Zander - Dadant

  • Hallo Gemeinde,


    ich habe mir in letzter Zeit ein paar Gedanken der Betriebsweise speziell meiner Beute gemacht und möchte mal nachfragen ob ich wirklich alles richtig verstanden habe, ob einiges Glaubensfragen sind und auch manches Wissenschaftlich nachweißbar ist.
    Die Quellen wo ich was Nachgelesen habe kann euch leider nicht alle geben... soviele Seiten im www durchgeschaut.


    Welche Beute der Beginner wählt ist immer oder sehr oft schwer. Ein späteres wechseln wenn man viele Völker hat, denke ich noch Komplizierter und vorallem Kostenintensiver deshalb möchte ich auch früh Handeln!
    Natürlich nicht dieses Jahr, sondern erst 2015


    Mein Gedanke, wechsel zu Dadant.


    Meine Begründung und Fragen:


    -Nur ein Brutraum (Spare ich mir das Heben vom zweiten, schnelleres Arbeiten, somit wenig Streß für das Volk)
    -Größerer Brutraum (Vorteil für das Volk da mehr Platz?)
    -Schwärmenverhalten geht zurück (Vor oder Nachteil für das Volk, nicht aus der Sicht des Imkers betrachtet!)
    -Manche Königinen sollen angeblich nicht gerne von Zarge zu Zarge wandern :roll: (Ist das wirklich so? Nur blödes Geschwätz?)
    -Ist der Mehrpreis von Dadant gerechtfertigt? (Ich habe mal nach Rähmchen gegoogelt die waren alle ca. 20-30cent teuerer, oder habe ich nur Falsch geschaut? Man muss ja auch sehen, das der Honigraum nur 159mm hoch ist, somit brauch ich fast die doppelte Menge an Rähmchen um eine Zanderzarge zu füllen)
    -Dadant Modifiziert 10 Rähmchen.... (Hintergrund? bzw. warum nicht auf 12, was ist besser aus der Sicht der Biene und des Imkers, bzw warum wurde das gemacht?)
    -Dadant Blatt oder Dadant US (Einkaufsfrage... was ist eher vertretten?)


    Vielen Dank für die Info.

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN MAN MITTEN DRIN AUFHÖRT!!!