PKW-Anhänger kaufen / Bienen transportieren

  • Werbung

    Man darf dann nur Dinge fahren die auch diesen Zweck betreffen.

    Der Zweck der steuervergünstigten Nutzung ist beispielsweise: "In der Landwirtschaft". Darunter fallen alle Nutzungen des Landwirtes für sich oder sein Unternehmen. Ausgeschlossen ist lediglich die Nutzung für andere. Der Zoll benennt sogar das Beispiel: "Getränketransport für einen Gastwirt". Um die Almabtriebsumzüge und Schützenfeste gibt das manchmal Streit. Ich zahle jedenfalls keine Steuer für meine Bienenwagen. Dafür sind die auch extra für Tiertransporte augelegt. Im Schafwagen fahre ich auch nur Schafe und keine Ziegen. Aber Bierkisten für's eigene Hoffest dürfte ich fahren. Nur nicht, wenn ich einen Gastwirt mit dem Catering beauftrage. Es sei denn, der ist auch Landwirt und es handelt sich um sein Bier.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Der Zweck der steuervergünstigten Nutzung ist beispielsweise: "In der Landwirtschaft". Darunter fallen alle Nutzungen des Landwirtes für sich oder sein Unternehmen.


    Hallo Henry, nur 50% richtig. Der Landwirt darf nicht einfach für sich Brennholz holen um einen warmen Arsch über den Winter zu haben. Er darf Brennholz holen, um den Stall, oder Säudemper zu beheizen.
    Persönlich käme ich nie auf die Idee so einen Hupsipupsi Anhänger auf grüne Nummer zu wollen. Die Einschränkungen stehen in keinem Kosten Nutzen Verhältnis. Den das teure am anhänger sind nicht die Steuern, sondern der TÜV. Den Schlepper habe ich mittlerweile auf grüner Nummer, denn die 250€ Steuern sind besser in die BG investiert.
    Bis bald
    Marcus

  • meines Wissens ist die Versicherung etwas billiger bei grüner Nummer
    zumindest bei den KFZ
    aber ich kann mich auch irren

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mir dieses Jahr einen Pkw Anhänger für die Wanderung kaufen. Auch nach längerer Überlegung kann ich mir selbst folgende Frage noch nicht beantworten:


    Hochlader oder Tieflader?


    Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Folgende Rahmenbedingungen sind gegeben.


    15 Völker in Zadantmaß gehen auf Wanderschaft. Es soll ein Doppelachser mit Bremse werden. Ich darf 1800kg ziehen. (Wir fahren die Völker abgeerntet nach Hause.)


    Meine bisherigen Überlegungen: Große Räder für stabiles und möglichst gefedertes Fahrverhalten. Momentan tragen wir die Völker zu zweit händisch, irgendwann werde ich alleine mit Sackkarre arbeiten müssen. Hochlader hopsen angeblich mehr, weil hoher Schwerpunkt und schmälerer Achse. ??


    Was meint ihr? Was sind eure Erfahrungen?


    Danke,


    Tom

  • Hallo Sonnenblume,

    ich dachte gerade ich les´ nicht richtig: ihr schleppt die Völker VON HAND ihr plant wohl nicht auf ein langes leben! :)

    Spaß beiseite, kauf dir keine Sackkarre da musst du trotzdem viel heben und quälst dich im Gelände. Kauf dir eine handelsübliche Schubkarre (die tragen alle so um die 120 Kg) lass die Mulde weg und schraube dafür eine Siebdruckplatte drauf (ist schnell gemacht- auch ohne "Spezialwerkzeug"). Eine Leiste vorn als "Anschlag" damit der Kasten nicht auf Rad rutscht. Am besten noch einen Spanngurt drum -fettich für etwa 60€.

    Innerhalb kürzester Zeit wirst du diese "Wanderkarre" nicht mehr missen wollen.

    Mit Sackkarren bin ich durch. Die sind teuer und haben meist kleine Räder, eine zu kleine Ladefläche und du musst jeden kasten auf den Boden stellen und von dort weider hochheben.

    die Wanderkarre ist schon ungefähr auf "Anhängernivau".

    viele Grüße und die besten wünsche für euren Rücken,

    Martin

  • Hallo Martin,


    danke für den Tip mit der Schubkarre. Wir können mit dem bisherigen (geliehenen) Anhänger direkt an die Beutenböcke heran fahren und müssen die Völker nur über die Ladekante lupfen und abstellen. Das geht zu zweit einfacher als mit Karre o.ä. Wäre ich alleine, wäre die Schubkarre natürlich unverzichtbar.


    Meine Frage ist, ob ein Hochlader oder Tieflader Anhänger geeigneter ist. Oder ob die Entscheidung allein persönlichem Geschmack zu Grunde liegt.


    Tom

  • Hallo,

    Erstmal das Zuggewicht des PKW beachten.

    Ein Tieflader halte ich persönlich besser als ein Hochlader.

    Ich habe einen ein Achs Anhänger von Hapert mit 100 er Zulassung und 1250 kg Gesamtgewicht.

    Einen doppelachsigen Anhänger halte ich für die Menge sinnvoller.

    Leider ist es schwer die Neigungen des Einzelnen zu berücksichtigen.

    Ich habe mir meinen geholt um auch auf unbestigten Wald- und Feldwegen Holz aufladen zu können. Damit ist man einfach wendiger und kann Kurven enger nehmen.

    Ein Doppelachser läuft aber ruhiger und liegt stabiler auf der Strasse. Wenn das Zugfahrzeug passt, die bessere Alternative für die Bienen.

    Bei meinen diversen Umbauten von Haus und Scheune hätte ich mir lieber einen mit Kippfunktion gewünscht. Früher war auch immer die Frage Holz oder Alu.

    Rein für Bienen würde ich einen doppelachser Tieflader aus Alu mit entsprechender Ladefläche empfehlen, wo man eventuell noch einen Kran installieren kann und die Seiten klappbar sind.

    Mache nur nicht den Fehler und spare an den Anhänger. Billig bedeutet meist viel ÄRGER. Nach 30 Jahren Anhänger Erfahrung im Hobbybereich habe ich da einiges erlebt. Sicherheit geht vor.

    Aufschaukeln, Reifenplatzer und Anhängerverlust erzeugen einen bleibenden Eindruck. Doppelte Kontrolle, Ladungssicherung etc gehen einem schnell in Fleisch und Blut über und Kosten gerade max 5 Minuten.

    Viel Erfolg

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Für Rassevielfalt.

  • Hallo,


    wenn eine etwas größere Investition möglich ist, würde ich mir mal die Sigg Anhänger anschauen.

    Ich habe mir dort einen bauen lassen. Mit exakte Maße (Abstände) der Verzurrösen für meine Beuten. Pritschenhöhen sind auch wählbar. ich habe einen Hochlader und bin damit sehr zufrieden.


    viele grüße Stefan