Noch Futter in der Futtertasche; wegschütten?

  • Liebes Forum,


    bei meinen Völkern ist noch restliches Futter in den Futtertaschen geblieben, jetzt in der Kälte gehen sie da nicht mehr dran. Soll ich das wegschütten? Oder hält sich das in der Kälte, so dass sie wieder zugreifen, sobald es wärmer wird?


    Viele Grüße
    Pisolo

  • Hallo Pisolo,
    auf jeden Fall aufheben.
    So kannst Du für nächstes Jahr schon mal richtig viel Geld sparen....
    Also, Fragen gibts, da ziehts einem die Strümpfe aus.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • :eek:
    Ja, weil:


    Bis wann bitte soll das denn noch "halten"? Nächste Wärmewelle im November?


    Hallo! Wintermodus, da ist jetzt endlich Schluss und zwar schon lange mit irgendwelchem Füttern.


    Schon längst sollten die Futtertaschen entweder ganz draußen sein oder nur noch als Schied und zwar denn leer verbleiben. Jetzt viel zu viel unnötige Manipulation!


    Wech mit dem Zeugs.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Die Völker sind knapp, aber vermutlich ausreichend eingefüttert. Beim letzten Einfüttern haben sie aber nicht mehr alles "geschafft", sondern sind durch den Kälteeinbruch vom Futter weggegangen (letzte Woche hatten wir hier ja noch über 20 Grad).


    Gerade weil ich jetzt eigentlich nicht mehr manipulieren will, hatte ich gefragt, ob ich das Futter nicht einfach belassen kann, wird ja gut gekühlt zur Zeit. Aber "ja", es ist Zuckerwasser, dann werde ich das am Wochenende, wenn es wieder etwas wärmer ist, verwerfen.


    Viele Grüße
    Pisolo

  • Zuckerwasser raus und weg !!!!


    Irgendwann ist das Zuckerwasser für deine Bienen ungeniesbar. Manche sagen ab 3 Tagen kann es nicht mehr gut für deine Mädels sein. Sirup hat einen anderen PH-Wert, deshalb länger haltbar.


    Aufgeschnittene Geflügelwurst hebst Du bestimmt keine Woche auf und isst die mit Genuss - oder?


    Gruß GM

  • Hallo,


    wie kann ich denn Futterzargen mit Restinhalt am besten entfernen/abnehmen?
    Also, wie bekomme ich die Bienen ohne viel Kleckerei weg von der Zarge, damit ich diese entnehmen kann und Reste weit genug weg entsorgen kann?
    Kippen und abkehren geht ja schlecht, genausowenig wie abschlagen....
    Welche Uhrzeit wäre dafür am besten geeignet?


    Gruß
    Christoph

  • Hallo Christoph,


    Das ist erstmal eine gute Frage, am besten dürfte es mit einer Bienenflucht gehen. Sozusagen Trennschied mit Einsatz, dass die Bienen nur in eine Richtung passieren können - ähnlich wie Autos in einer Einbahnstraße.


    Eine beste Uhrzeit gibt es meines Wissens im Bienenstock nicht. Allerdings wenn die Temperatur sinkt nehmen deine Bienchen kein Futter auf. Also dann evtl. am besten früh wenn es kalt ist.


    Das andere Problem was ich bei Dir sehe, die Mädels nehmen dein Futter ja noch ab. Haben die noch nicht genügend eingelagert? Wie groß ist die Futterabnahme und wieviel ist Schätzungsweise in deiner Futterzarge drin? Und was für Futter ist es?


    Gruß GM

  • Hallo, mach ein Loch im Wald oder Wiese hinterm Bienenstand. Schütte einfach das Futter rein, und schlag die Bienen vor die Kiste. Loch zumachen nicht vergessen.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Meinen Bienen haben sich vom Futter zurückgezogen, als es kälter wurde, ich glaube nicht, dass ich da viel machen muss, ausser den Deckel ein wenig zur Seite zu rutschen, um an die Futtertasche zu kommen und gegen den Schied zu tauschen...