• Seit einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass meine Bienen kein Futter (Zuckerlösung) mehr einbauen. Da dachte ich schon, es stimmt was nicht, weil
    es ja doch recht warm war.


    Ausserdem waren sie heute sehr laut.
    Beim Durchschauen wurde klar warum: Sie haben zwei Spielnäpfchen gebaut und 3 Weiselzellen mit ca. 6 Tage alter Made.


    Die Königin war jung. Das Volk wurde 'zusammengebaut' aus wenigen Bienen mit eben dieser Königin und zwei stark besetzten Waben mit Jungbienen aus zwei fremden Völkern.


    Könnte die AS-Behandlung die Königin getötet haben? Oder die Bienen selber? Varroa-Befall war vorhanden.


    Hat jemand eine mögliche Erklärung?


    Was passiert jetzt, nachdem die Bienen eine Königin nachgeschaffen haben? Braucht es unbedingt einen Drohn? Jetzt wird es sicher schwierig, einen Drohn zu finden. Könnte das Volk noch über den Winter kommen oder ist nun alles verloren?


    Ratlose Grüsse, MelliCare

  • Hallo,


    wann wurde denn das Volk so erstellt, wie oben beschrieben?
    Wie stark ist es? Wieviele besetzte Wabengassen, wieviel Brut?


    Du brauchst eine legende Königin. Jetzt warten auf Schlupft, Hoffen auf eine Begattung und Brut, das wird eine zu lange Lücke ohne Winterbienenproduktion vermutlich.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Zitat

    ... Hoffen auf eine Begattung und Brut, das wird eine zu lange Lücke ohne Winterbienenproduktion vermutlich.


    Mein Freund, der mir dieses Volk vor erst 6 Wochen so erstellt hat, sagt dasselbe. Er will nun das Volk auf eins von seinen setzen.


    Dankeschön für all eure Antworten - Gruss, Rita