Asiatische Hornisse - Vespa velutina in Deutschland angekommen!

  • Auch wenn ich nicht weiß ob die Rubrik "Schädlinge" wirklich passt - bald werden es die ersten Imker wissen: Die velutina wurde bei Karlsruhe gesichtet und fotografiert - also eine Hornissenart mehr in Deutschland!


    http://www.hymenoptera.de/html/index.php


    Um Berichte wird gefunden; Karlsruher Imker, haltet Ausschau!


    Grüße
    Melanie

  • Du bist gut... Diese sind sehr agressiv. Da wird sich bei unseren Völkern die Spreu vom Weizen trennen.


    Mal sehen wie sie sich hier machen - habe ein sehr heterogenes Bild bisher aus Frankreich...von "Ökokatastrophe" bis hin zu "reine Augenwischerei der Agrarkonzerne um von den Pestiziden abzulenken" habe ich schon alles gelesen/gehört.
    Verhindern kann man deren Etablierung eh nicht - Fallen waren ineffizient.


    Melanie

  • Tolle "Reklame" für die eigene Webseite, die manchem hier verboten, manch anderem erlaubt wird.
    So ist das halt im Imkerforum.
    Gruß
    KME


    Oh, durchschaut...um Euch reichen Imker zum Kauf in meinem nicht-vorhandenen Webshop zu animieren und zum Klicken auf nicht-vorhandene Werbung...sag mal, denkst Du noch oder schreibst Du schon? :roll:


    Aber sobald die Pressemitteilung auch auf anderen Portalen erscheint, verlinke ich gerne auch dorthin...


    Melanie

  • Zitat

    Tolle "Reklame" für die eigene Webseite, die manchem hier verboten, manch anderem erlaubt wird.
    So ist das halt im Imkerforum.


    Da siehste mal, wenn 2 das Gleiche tun, dann ist das noch lange nicht das Selbe.
    Der Ton macht die Musik, mein lieber Kai und wenn es Dir hier nicht gefällt, dann bleib doch einfach in Deinen Gefilden.


    Ich glaube Deine des öfteren fallenden spitzen Bemerkungen bis hin zu Beleidigungen anderer User könne wir hier gut verschmerzen.
    Aber wehe, wehe Dir tritt einer auf die Füße, dann folgt Säbelrasseln mit dem Anwalt.


    Kopfschüttelnde Grüße
    Hartmut

  • Hallo Melanie!
    Da ich auch nur um die 40 Kilometer von Karlsruhe entfernt bin. Wie steht es um die Winterfestigkeit dieser Velutina?
    Welche Erfahrungen haben die französischen Imker mit deren Winterhärte gemacht.


    Herzliche Grüße


    Andreas

  • Mach dir da mal keinen Kopf, die überleben unsere Winter schon. In Belgien sollen sie auch schon gesichtet worden sein.


    Ich freu mich drauf. Dann wird endlich konsquent Auslese per Natur getrieben: Da es keine Bekämpfungsmöglichkeiten gibt bleibt diese Wespe uns erhalten. Starke, gesunde Bienenvölker überleben sie. Alle anderen nicht. Laut berichten aus Frankreich.
    Das wird sehr schmerzhaft, aber am Ende sehr nützlich!

  • Hallo Melanie!
    Da ich auch nur um die 40 Kilometer von Karlsruhe entfernt bin. Wie steht es um die Winterfestigkeit dieser Velutina?
    Welche Erfahrungen haben die französischen Imker mit deren Winterhärte gemacht.


    Herzliche Grüße


    Andreas


    Hallo, Andreas,
    die velutina ist ausreichend winterhart - sie wird D noch glatt durchwandern, denke ich, und dann irgendwo nördlich erst durch die Winter gestoppt werden. Die 100km im Jahr sind ja gut hingekommen (die 1000 km von Bordeaux aus hat sie in 10 Jahren genommen) so dass sie wohl spätestens 2020 dann auch in der Hauptstadt ankommen wird.


    Mal sehen wie die sich hier macht...vielleicht feiert der Wespenbussard dann Feste - oder die Waschbären entwickeln neue Leidenschaften...mal sehen...


    Melanie

  • Es werden die sein, wo am Leben bleiben.
    Bei den Insekten gibt es immer einige die durchkommen.
    Es werden aber nicht die durchgezüchteten sein. Da wird es noch Heulen und Zähneknirschen geben.
    Aber die Varroa werden wir los sein. Denn jedes durch zuviel Varroa geschwächte Volk wird ein Opfer werden.

  • Es werden die sein, wo am Leben bleiben.
    Bei den Insekten gibt es immer einige die durchkommen.
    Es werden aber nicht die durchgezüchteten sein. Da wird es noch Heulen und Zähneknirschen geben.
    Aber die Varroa werden wir los sein. Denn jedes durch zuviel Varroa geschwächte Volk wird ein Opfer werden.


    Das heißt dann im Umkehrschluß, überall wo Vespa velutina heimisch ist gibt es keine Varroa mehr? :roll:

    Grüße, Horst -- Wer nichts macht, kann nie etwas richtig machen. --

  • Es werden aber nicht die durchgezüchteten sein.


    Das Gegenteil ist der Fall, nicht bei allen, aber zumindest bei einigen Zuchten sehe ich da eine wesentliche bessere Prädisposition.