Was kann ich tun?

  • Hallo,


    folgendes habe ich heute bei einem Volk vorgefunden:


    1. Königin ist nicht da
    2. mind. 5 geschlüpfe Weiselzellen
    3. keine Brut


    was kann man da jetzt machen? Auf eine Volk aufsetzten schlecht, weil man ja Jungkönigen (ob begattet oder unbegattet) drin hat?!


    Abkehren und einbetteln lassen? Schade drum, ist ein Starkes Volk. Würde gern eine neue Königin reinsetzten, aber mit den ganzen Jungköniginen.....???


    Grüße Holger

  • ...., weil man ja Jungkönigen (ob begattet oder unbegattet) drin hat?!


    Gibt's noch Drohnen in ausreichender Zahl? Fliegen die bei der (relativen) Kälte noch? Hier auf keinen Fall, d.h. die Königinnen sind nicht (oder nicht richtig) begattet.
    Ich würde das Volk auflösen (Abkehren).

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Ich habe auch so einen Kandidaten. Schon 2 mal haben die die zugesetzten Königinnen verschwinden lassen. Wahrscheinlich hatte ich, zumindest beim 2. Versuch eine NZ übersehen. Jetzt heulen sie wie verrückt. Schade drum. Das Volk ist noch echt stark.


    Gruß Jörg

  • Du könntest dir eine begattete Kö kaufen, F1 kriegst du sich noch.
    Alle Bienen in eine leere Kste abstossen.
    Die begattete Kö unter Futterteigverschluß in die bienenleere Beute hängen.
    Das Flugloch mit einem Absperrgitter verschließen.
    Die Bienen vor die Beute kehren.



    Oder:


    Alle Bienen über ASG in eine Schwarmkiste oder sonst eine Kiste kehren.
    Weiselunruhe abwarten.
    In Beute mit begatteter Kö einlaufen lassen.
    Andere Kö killen, oder w.o. ASG vor Flugloch geben.


    Ich würd das auf eden Fall noch probieren.

    Lg Franz - Zander 477x420x220 + 12er Dadant Blatt

  • folgendes habe ich heute bei einem Volk vorgefunden:


    1. Königin ist nicht da
    2. mind. 5 geschlüpfe Weiselzellen
    3. keine Brut
    Abkehren und einbetteln lassen? Schade drum, ist ein Starkes Volk. Würde gern eine neue Königin reinsetzten, aber mit den ganzen Jungköniginen.....???


     
    2. stimmt eher nicht. Geschlüpft ist bestimmt nur eine, der Rest der Zellen dürfte allerhöchstwahrscheinlich ausgefressen sein. Somit wäre auch nur höchstens eine Jungkönigin im Volk.
    Bei einer Jungkönigin im Volk stimmte 1. ja auch nicht.
    Sollte 1. wahr sein (wie hast Du das festgestellt?) wäre es wichtig für das weitere Vorgehen, wie lange das schon der Fall ist. Wahrscheinlich kannst du da nur sehr ungenaue Angaben machen.
    Abfegen wäre die einfachste Version bei den Unsicherheiten. Natürlich nur, wenn keine Krankheitsanzeichen im Volk zu finden sind. Ich lese "einem" nicht "meinem" Volk. Es gibt also noch mehr Völker.
    Gut hinsehen, ob wirklich keine Stifte in den Zellen stecken. Gibt es ausreichend Futter im Volk, ist noch Pollen verfügbar? Mangelerscheinungen können schon zu dieser Jahreszeit zu Brutlosigkeit führen.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Ich würde mir keine große Mühe machen und einfach abwarten,weil alle anderen Möglichkeiten nur Arbeit machen.


    Du hast um diese Jahreszeit die Wahl zwischen Pest und Colera:
    Setzt Du eine neue Kö. zu, wird sie vielleicht abgestochen, weil eine andere vorhanden ist.
    Wartest Du einfach ab, kann es sein, dass das Volk im Frühjahr drohnenbrütig ist.


    Vielleicht klappt es ja doch mit der Begattung; ich habe vor einer Woche noch einzelne Drohnen in einem Volk gesehen.


    In solch einem Fall braucht man halt Glück!


    Grüße Quirin

  • Hallo Holger, ruhig Blut


    wenn deine Bienen nicht heulen und suchend rumlaufen und auch normal fliegen würde ich jetzt gar nichts mehr machen. Es kann gut sein, das eine begattete Königin noch vorhanden ist, wenn eine unbegattete drin ist, wird das Volk auch nicht über Winter eingehen, wenn es stark ist wie du schreibst. Ich würde jetzt auch nicht die Königin suchen wollen, die findet man echt schlecht, und eine neu zugesetzte Königin hat dann wirklich sehr schlechte Überlebenschancen. Ziehe an einem schönen Oktobertag am Monatsende nochmal die 4. Wabe von vorn, dann weißt du Bescheid, eine Vereinigung im Frühjahr wäre dann nötig wenn Buckelbrut vorhanden wäre, da mußt du aber dann die Königin vor der Vereinigung suchen. Der Rat stammt aus meiner Praxis.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • 2. stimmt eher nicht. Geschlüpft ist bestimmt nur eine, der Rest der Zellen dürfte allerhöchstwahrscheinlich ausgefressen sein. Somit wäre auch nur höchstens eine Jungkönigin im Volk.
    Bei einer Jungkönigin im Volk stimmte 1. ja auch nicht.
    Sollte 1. wahr sein (wie hast Du das festgestellt?) wäre es wichtig für das weitere Vorgehen, wie lange das schon der Fall ist. Wahrscheinlich kannst du da nur sehr ungenaue Angaben machen.
    Abfegen wäre die einfachste Version bei den Unsicherheiten. Natürlich nur, wenn keine Krankheitsanzeichen im Volk zu finden sind. Ich lese "einem" nicht "meinem" Volk. Es gibt also noch mehr Völker.
    Gut hinsehen, ob wirklich keine Stifte in den Zellen stecken. Gibt es ausreichend Futter im Volk, ist noch Pollen verfügbar? Mangelerscheinungen können schon zu dieser Jahreszeit zu Brutlosigkeit führen.


    Futter und Pollen ist genug. Ja es gibt noch ein paar andere Völker.
    Wie ich festgestellt habe, das keine Königin da ist? ....es gibt nur noch ganz wenig verdeckelte Brut.....mehr nicht.

  • Wie macht sich das bemerkbar :-( ??


    Sie heulen halt, Dauersummen. Vergleich doch einfach mal dieses Volk mit Deinen anderen. Einfach an einem stillen Abend 1x gegen die Beute klopfen und auf das Summen achten.


    Wenn ich allerdings deinen letzten Beitrag lesen, dann kommen mir Zweifel. Vieleicht hast Du einfach nur etwas großzügig gefüttert?


    Ralph : Bei mir ist heute der 28.09., vor 3 Wochen hätte ich auch noch Experimente gemacht, in spätestens 2 Wochen gibt es hier Nachtfröste. Mir wäre meine Zeit zu schade und am Ende kommt da bestenfalls nur ein Mickerling heraus, der dann spätestens im Frühjahr wieder am seidenen Faden hängt...


    Gruß Jörg