nur 6kg einfüttern?

  • Ey - aber Du hast doch auch den Smiley gesehen oder? Der hat sogar ne Brille auf!
    Ich schrieb doch auch "Fürzchen" :wink:


    Im Ernst:


    so`n Mickerling braucht ja denn absolut nicht so das, was man bei den Großen berechnen muss.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ey...Du solltest doch wissen, dass gerade die kleinsten Völker am meisten zehren...die größeren umso weniger...
    Bei den größeren wird die nötige Heizleistung auf mehrere "Schultern" verteilt. Das Einzelwesen muss also dementsprechend weniger Heizkraft aufbringen...
    Tja und Kraft kommt von Kraftstoff... So ist das...


    Hallo Bienenfreunde!


    So ganz kann ich die Behauptung nicht teilen. Es stimmt schon, dass ein großes Volk pro Biene weniger Verzehr hat, aber in der Gesamtsumme doch mehr als ein kleines Volk. Bei einem großen Volk wird daher die Kotblase weniger belastet. Im Gegensatz, die besten und größten Völker verhungern am ehesten, was natürlich niemals passieren sollte.


    MfG
    Honigmaul

  • Bin bei dem Thema auch etwas am ?
    Morgen schließe ich bei meinen zwei Ablegern die 2. AS-Behandlung ab. Zwar hatte ich vorher gut 28 Liter eingefüttert, also ca. 14 Pro Volk, heute habe ich dann mal gewogen und es sind nur noch 7 KG in einem Volk vorhanden. Die tragen auch noch fleißig Pollen ein und scheinen für die Brutaktivitäten viel zu verbrauchen.
    Ich werde ab morgen weiter einfüttern und hoffe bis Oktober die Völker noch einzufüttern.
    Wie lange kann ich denn noch auffüttern? Muss zwangsläufig Anfang Oktober Schluss sein?
    Ich mache mir etwas Sorgen, dass ich das nicht mehr zeitig hinbekomme.