Hohenheimer Gotlandvölker

  • Hallo Imkerfreunde,


    anbei ein Link zu einem Film aus dem Jahre 2010:


    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=19301


    Wenn ich das richtig verstanden habe, wurden einige Gotlandvölker nach Deutschland verbracht und von der Uni Hohenheim weiter betreut bzw. untersucht. Weiß jemand von euch, ob es diese Völker noch gibt? Oder ist das Projekt im Sande verlaufen?


    Gruß Sven

  • Die Völker sind durch Reinvasion nach 2 oder 3 Jahren eingegangen. Die Völker wurden von Eva Frey betreut und die hat darüber einen Vortrag gehalten.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo !


    Eva Frey hat, wenn ich deren Beitrag noch richtig im Kopf habe, zu den Kreuzungen von Bond Bienen x Standard
    Hohenheimer Carnica in Ihrer Arbeit etwas verfasst.


    Auch Richard Odemer hat im Zuge seiner Arbeit mit diesen Völkern gearbeitet, hier geht es um Reproduktion und Reproduktionslenkungung von Varroa in Bienen verschiedener Herkünfte.


    Aber diese beiden haben wohl einige Zeit sehr Nahe zusammengearbeitet.


    Da deren Chef, ja auch ein wenig an dem BOND Projekt mitgearbeitet hat, ist das ja auch nicht äußerst verwunderlich.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Langfristig überlebt haben die Völker aber nicht. Dafür haben wir hier eine zu hohe Imkerdichte. Dafür müssten die Bienenstände 10km entfernt voneinander stehen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo !



    anbei ein Link zu einem Film aus dem Jahre 2010:


    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=19301


    Kann man den Film auch irgendwie runterladen ?
    Meine derzeitige Verbindung läst einen kontinuierlichen Stream leider nicht zu und der MediathekView findet Ihn wohl nicht.


    Danke.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo und Danke für euer Interesse am Thema und eure Antworten.


    Gibt es denn öffentlich einsehbare Arbeiten/Literatur zu dem Thema? Würde mich über einen Link freuen.


    Kann man den Film auch irgendwie runterladen ?
    Meine derzeitige Verbindung läst einen kontinuierlichen Stream leider nicht zu Gruß


    Das geht mir leider genauso, 3 Sekunden Film sind von 5 Sekunden Pause gefolgt, auch in der Wiederholung, ist sehr schwierig mitanzuschauen....


    @ Lux: man will in Hohenheim ja erkannt haben, dass bis zu 3 verschiedene genetische Merkmale für die V-Toleranz verantwortlich sind. Wenn es nicht das ist, was ist es denn dann? Ausschließlich die der jeweiligen Umgebung angepasste Volksgröße?


    Gruß Sven

  • ...
    Gibt es denn öffentlich einsehbare Arbeiten/Literatur zu dem Thema? ...


    Frag mal nach dem Eingangstempel, dem Wanderzeugnis, einfach nach den Papieren nach, beim Sender oder Empfänger, müsste öffentlich einsichtbar sein, da ja öffentlich gefördert...Du verstehst? Am besten fragst du öffentlich an einem öffentlichen Tag mit einem öffentlichen Mikrophon nach,....wenn Dir eins in die Hand gegeben wird an solch öffentlichen Tagen:daumen:


    dD


    dD