Bei einer Radialschleuder steigert sich die Drehgeschwindigkeit sowieso erst proportional zum abnehmenden Wabengewicht. ) Die Waben werden genausogut gelehrt wie in einer Tangentialschleuder, aber deutlich schneller da das lästige wenden der Rähmchen entfällt. Ein Schleuderdurchgang dauert max. 4-5 min.
    Die Schleuder ist super verarbeitet, leichtgängig, platzsparend , leicht zu reinigen und in sekunden zu zerlegen.


    Gruß Finvara


    Höhere Rähmchen wie Dadant US erfordern allerdings einen größeren Kesseldurchmesser, oder den Einsatz der angebotenen Einhängegitter !

    ... alle sagten das es unmöglich ist, .... bis einer kam der das nicht wußte


  • Deine Befürchtung ist unbegründet.
    Ich arbeite mit der neun Waben Radial von Bienenweber , ( Meine Honigwaben: Dadant US / 14,1 cm hoch, ausschließlich Naturbau / ungedrahtet !!! ) Da bricht nichts wenn langsam angeschleudert wird.
    Die Waben werden genausogut gelehrt wie in einer Tangentialschleuder, aber deutlich schneller....


    Perfekt, dann steht dem Kauf wohl nichts mehr im Weg. Denke es wird dann die Radial vom Weber.


    Danke an allen die mir weiter geholfen haben

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN DU MITTEN DRIN AUFHÖRST!!!

  • Hallo,


    ich bisher noch nicht. Ich werde erst im Januar meine Schleuder dort bestellen. Aber von einem Arbeitskollegen ein Bekannter (halt über ein paar Ecken) hat eine Selbstwendeschleuder von denen zu Hause. Er ist angesichts des Preises sehr zufrieden mit der Qualität.


    Gruß Ronald

  • Hallo zusammen,
    habe mir die 4-Waben-Selbstwendeschleuder bei den Kollegen in Ungarn gekauft. Kann sagen, dass die Abwicklung super geklappt hat. Der Verkäufer spricht bzw. schreibt deutsch. Die Verarbeitung ist in Ordnung und alles in Edelstahl. Bei dem Preisvorteil einiger hundert Euro nehme ich auch kleine Maßungenauigkeiten in Kauf. Ein Imkerfreund betreibt die Schleuder schon seit letztem Jahr und ist sehr zufrieden. Er ist selbst Metallbauer und findet die Anlage komplett in Ordnung.

    :Biene: Geduld ist sehr bitter, aber ihre Früchte sind süß. (Jean-Jacques Rousseau)