• Hallo,
    um 16 Uhr am Bienenstand:
    An einer Dadantkiste die Front dicht besetzt mit Bienen.
    Am Nachbarvolk (Flugloch zur Rückseite) überhaupt keine Biene zu sehen.
    In der Kiste keine einzige Biene. Alle Waben, wirklich alle, voll mit Futter aber keine einzige Zelle verdeckelt. Aus Krankheitsgründen habe ich erst letzte Wochen ernten können und habe dann aber sofort mit dem füttern begonnen. Vor 4 Wochen hatte das Volk noch verdeckelte Brut aber keinerlei Futterkranz auf den Waben.


    Jetzt um 22 Uhr sitzen immer noch reichlich Bienen vor der Kiste mit dem neuen Riesenvolk. Kann oder muss ich, außer weiter füttern, noch etwas mit dem neuen Riesenvolk tun?
    Gruß
    Billy the Mountain

    Zweifle nicht - an dem - der dir sagt - er hat Angst -
    aber hab Angst - vor dem - der dir sagt - er kennt keinen Zweifel (Erich Fried)

  • Das hört sich nach zuviel gefüttert und dann geschwärmt an.


    Wirklich keine leeren Zellen für neue Brut?


    Nein keine freie Zelle. Gefüttert hab ich mit einem Adamfütterer. Von den gegebenen 12 Litern Zuckersirup sind ca 2/3 abegenommen.


    Gruß
    Billy the Mountain

    Zweifle nicht - an dem - der dir sagt - er hat Angst -
    aber hab Angst - vor dem - der dir sagt - er kennt keinen Zweifel (Erich Fried)

  • Haben die da jetzt auch Brut drin gelassen?
    Edith: Und wie hattest Du bzw hast Du dann überhaupt schon behandelt gehabt?

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Haben die da jetzt auch Brut drin gelassen?
    Edith: Und wie hattest Du bzw hast Du dann überhaupt schon behandelt gehabt?


    Hallo,
    nein Brutzellen waren so gut wie keine vorhanden (vielleicht eine Handvoll verteilt über alle Waben). Was hat diese Sache mit der Behandlung zu tun? Ich habe keine Ameisensäure verwendet.
    Heute, 24 Stunden später sieht es so aus, wobei um 6.30 Uhr etwas weniger Bienen an der Front hingen.
    Kann ich jetzt etwas tun? Zweiter Brutraum im September?

  • Hallo,


    ich hab gefragt wegen dem evtl. vorhandenen Varroaschaden/Mitnahme, weil Du sagtest, dass Du so spät geerntet hast, folglich dann wohl auch noch nicht behandelt oder?


    Stille Umweiselung, Alte schon hops und schiefgegangen, somit weisellos.
    Keine Brut, nur Reste, leere Zellen aber kein Brutnest vorbereitet.
    Futter in alle Leerzellen geballert.
    Weisellose bauen nicht oder schlecht und Verdeckeln tun sie auch irgendwie nicht gern, finde ich. Vollgefüttert sitzen sie dann auf dem breitflächig gebunkertem, offenen Futter rum.
    Umzug zum weiselrichtigen, attraktiven Volk?
    In meiner weisellosen Brutscheune war schnell so was von nix los, da kann man nur staunen und sich fragen, wo die Massen hin sind.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper