noch unausgbaute Mittelwände

  • Hallo,


    ich habe in Ermangelung von Waben die 2. Zarge mit Mittelwänden ausgestattet. Jetzt nehmen die Bienen keine Futter mehr ab, haben aber noch 3-4 Mittelwände in der Beute.


    Ich würde die Mittwände einfach entfernen und die Waben zu einem Block am Rand zusammenrücken. Geht das, oder finden die Bienen in der Wintertrauben dann das Futter möglicherweise nicht? (Zander, Kaltbau)


    Futter haben die Völker genug. 25-27kg je Volk.

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Hallo !


    Puhhhh ....


    .... wofür 25 kg Futter ?
    .... warum zwei Zargen wenn das Volk nicht stark genug dafür ist ?


    Hängen die MW am Rand, dann hängen lassen.
    Möglicht wenig an der Beute machen, keinen Freiraum zulassen.
    Die sind schon längst für den Winter gerichtet.


    Besorg Dir Jemanden der auf Dich aufpast (Bienentechnisch).


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Tom,
    2. Unten ?? alles bleibt so wie es ist,
    2. Oben, nimm sie runter, vorhandenes Futter am Rand der stark mit Bienen besetzten Zarge dazu hängen,
    Deckel drauf, das war s.
    Der Wintersitz der Völker ist jetzt eingerichtet.
    Gruß Jürgen

  • Hallo,


    danke, die MW hängen links und rechts am Rand.


    Wieso sind die Völker nicht stark genug? Ich habe im Zuge der Wabenhygiene die untere Zarge entfernt und eine Zarge mit MW aufgesetzt. Die Völker saßen auf 2 Zargen in allen Wabengassen.


    Eingefüttert habe ich 20kg, wie mir das von Imkern in der Gegend empfohlen wurde. Ich gebe auch lieber mehr Futter, als dass ich meine Mädels riskiere. Die restlichen 4-5kg ist eingetragener Nektar.



    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.