Jetzt klauen die schon die Anhänger

  • Hallo Forum,


    jetzt wurde ich von Mr. Langfinger die ganzen Jahre verschont. Nur mal ein Apidea mit ner jungen Königinn.
    Und jetzt klauen die A-Löcher mir den Hänger. Der Hänger war zwar 38 jahre alt, aber robust.


    Diese ganze geklaue nervt einfach extrem.


    Versteckt Eure Hänger. Wer weis, die klauen erst den Hänger, fahren zu den Bienen und laden dann auf den geklauten Hänger noch die Völker auf.
    Gut, wäre wenigstens konsequent.


    Gruß
    Chevi

  • Sicher, dass der Hänger-Klau mit gestohlenen Bienenvölkern im Zusammenhang steht? Heute habe ich gelesen, dass im Landkreis Böbl. die Diebstähle und Einbrüche stark zugenommen haben.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Zu dem Thema fand ich gestern den Beitrag im NDR zu den Inselchen im Schärengarten von Stockholm sehr herzerfrischend:


    Da gibts nen kleinen Laden. Wenn der geschlossen hat, gibt`s nen Schlüssel. Man geht rein, holt sich seinen Bedarf aus dem Regal, notiert das in einer ausliegenden Liste und bezahlt es später.
    Sollte hier mal einer versuchen :roll:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Paß auf, daß sie Dir nicht die Wildkamera klauen. (Mir passiert.)


    Bei uns wurde letzte Nacht auf dem Deich scharf geschossen. Dem Klang nach zu urteilen waren es Pistolenschüsse. Da hat einer wild rumgeballert, der hatte wohl mehr als 10 Schuß im Magazin. Die Welt wird immer gewalttätiger. Paßt auf euch auf, vor allem wenn ihr mal Diebe überraschen solltet.

  • Hallo ihr Beklauten,
    mir wird nichts geklaut, ich kann nur von sehr milden Gaben den Armen Imker gegenüber berichten. Die Woche haben sie es besonders gut gemeint, für die Unterhaltung im Bienenhaus, wurden mir 2 Fernseher frei Haus geliefert. Ein Spanplattenschränkchen stand auch dabei, darein kann man ja prima Waben lagern, der Spender denkt mit. Zwei Säcke mit Schuhen und Kleidung wurden auch geliefert, der Witterung im August schön angepasst.
    Auch das Imkerauto kam nicht zu kurz, 4 Reifen sind die Bahnböschung heruntergerollt worden, da freut sich nicht nur das Auto, sondern auch der dicke Bauch des Imkers, kostenloseser Sport sozusagen. Dabei kann ich auch direkt mal schauen was in den Überraschungssäcken ist, in dem einen vermute ich 4 weitere Reifen, sicher für den Anhänger.
    Der Vater war noch ein größerer Glückspilz, er hat eine Leiche im Gebüsch gefunden....beim näheren Hinsehen war die Leiche von Beate Uhse und schon mit Fahrradflicken hier und da fachmännich repariert. Das richtige Geschenk für den Brünstigen Imker.
    Ach was habe ich es gut..........
    Werde mir auch eine Wildkamera beschaffen.
    wenn man den Scheiß nicht wegräumt, kommt immer mehr dazu.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Es ist wirklich nervig. Mir haben sie die Zurrgurte vom Bienenwagen geklaut ... Da fährt man kilometerweise hin um die Bienen zu rücken und wundert sich im Augenwinkel - da stimmt doch was nicht :-? - Und guck :eek: Cindy Völker wieder unangegurtet und sämtliche Gurte weg. Stellt Euch nur vor, was passiert wäre, wäre ich im Dusel einfach losgefahren. Am Ende vom Feldweg, wären mir die Kisten von der Plattform gekippt.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Zu dem Thema fand ich gestern den Beitrag im NDR zu den Inselchen im Schärengarten von Stockholm sehr herzerfrischend:


    Da gibts nen kleinen Laden. Wenn der geschlossen hat, gibt`s nen Schlüssel. Man geht rein, holt sich seinen Bedarf aus dem Regal, notiert das in einer ausliegenden Liste und bezahlt es später.
    Sollte hier mal einer versuchen :roll:


    Das habe ich auch gesehen und fand das echt Klasse, dass es wirklich funzen soll. Bei uns? Vergiss es, selbst auf dem Land. Bei uns werden die Kassen an den Feldern, wo man Blumen selbst schneiden kann, geklaut. Und da sind nur ein paar Euro drin.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Ich habe jetzt Wildkameras mit Funk und einer Prepaidkarte. Das Foto kommt also fast in Echtzeit. Wer immer die abmontiert, hinterläßt sein Fahndungsphoto bei mir. :wink:

  • Einen wunderschönen guten Nachmittag an diesem wunderschönen guten Nachmittag :)


    Gestern stand bei uns in der Zeitung in Warzenried (ca. 10 km weit weg) wurde 1700l Diesel, Wackerstamfper, Teerschneidmaschine und einiges mehr geklaut.
    Bei Gäubodenvolksfest, gleich am Anfang, auf der Ausstellung, ein Aufsitzrasenmäher für ca. 14000 € :roll:


    An meinem Klaubienstand wurde immer gleich hinter den Bienen auch lauter Müll hingeworfen.
    Seit das da Kameras hängen wurde einfach die Seite gewechsel :confused:

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Hallo !



    Da gibts nen kleinen Laden. Wenn der geschlossen hat, gibt`s nen Schlüssel. Man geht rein, holt sich seinen Bedarf aus dem Regal, notiert das in einer ausliegenden Liste und bezahlt es später.
    Sollte hier mal einer versuchen :roll:


    Vor 25 Jahren ging das bei uns auch noch,
    da hat der Molkereifahrer immernoch Butter, Milch, Jogurt, Quark, Schmand u.s.w. bei einem Bauern abgeliefert.
    Dort stellte er es in den Keller (der immer offen war) und jeder der was brauchte ging in den Keller holte es und
    legte das Geld in die Zigarrenschachtel vom Opa.


    Und dann kam die Grenzöffnung ....


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.