Die Bienen machen nicht was ich will

  • Sollte ich Sie so schnell wie möglich vereinigen oder noch etwas warten?
    Kann man auch alle beiden Königinnen drin lassen, wenn sie sich nicht´s nehmen und die Bienen selber entscheiden lassen?


    Viele Grüße aus der Westlausitz


    Wenns bei mir was zu vereinigen gibt, warte ich immer bis mitte Oktober.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Sollte ich Sie so schnell wie möglich vereinigen oder noch etwas warten?
    Kann man auch alle beiden Königinnen drin lassen, wenn sie sich nicht´s nehmen und die Bienen selber entscheiden lassen?


    Viele Grüße aus der Westlausitz


    Ja, wie der Josef schon geschrieben hat. Das hätte noch Zeit bis zum ersten Frost.


    Wenn Du aber die Bienen "selbst entscheiden" lässt, dann kann es zu üblen Beißereien kommen (der unterlegene Volksteil liegt dann am nächsten Tag vor der Kiste). Ich habe sowas bisher nur einmal aus Dummheit mal im Sommer gemacht. Vielleicht sind die Bienen im Herbst weniger aggro drauf und das geht.


    Gruß Jörg, der dieses Jahr sehr froh über seine dicken Jungvölker ist

  • So wies der Josef geschrieben hat, mache ich das jetzt seit zwei Jahren.
    Mitte Oktober oder später zwei schwache einzargige Völker einfach aufeinander setzen. Welche Königin überlebt, überlasse ich meist den Bienen, es sei denn ein Ableger war extrem agressiv. Dann entscheide ich.


    Beste Grüße von Herrn Rübengrün

    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, daß Du tot bist. Aber für Dein Umfeld ist es hart.

    Genauso ist es, wenn Du blöd bist.


    Ich halte die Erkenntnis für einleuchtend, dass alle Menschen frei geboren sind und nicht alle das überhaupt wollen.

  • Danke Jörg und Herr Rübengrün (schöner Name:lol:),


    Dann werde ich erstmal weiter einfüttern, Varroa im Auge behalten und in 4 Wochen dann entscheiden.


    Gibt es auf meine Fragen weiter oben vielleicht noch eine Antwort?


    Die beiden Ableger würde ich vereinigen. Ich nehme an, das Brutnest auf eine Seite, damit sie im Winter dann langsam übers Futter auf die andere Seit wandern können. Ist meine Annahme richtig? Dann würde ich neben das Brutnest noch eine Leerwabe hängen, damit noch etwas Platz für neue Brut ist und denn Rest mit den vorhandenen Futterwaben bzw, vorhandenen Leerwaben vom Schwarm vollhängen.
    Macht es auch Sinn, evtl. schon verdeckelte Futterwaben zu entnehmen und mit Leerwaben aufzufüllen, dass ich eine Reserve für´s Frühjahr habe. Ich habe ja als Anfänger überhaupt nix da.?


    Viele Grüße aus der Westlausitz