• Den bekommst so wie beworben, da schlagen die nichts mehr auf.


    Ersatzakkus kosten dich etwa 30-40 Euro wenn du sie hier übers Internet bestellst.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Ups, wie peinlich.
    Ich hatte mich die ganze Zeit auf die englische Mail konzentriert.


    Es gibt ihn als Basisversion zum manuellen heben und fahren für 599,00 + Versandkosten von 45,00 €. Oder mit electric lift in to hive für 1395,00 + 90,00 €. Und mit Antriebseinheit der Räder für 1295,0 + 90,00. Elektrisch heben und fahren kostet 1619,00 + 90,00 €.

  • Hallo,
    die genannten Preise sind eh nicht mehr gültig. 599€ hat das Basismodell gekostet. Antrieb erfolgt hier mit Muskelkraft............Akkus sind dazu keine notwendig!!
    Gruß
    tribalsun

  • Hallo zusammen,


    ich möchte das Thema wieder beleben und fragen, ob mittlerweile mehr IF-Mitglieder Erfahrungen mit dem Kaptarlift (motorisiert als auch in der Basisvariante) sammeln konnten und diese auch teilen mögen.

    Auf Bildern und in den Videos hinterlässt er bei mir einen soliden und durchdachten Eindruck, aber Werbung und Realität gehen ja gern mal auseinander.. ;)


    Was mir vom Augenschein her ein wenig aufstößt: Es gibt anscheinend keinen Kippschutz nach vorn.

    Ist eine Verwendung des Kaptarlifts also als Hubtischalternative (bis 100kg) garnicht ohne eigene Umbauten möglich?


    Hat schon jemand Erfahrung im Falle einer Reklamation machen müssen und wie waren die?


    Vielen Dank im Voraus


    der Hummelfreund

  • Hallo.

    Habe mir auch ein Angebot machen lassen für das Profigerät mit elektrisch heben und fahren. Ist um vieles günstiger wie der Apilift. Hat jemand Erfahrung bei Beuten mit Stülpdeckel, keine Probleme beim heben?

    Gruß Martin