Nach AS-Behandlung geschlüpfte Weiselzellen gefunden... Wie begattete Kö einweiseln

  • HALLO,


    Ich habe festgestellt das bei einem Volk die Kö die AS-Behandlung nicht überstanden hat und bereits mehrere Nachschaffungszellen offen bzw. geschlüpft sind. Die neue (unbegattete) Kö werd ich wohl nicht finden weil vermutlich noch zu klein bzw auf Hochzeitsflug.


    Ich habe noch eine begattete Kö. Wie weisel ich sie am Besten ein?
    Das Volk komplett durchsieben und vor das Flugloch ein Absperrgitter in der Hoffnung dass die unbegattete Kö draußen bleibt?
    Oder auf gut Glück einfach die begattete Kö unter Futterteigverschluss zusetzen in der Hoffnung das sie bevorzugt wird?


    Ich freue mich auf eure Antworten.
    Schöne Grüße aus Hitzacker,


    Ayel

  • Hallo Ayel,


    die neue Königin sollte sicherheitshalber vorher raus, inklusive der Nachschaffungszellen. Dazu würde ich warten, bis alle Brut verdeckelt ist. Normalerweise finde ich die Jungkönigin, wenn ich Wabe für Wabe ruhig durchsehe. Sonst bleibt Dir wohl nichts Anderes übrig, als zu sieben: Volk in leere Zarge oder Eimer abstossen, Waben in Zarge auf alten Boden, Absperrgitter und Leerzarge drauf, Bienen reinschütten und mit Rauch nach unten treiben, bis Du die Junge gefunden hast. Dann die neue Königin im Käfig unter Futterteigverschluss rein.
    Alternativ kannst Du die um diese Jahreszeit etwas wackelige Begattung abwarten und mit dem Volk der anderen Königin im Oktober vereinigen, dann hast Du eventuell mehr Bienen.


    Gruss,
    Jan

  • Hallo,


    wenn die neue Königin noch nicht in Eilage ist, passt sie möglicherweise durch das Gitter. Besonders, wenn mit Rauch nachgeholfen wird und sie fliehen will.



    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • ENTWARNUNG


    Ich habe die Dame doch gefunden. Sie war noch nicht in Eilage.
    Jetzt muss die neue Kö bloß noch angenommen werden.


    Danke an die hier Schreibenden.


    Axel