Gewichte

  • Hallo, irgendwie scheinen meine Fragen untergegangen zu sein.


    1. in einem Schub liegen lauter (Bienen)beine - was mag das für eine Ursache haben?


    2. Ich wiege immer nur eine Seite der Beute. Muß ich als Ergebnis dann das Doppelte notieren?


    3. Ein Volk, vor dem der betrieb ganz in Ordnung zu sein scheint, frisst meine Zuckersirup nicht. Was soll ich machen? haben sie zuviel Honig? Es ist eine Dadant beute, die einseitig 11 kg hat.

  • Hallo!


    Zu 1: Bin mir hier auch nicht ganz sicher


    zu 2: Die Gewichte / Seite können schon recht stark differieren. Bei mir liegen da mal locker 2-3 Kilo zwischen (vorne mehr Brut, hinten mehr Futter). Ich würde immer auf beiden Seiten wiegen.


    Zu 3: Hast du eine Futterspur gelegt? Sirup richt nicht so wie Zuckerwasser. Letztes Jahr hatte ich das bei schwachen Völkern / zu kalt auch. Wie fütterst du? Bei mir ging es mit Taschen bzw. von unten ganz gut. Ist das Volk denn weiselrichtig? Sonst alles OK? Wie viele Waben sind besetzt? 11 Kilo ist doch arg wenig - bei mir haben alle Beuten zwischen 15 bis 19 Kilo / Seite (Nur Brutraum, keine Futter- / Honigzarge inkl. Innendeckel und Metallhaube).


    Gruß
    Frank