Fragen zum Einfüttern mit Apinvert

  • Ich habe erst in diesem Jahr mit dem Imkern begonnen und bin gerade beim ersten Einfüttern meiner Bienchen.
     
    Aus diesem Forum habe ich gelernt, dass eine box Apiinvert zwar 28 Kg wiegt aber nur 20 Liter Flüssigkeit beinhaltet. Diese 20 l sollen dann auch in der Beute 20 kg Futter ergeben.
     
    Ich habe jetzt meine Beuten gewogen vor der Einfütterung und auch wieder nachdem ich eine gewisse Menge an Futter gegeben habe. Dabei stelle ich aber fest, dass das rechnerische Gewicht nicht mit dem realen Gewicht übereinstimmt. Dieses Effekt habe ich bei fast allen Beuten festgestellt.
     
    Beispiel: Gewicht vor der Einfütterung 25 kg, Futter gegeben 15 Liter (sollte 15 kg Futter ergeben), jetziges Gewicht 35 kg (damit würden rechnerisch 5 kg fehlen). Zumal sicherlich auch noch das eine oder andere an Pollen und Nektar eingetragen werden sollte, wundert mich diese Differenz schon sehr.
     
    Ich habe mir mögliche Gedanken zum „Schwund“ gemacht:


    • Räuberei (sehe aber keine)
    • Verbrauch für die jetzige Brut
    • Rückgang an Brut sollte auch zu einem geringeren Gewicht führen
    • Kombination von allem?


     
    Mache ich einen Gedankenfehler oder habt ihr ähnliche Erfahrungen.
     
    Besten Dank für ein Feedback


    Laphro

  • 28 Kg wiegt aber nur 20 Liter Flüssigkeit beinhaltet. Diese 20 l sollen dann auch in der Beute 20 kg Futter ergeben.


    Öh, wenn Du wiegst, wiegst Du kg, die bleiben kg, vorher wie nachher beim Fertigsirup :lol: Es sei denn sie verbrauchen was oder tragen was dazu - nicht aber durchs Einlagern/Invertieren/Trocknen, denn das entfällt hier weitgehend.


    Und die Angabe oben stimmt so einfach nicht beim Fertigsirup.


    Nochmal hier gucken, S. 6 Tabelle und so....

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • ... Und die Angabe oben stimmt so einfach nicht beim Fertigsirup ...


    Wird aber vom Hersteller auch so angegeben - 1Liter entspricht 1kg Trockenmasse an Zucker entspricht 1,4kg Sirup [emoji6]

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Hi Laphro,


    du könntest,


    - deinen Bienen einen Taschenrechner schenken
    - mit ihnen Diskutieren dass das so nicht geht
    - bei Südzucker anrufen und dich beschweren was sie für ein schlechtes Produkt haben
    Oder du fütterst einfach solange Apiinvert bis deine Bienen 20 Kg Winterfutter haben :wink:

  • Hallo ;)


    also bei mir haben die Völker ordentlich Futter in Brut umgesetzt. Von den 8kg Futter je Volk Anfang August ist kaum noch was da.
    Aktuell läuft ne AS-Behandlung, dann muss ich wieder Futter geben.



    Stefan

  • Jepp, mein fetter 3,8 kg Junischwarm hat sich das einfach alles reingezischt und Bienen draus gemacht, die hängen unten raus und das Ganze wiegt einfach nur noch sein Eigengewicht und ein bißchen zusätzlich an Springkraut oder so,


    und da mach ich so wie Maxi sagt: nachkippen und wiegen, bis es stimmt.


    Janos , ich wiege nie die Trockenmasse, ich wiege immer einen Futterzuwachs/ -gehalt in der Beute. :wink:
    Was ich damit sagen wollte ist: die Bienen lagern Fertigsirup ein und gut ist. 1 kg Sirup ist ≈1 kg in der Futterwabe. Bei Zuckerlösungen ist das was anderes.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper