Bienen ausgestorben ?

  • Wenn ich das richtig deute, sind die Bienen seit dem auftauchen der Varroa Milbe ausgestorben ? Der heutige bestand wird künstlich am Leben erhalten ?

  • Wenn ich das richtig deute, sind die Bienen seit dem Auftauchen der Varroa Milbe ausgestorben?


    Nö! Die Honigbienen sind nicht ausgestorben. Sie wurden durch die Imker vor dem Aussterben gerettet. Auch heute noch.
    Die Bienen würden aussterben, wenn der Imker die Varroa nicht bekämpfen würde.


    [Natürlich weiß ich, dass es Gegenden auf dieser Welt gibt, bis dahin die Varroa nicht vorgedrungen ist, dort würde Apis mellifera auch überleben. Aussterben würde die Art nicht, nur massivst dezimiert.
    Und ich weiß auch, dass es ernstzunehmende Bestrebungen gab, die Varroa nicht zu bekämpfen, so dass nur die wenigen Völker, die natürlicherweise mit der Milben zurecht kommen müßten, überleben würden. Aus diesen Völkern könnte man die Honigbienenpopulation wieder aufbauen].

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Nee, die Milben werden künstlich am Leben gehalten...


    Da hast du garnicht mal so unrecht Jörg. Wenn ich die Volksstärke des Wildvolkes nebenan betrachte, dann haben die schon zur fast trachtfreien Zeit im Juni ihre Brutaktivitäten massiv zurückgeschraubt, sofern man das anhand der Aktivitäten am Flugloch schlussfolgern kann. Dazu Naturbau, der wesentlich länger braucht, als MW-Ausbau, das kommt den Milben in ihrer Entwicklung nicht entgegen. Den nächsten Schwarm setz ich nicht mehr auf MW, bin mal gespannt, wie sich das dann entwickelt.


    Gruß Sven

  • Nö! Die Honigbienen sind nicht ausgestorben. Sie wurden durch die Imker vor dem Aussterben gerettet. Auch heute noch.
    Die Bienen würden aussterben, wenn der Imker die Varroa nicht bekämpfen würde.


    [Natürlich weiß ich, dass es Gegenden auf dieser Welt gibt, bis dahin die Varroa nicht vorgedrungen ist, dort würde Apis mellifera auch überleben. Aussterben würde die Art nicht, nur massivst dezimiert.
    Und ich weiß auch, dass es ernstzunehmende Bestrebungen gab, die Varroa nicht zu bekämpfen, so dass nur die wenigen Völker, die natürlicherweise mit der Milben zurecht kommen müßten, überleben würden. Aus diesen Völkern könnte man die Honigbienenpopulation wieder aufbauen].


    Gucks du Primorsky. Dann weisst du dass der Imker schuld ist. Der Mensch braucht die Biene. Nicht umgekehrt...

  • Das deutet Du falsch. Direkt im Haus nebenan lebt schon seit langer Zeit ein wildes Bienenvolk ohne jegliche Unterstützung. Seit Ende April, um genau zu sein.


    Gruß Sven


    Habe schon seid Jahrzehnte kein wildes bienenvolk mehr gesehen. Schön das Sie es doch noch gibt.

  • ich kann dir auch einen Platz zeigen, da fliegt schon seit Jahren ein Bienenvolk


    und zwar schaue ich immer im Frühjahr nach


    und da sieht man sie schön Pollen schleppen


    Es gibt sie noch diese heile Bienenwelt

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!