Königin tot? Woran erkennt man das im Oktober + was tun?

  • Hallo Kollegen!
    Ich komme gleich zur Sache.


    Ausgangssituation:
    6 Völker + 4-W-Ableger mit Ersatzkönigin


    Geplant war gestern:
    Ich habe eine gelbe Königin, diese sollte ersetzt werden durch die neue Kö aus dem 4-W-Ableger.


    Problem:
    Bevor ich die Gelbe KÖ getötet habe, bin ich durch alle Völker gegangen um zu gucken, ob noch alles "OK" ist. Bei einem Volk habe ich weder Brut noch die gezeichnete KÖ entdecken können. Wir haben 2 Mal durchgeguckt und nix gefunden.
    Da habe ich natürlich alles abgebrochen und habe jetzt die Fragen.


    a) Woher weiß ich, ob in dem Volk die Königin tot ist?
    b) Wenn die tot sein sollte, kann ich die gelbe KÖ einfach noch über den Winter leben lassen und die Ersatz-Kö auf "gut Glück" in dem vermutlich weisellosen Volk zusetzen? (inklusive Abfegen um Sicher zu gehen)
    c) Gibt es andere Hinweise, Optionen, Tipps?


    Danke!

  • Hallo Genscher,


    also mit Königinnen finden ist das so eine Sache. Ich habe schon öfter gedacht "Sch... da ist ja keine Königin drin" und später war sie dann doch da. Oder ich wollte umweiseln, konnte die alte aber auch nach 5 maligem Durchschauen (an zwei Tagen versteht sich) nicht finden. Erst das sieben hatte geholfen.


    zu a) Durch Weiselprobe oder sieben. Alles andere (was mir gerade einfällt) ist nicht genau.
    zu b) Das umweiseln im Frühling soll super gehen - hatte Bruder Adam auch immer so gemacht. Ich habs nur mit der gut Glück Variante versucht. Bei mir war eine Königin drinne, die ich nicht finden konnte - und schwups, war die neue Königin weg. Wenn austauschen, dann hier zwei Varianten:


    - Alte Kiste in Reichweite wegstellen. Neue Kiste über ASG dahin stellen. Alle Bienen vor das Flugloch schütten und durch das ASG laufen lassen. Zwischenzeitlich die Rähmchen in der gleichen Reihenfolge wieder in den Kasten hängen. Die Königin sitzt dann vor dem ASG
    - Alte Kiste wegstellen, neue Kiste an gleichem Standort. Alle Bienen (bis auf eine Wabe ohne Brut) in die Kiste schütten. ASG oben drauf, alten Kasten oben drauf. Am nächsten Tag (bei gutem Wetter) das Volk teilen. Die neue (untere) Kiste an einem neuen Ort am Bienenstand mit 90 oder 180 Grad verdrehtem Flugloch hinstellen. Jetzt fliegen auch die Flugbienen zum alten Standort zurück. Am Abend kannst du dann im Minivolk am neuen Standort nach der Königin suchen. Diese Variante hatte bei mir super funktioniert. So könntest du theoretisch noch die alte Königin im Reserverableger belassen und die Einweiselung abwarten. Später wieder rückvereinigen.


    zu c) Nö mir fällt nichts ein. Heißt aber nichts :lol:


    Gruß
    Frank

  • Hallo Genscher,
    Du solltest es am Verhalten der Bienen erkennen. Brausen sie wenn Du gegen die Kiste klopfst laenger als die Anderen Voelker? Um ganz sicher zu gehen, Weiselprobe, muss ja nur ein kleines Wabenstueckchen mit kleinen Maden sein, das Du oben drauflegst, nach 2 Tagen weisst Du Bescheid.
    Wenn die Probe negativ ausfaellt, ist vielleicht eine unbegattete Koenigin drin, dann hilft nur sieben mit Absperrgitter oder noch ein paar Tage abwarten, ob sie noch legen will.
    Gruss, Jan

  • Also was man bis jetzt nicht gemacht hat, das sollte man bis zum Frühjahr lassen.Ich sehe ein das ein Eingriff erfolgen muß, wenn der Bien in Not ist. Ich verstehe nicht, warum kurz vor der Winterruhe, noch in den Völker die Königin gesucht werden muß.


    Ich zitiere mal aus; 300 Ratschläge für den Freizeitimker: Oktober
    Entwicklung der Bienenvölker: Die Brutflächen gehen weiter zurück. Die Völker bereiten sich auf die Winterruhe vor, An sonnigen Tagen spielen noch Jungbienen vor und fliegen sich auf den Standort ein.
    Imkerliche Arbeiten: weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Bienenweide durchführen und Werterhaltungsmaßnahmen am Bienenstand durchführen.


    Jetzt könnte ich noch über, Futterverbrauch, später Brut und Jungbienen schreiben und die Auswirkungen aufs Volk, aber das steht in jedem guten Buch und im Forum kann man diese Themen nachlesen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)