Keine Brut mehr im Ableger? ( 1Zage)

  • Hallo zusammen,


    Anfang August habe ich 3 Ableger zu je 10 Rähmchen erstanden.
    Nach der Einfütterung mit 16 Kg Sirup und einer 14 Tägigen AS Behandlung mit dem Liebig-Dispenser
    habe ich heute das erste mal die Waben gezogen und keine :-( Brut gefunden, ( in allen 3 Beuten) kann das sein??? Die Rähmchen waren alle voll Honig und Pollen. Die letzen Tage und heute konnte ich Polleneintrag beobachten.


    Eure Meinung?
    Ich mache mir wirklich Sorgen.

  • Wo soll bei einem 1-zargigen Volk und 16 kg Sirup noch Platz für Brut sein? Brutnest verhonigt, würde ich sagen. Und während der AS-Behandlung ist eine Brutunterbrechung durchaus möglich.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo Schlumpi!


    Ist denn überhaupt noch Platz für Brut?
    16 kg Sirup und alles voller Futter und Pollen.
    Das hört sich nicht gut an.


    Also: Gibt es leere Zellen?

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo Schlumpi,


    Du hast nicht geschrieben, wann die AS Behandlung gelaufen ist bzw beendet war.
    Ich hab`s jetzt so gelesen, dass Du erst die 16 kg eingefüttert hast und dann kam die Behandlung?


    Und gibt es eine Königin? Hast Du sie gesehen? Ist sie gezeichnet?


    Leider ist das Vorhandensein von leeren Zellen ohne Brut ein Zeichen dafür, dass vermutlich die Königin bei der Behandlung Schaden genommen hat.
    Eine Brutunterbrechung für die Dauer der AS-Behandlung ist ja durchaus normal mit Brutschäden und Ausräumen davon - aber dann sollte es wieder losgehen. Somit solltest Du nun die Brutstadien vor Augen haben, die seit BEhandlungsende rechnerisch möglich wären, verdeckelte Brut muss nicht erkennbar sein, je nachdem, von welchem Zeitfenster wir nun reden.


    Hast Du also gar keine Brut da drin, kommt es auf die Bienenmasse an, und
    Du brauchst auf jeden Fall schnell eine legende Königin, die Du einweiseln solltest. Evtl. wäre es besser aus den drei Einheiten nun zwei zusammenzustellen, damit die Lücke an Brutausfall mit Winterbienenproduktion geschlossen werden kann.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Danke Marion für deine Antwort.
    Die AS ist seit einer Woche vorbei und lief über 14 Tage.
    Heute hatte ich neue AS aufgesetzt, (50 ml für 3 Tage) da in der 1 Woche mehr als 7 Milben gefallen sind.
    Soll ich eine 2 Zage mit leeren Rähmchen (mit Mittelwänden) unten oder oben darauf setzen?
    Ich hoffe doch das das finden von keiner Brut ein Anfängerfehler ist ...
    Neue Königin gibt es wohl nicht mehr zu kaufen :-/

  • Ich bin jetzt kein AS-Verwender,
    aber erstaunt, weil ich davon ausgehe: 1x Behandlung nach dem Abschleudern und 1x nach dem Auffüttern. Dazwischen ist meines Wissens nach eine Pause, zumal Abschleudern meist heißt: Ende Juli spätestens.
    14 Tage und nach einer Woche Pause nun nochmal 3 Tage wegen > 7 Milben? Woher hast Du diese Vorgehnsweise?


    Wenn erst eine Woche vergangen ist, dann kann es sein, dass die Königin vor ein paar Tagen begonnen hat. Ist es denn möglich, dass Du junge Brut (noch) übersiehst oder Sifte?


    Solltest Du da nun wieder AS drauf geben, dann geht Dir auch die flöten und somit ist der September dann fast herum, wo normalerweise Winterbienen erbrütet werden... :-?


    Aber jetzt sollen sich mal die AS-Verwender hier melden. Mir ist bei der Konstellation wie geschildert sehr unwohl.


    Neue Königinnen gibt es sehr wohl: Guck im Imkermarkt!


    Edit: Du solltest am besten nochmal mit jemand erfahrenem in die Beuten gucken. Geht das?

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Die werden es kaum noch schaffen noch 10 Mittelwände auszubauen. Ich würde 1-zargig überwintern. Da schon viel Futter drin ist, jetzt erstmal sehen, ob neue Brut kommt. Und 7 Milben in einer Woche sind unmittelbar nach einer Behandlung nicht der Rede wert. Die 2. Behandlung würde ich jetzt erstmal lassen, zumal die Langzeitbehandlung erst eine Woche her ist.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hm,
    ich habe gelernt das max. 1 Milbe pro Tag fallen darf, ansonsten muss man die AS wiederholen.
    Die Königin ist leider nicht gezeichnet.
    Wie soll ich mich jetzt verhalten?
    Ich gehe davon aus das ich zu unerfahren bin und neue Brut noch nicht erkenne.

  • Du erkennst keine Larven in den Zellen? Hol dir schnellstens einen erfahrenen Imker (über einen Ortsverein), der mit in die Völker schaut und dir das zeigt, wie frische Brut aussieht. Meine anfänger müssen als erstes lernen, Eier und kleinste Larven zu erkennen. Das braucht man immer wieder und ist Imker-1x1. In deinem Fall ist ein Imkerpate sehr wichtig, das Wissen können wir übers Forum nicht vermitteln.
    Max. 1 Milbe/Tag ist der natürliche Milbenfall. Du hast aber erst behandelt und der natürliche Milbenfall setzt erst etwa 2 Wochen nach Behandlungsende ein. Du hast noch den Milbenfall durch die Behandlung und da ist 1 Milbe/Tag schon sehr wenig!
    Hallo liebe Forums-User aus Kiel und Umgebung: dringend, kann da mal jemand mit reinschauen, ich bin leider zu weit weg!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Öh, nee:
    im September, so heißt es, nach der Behandlung Nr. 1, muss eine zweite Kurzzeitbehandlung sein, wenn mehr als 10 pro Tag fallen.
    guckst Du hier bei de Frau Doktor:p Station 5, Seite 3.


    Ach ja, das mit dem Aufsetzen ist Quatsch, da gebe ich Holmi auch Recht. Die sollten einzargig bleiben.


    Lass sie jetzt brüten, Du musst nur noch eine Winterbehandlung machen, guck im Oktober/November nochmal nach den Fallzahlen.
    Hol Dir jemand erfahrenes zum Gucken, am besten sofort Königin zeichnen (lassen) dabei. In einer Woche solltest Du verdeckelte Brut finden, sonst sieht es übel aus.


    Edith: Weitere Versicherung/Link, dass Deine Fallzahlen nicht zur Behandlung führen sollten.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beetic ()

  • Hallo Schlumpi,


    noch ein Hinweis (falls ich den nicht in der Eile überlesen habe). Du musst mindestens 11 Tage nach Ende der AS Behandlung warten, um wirklich sinnvolle Rückschlüsse auf den natürlichen Milbenfall ziehen zu können. So lange fallen noch Milben aus den verdeckelten Zellen nach. Nicht wieder direkt neue AS reinschütten.


    Gruß
    Frank